Was macht Freundschaft nicht?

Freundschaft will nichts von Dir wissen,
Was Du freiwillig nicht wirst geben,
Horcht nicht aus mit Judasküssen,
Will nach Deinem Besten streben.

Freundschaft neidet nicht Erfolge,
Redet Leistungen nicht nieder:
Nähe bleibt ein Wert und Folge,
Dass man freundlich trifft sich wieder.

Die Freundschaft, sie bevormundet nicht,
Schützt behutsam Deine Schwächen,
Moralisiert nicht und bleibt schlicht,
Will Verdammtes auch nicht rächen.

Freundschaft nützt Dich niemals aus,
Wird nicht Nehmer, sondern Geber,
Trägt auch nicht Vertrautes aus
Und belächelt nicht die Streber.

Freundschaft führt Dich auch nicht vor,
Ist deshalb nie schadenfroh,
Hebt die Leistungen hervor
Und ist zärtlich und nicht roh.

Freundschaft will nicht Übermacht,
Bleibt mit Dir auf Augenhöhe,
Nähert sich gern mit Bedacht,
Fördert so vertraute Höhe.

Freundschaft will alles wie Du,
Sucht mit Dir nach neuen Wegen,
Begünstigt so die Seelenruh',
Wird herzlich, gelebter Segen.


©Hans Hartmut Karg
2019

*