Jetzt ist er da,
der Sommer.

Die schönste Zeit

Kinderlachen
Sonnenmilchduft
altbekannte Klänge
von Wasserspiel
und Stadttrubel

Fahrradwind
und Blätterrauschen
Schatten und Licht

Auf meiner Decke
im Gras
schaue ich
durch Gänseblümchen.

So sehr will ich
Leichtigkeit

Doch Sonne brennt
auf Haut und Herz,
warm und schwer.

Ich bin leer.

Dieser Sommer ist für immer verloren.
Nichts kann das ändern.

Wo mein Herz war,
ist ein Loch.