Seite 1 von 4 123 ... Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    Im Mietzhaus
    Beiträge
    1.769

    Neues von der Arbeit

    Hallo ihr Lieben!

    Die meisten von uns gehen ja einem Beruf nach oder jobben neben der Ausbildung/dem Studium noch etwas. Oder ihr seid noch Schüler, auch egal.

    Dieser Faden soll euch als kleiner Korb dienen, in den ihr alle Situationen werfen könnt, die euch heute zum Kopfschütteln gebracht haben oder über die ihr herzlich lachen musstet, einfach, weil etwas total offensichtlich falsch gemacht wurde oder jemand etwas Komisches gesagt hat. Vielleicht auch einfach alles zusammen.

    Ich fange mal an, damit ihr seht, in welche Richtung es gehen könnte:

    Ich arbeite neben dem Studium noch in einem kleinen Kino. Es gibt einige Dinge, die Kunden immer wieder sagen oder tun, über die wir nur noch mit den Köpfen schütteln und nachher gemeinsam darüber lachen, weil es einfach unnötig ist...

    Hier meine zehn Favoriten vom heutigen Arbeitstag (keine bestimmte Reihenfolge):
    1. Menschen wollen "Pommes" statt Popcorn.
    2. Vier Jugendliche stehen seit zehn Minuten vor der Theke und studieren unsere Aushänge, was wir an Snacks und Getränken anbieten. Hektisches Suchen im Portemonnaie. Als sie dann dran sind, quatschen alle durcheinander, dass sie sich dieses und jenes ja gar nicht leisten können, entscheiden sich zwanzig Mal um und sind sich dann am Ende einig, dass sie einfach zu wenig Geld mithaben und sich gegenseitig auch nichts leihen wollen. Das alles seeehr laut, obwohl ich direkt vor ihnen stehe...
    3. Zwei Frauen mit jeweils einem Kind bezahlen getrennt ihre Karten. Nummer 1 kauft ein Popcorn und Nachos. Dem Kind, welches von den Nachos kosten darf, wird plötzlich bewusst, dass die doch viel besser schmecken und will jetzt statt des Popcorns ebenfalls Nachos. Frau Nummer 2 ist gerade dabei, ihre Karten und ebenfalls ein Popcorn zu bezahlen, sagt Frau Nummer 1 "Nimm doch meins". Kurze Diskussion, dann "Bezahl das jetzt trotzdem und du nimmst dann meins". Frau Nummer 2 weißt sie darauf hin, dass sie das doch dann bereits bezahlt hat, aber das ist ihr egal. Frau Nummer 2 bezahlt, das eine Popcorn wollen sie zurückgeben. Verwirrung auf beiden Seiten, die eine hat nicht gerafft, dass beide je ein Popcorn gekauft haben und hat dann mit viel Murren ihr Popcorn dennoch mitgenommen. Ich meine, ich hätte das auch zurückgenommen, wenn die beiden unbedingt zwei Popcorn bezahlen, aber nur eins mitnehmen wollen
    4. Zwei Jungen wollen zu Spider Man (FSK 12). Ich frage beide, wie alt sie sind. Nummer 1: 11. Nummer 2: Du bist 12. Nummer 1: Hä? Nummer 2 zeigt mega auffällig nach oben auf den Bildschirm, wo steht, dass der Film FSK 12 ist.
    Ich habe die beiden dann nicht reingelassen, fand es aber lustig, dass manche Kinder einfach doch zuuu ehrlich sind
    5. Eine Frau kommt rein, Tür ist durchgehend geöffnet zum Lüften: "Haben Sie schon auf?" (*Nein, wir lüften nur, aber da ist eigentlich eine Alphawand, sodass keiner reinkommt. Wie hast du das gemacht, du Alien?*)
    6. Kunden versuchen wiederholt, auf unserem Bildschirm, auf dem sie den Saalplan und ihre ausgewählten Plätze analog zu meiner Kassendarstellung sehen können, Plätze per Finger auszuwählen, obwohl dieser kein Touchscreen ist.
    7. Kunden sagen wiederholt "dort", "da" und "hier", wenn es um die Platzauswahl geht und zeigen dabei auf den in Punkt 6 erwähnten Bildschirm. (*Ich sehe nicht, wo deine Fettgriffel hinzeigen, du Honk!*)
    8. Frau ist ernsthaft empört, dass wir ihren Rucksack an uns nehmen, in dem sie offensichtlich Chips und Getränke mit in den Saal schmuggeln wollte.
    9. Frau kommt mit Enkelin nach zehn Minuten wieder aus Pets 2: "Ist doch nichts für sie, es ist ihr zu gruselig."
    10. Kunden rufen wiederholt an, um zu erfahren, warum sie ihre Gutscheine nicht online einlösen können. Das war noch nie möglich

    Nun seid ihr dran. Erzählt mal, was euch wiederholt auf Arbeit nervt, zum Schmunzeln bringt oder ob vielleicht sogar etwas Ungewöhnliches passiert ist.

    Liebe Grüße und ein kräftiges Miau,
    Thrillermietze
    Zeige denen, die dich fallen sehen wollen, dass du ohne Flügel fliegen kannst.


    Auf den Spuren der Krimikatze

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    1.350
    Zwei Jungen wollen zu Spider Man (FSK 12). Ich frage beide, wie alt sie sind. Nummer 1: 11. Nummer 2: Du bist 12. Nummer 1: Hä?


    Eine schöne Idee, Mietze.

    Ein Kollege von mir hatte mal im Sommer eine sehr weiße Jeans an. Direkt am frühen Morgen ging er sich einen Kamillentee holen und kippte sich den versehentlich vorne auf die Hose. Also so richtig vorne. Da, wo der Reißverschluss ... Er musste dann den ganzen Tag mit dem wirklich sehr gelben Fleck - also da vorne - rumlaufen. Der selbe Kollege kam auch mal mit zwei verschiedenen Schuhen an zur Arbeit. Einer dunkelblau, einer schwarz.

    Eine andere Kollegin aus der Personalabteilung (schon über 60), die schon 40 Jahre bei uns arbeitete, kam morgens immer um 6. Eines Tages kam sie morgens um 6 Uhr rein, zog sich den Faltenrock aus und hängte ihn über den Drehstuhl. Sie hat gedacht, sie sei zu Hause und nicht auf der Arbeit. Tatsache. Sie hat es selbst erzählt. Und es gibt Zeugen. Ich hab Angst, dass mir das auch irgendwann mal passiert.

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    Im Mietzhaus
    Beiträge
    1.769
    Oh, da hat wohl das Alter zugeschlagen

    Aber wichtig ist doch, selbst wenn einem das selbst mal passiert, dass man darüber lachen kann
    Zeige denen, die dich fallen sehen wollen, dass du ohne Flügel fliegen kannst.


    Auf den Spuren der Krimikatze

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2018
    Beiträge
    186
    Neulich war ich mit den großen Rabauken im Schulgarten. Wegen Regen am Vorabend war es sehr rutschig. Prompt stürzte ich zeitlupenartig und landete auf den Knien, mit verzerrtem Gesicht und in der Bet-Stellung. Aus der kam ich erst mal auch nicht hoch, weil ich mit Schmerzen zu kämpfen hatte. Während die fleißigen Schüler hämisch grinsten und Fotos schossen, kam einer hinzu gelaufen, bot mir seine Hand, fragte ob alles in Ordnung ist und klopfte mir den Dreck von den Sachen. Es war der Schüler, der das längste Sündenregister hatte und ab da hatte er einen echten Stein im Brett bei mir.

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    Im Mietzhaus
    Beiträge
    1.769
    Oh, eine zukünftige Kollegin von mir

    Dass die schlimmsten und anstrengendsten Schüler manchmal die allerliebsten sein können, hab ich auch schon erlebt. Aber Fotos schießen... Dürfen die denn bei euch einfach ihre Telefone benutzen?
    Zeige denen, die dich fallen sehen wollen, dass du ohne Flügel fliegen kannst.


    Auf den Spuren der Krimikatze

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    Im Mietzhaus
    Beiträge
    1.769
    Am Dienstag war wieder Kinozeit und wir hatten wieder ganz tolle Kunden.

    Der eine regt sich auf, weil seine reservierten Karten in der Loge weg waren und ich ihm nur noch welche im Parkett anbieten konnte. Ich: "Die hätten bis 16 Uhr geholt sein müssen" (es war 16.18 Uhr), Er: "Ja, na wir waren ja 16 Uhr hier, aber da stehen halt voll viele Leute", Ich: "Ja, ist heute großer Andrang für den König der Löwen", Er: "Na, ist ja auch blöd, wenn Sie erst 16 Uhr aufmachen, wie soll man da vorher seine Karten geholt haben". Schaltet sich plötzlich der Chef von hinten ein: "Erstens haben wir bereits über fünf Minuten eher aufgemacht und es waren nur etwa zehn Karten reserviert, die schaffen wir normalerweise locker in zwei Minuten. Zweitens habe ich genau gesehen, dass Sie erst vor fünf Minuten hier hereingekommen sind". Ich war innerlich so am abfeiern, die haben dann ohne zu murren ihre Karten genommen und sind gegangen. Hat sich dann herausgestellt, dass die erst fünf Minuten nach 16 Uhr überhaupt erst da waren, da hat der Chef sie nämlich noch vorm Kino stehen sehen. Die sind dann aber wieder gegangen, weil ihnen die Schlange zu lang war und tatsächlich erst viertel wiedergekommen. Selbst Schuld, wenn dann die Karten weg sind. Was hatte ich für eine Schadenfreude.

    Eine andere wollte eine Kinder-3D-Brille. Ich: "Sicher? Die sind wirklich sehr klein" und reiche ihr eine zum Aufprobieren. Macht sie, verzieht die Miene und sagt: "In [hier nächste Stadt mit größerem Cinestar] sind das andere" und nimmt 'ne normale 3D-Brille. *Dann geh halt nach [hier nächste Stadt mit größerem Cinestar], wenn dir die Brillen dort besser gefallen!*

    Ansonsten war's ein voller, aber angenehmer Tag und ich musste ausnahmsweise auch keinen nach Hause schicken, der sein unter 6-jähriges Kind in den FSK 6 König der Löwen mitnehmen wollte, die sind alle fein zu Pets 2 gegangen
    Zeige denen, die dich fallen sehen wollen, dass du ohne Flügel fliegen kannst.


    Auf den Spuren der Krimikatze

  7. #7
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    1.350
    In so nem Kino kann man wohl einiges erleben.

    Heut kam ich völlig aufgeheizt um 12 Uhr Mittag mim Rad zur Arbeit. 38 Grad Celsius wohlgemerkt. Hab erst mal mein Shirt untern Wasserhahn gehalten, ausgewrungen und wieder angezogen. In Kombination mit der Klimaanlage war das dann wohl doch ein bisschen frisch so den ganzen Tag über. Abends gleiches Spiel. Shirt nassgemacht, raus, 10 km bei 39,5 Grad. Zwischenstopp Aldi Süd zur Vermeidung Hitzetod. Jetzt daheim. Fäddisch mit der Welt.

    Gute Nacht
    Richy

  8. #8
    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    Im Mietzhaus
    Beiträge
    1.769
    Ich weiß schon, warum ich mit Auto zur Arbeit fahre

    Gestern hatten wir ganz angenehme Kunden, mich hat nur diesmal mein neuer Kollege genervt, der einem ständig das Ohr abkaut, sogar nicht aufhört, wenn du am Geldzählen bist und dich zwanzig mal verzählst (hat's auch nicht gerafft, als ich dann laut mitgezählt hab) und das alles dann noch mit so einem super nervigen Lachen begleitet. Da fragt man sich, wie so einer hauptberuflich im Casino arbeiten kann Und dass ich das sage, dass jemand nervig ist, muss wirklich schlimm sein, denn ich kann selbst manchmal ziemlich .... viel reden

    EDIT: Mir ist noch was eingefallen. Älteres Ehepaar kommt rein, stellen sich vor mich: "Zweimal und ein Bier, bitte". Ich: "Und wohin wollen Sie?", der Mann: "Na, ins Kino". Kollege hinter mir lacht sein komisches Lachen: "Da sind Sie ja schonmal richtig.", Ich wieder: "Also in welchen Film?". Gucken die mich doof an: "Ach bei Ihnen kommen jetzt mehrere?"
    Schön war auch, dass gestern wieder ganz viele Pommes haben wollten.
    Geändert von Thrillermietze (27.07.2019 um 09:27 Uhr)
    Zeige denen, die dich fallen sehen wollen, dass du ohne Flügel fliegen kannst.


    Auf den Spuren der Krimikatze

  9. #9
    Registriert seit
    Dec 2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    591
    Ich arbeite in einem Therapiezentrum für Suchterkrankungen. Letzte Woche hatten wir einen Neuzugang. Ich hatte vor Dienstantritt mein Magnetschild noch nicht am Shirt und traf auf den jungen Mann. Wir begrüßten uns und er begann sofort auf mich einzureden, dass er ja nur hier sei, weil er nicht mehr auf die Straße und nur aus dem Knast wollte. Therapieziele und Therapeuten seien ihm scheißegal. Als er nach Deallocations hier in der Fremde fragte, klärte ich ihn über mich auf. Die Verstörung war perfekt. " Ich dachte, wegen rasta und locker und so, du wärst einer von uns." Meine Antwort: Ja schon, undercover.
    Die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen.
    Henry van Dyke

  10. #10
    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    Im Mietzhaus
    Beiträge
    1.769
    Einer von uns

    Ist doch aber super, wenn man so locker wahrgenommen wird, da funktioniert die Zusammenarbeit doch gleich viel besser.

    Schon ein bisschen länger her, aber ich fand's lustig: Ein etwas älteres Ehepaar will sich einen Film in Kino 1 ansehen. Dafür müssen sie eine Treppe hochgehen. "Haben Sie keinen Treppenlift?" Der Chef hat sich dann erweichen lassen, beiden beim Treppenaufstieg zu helfen.
    Zeige denen, die dich fallen sehen wollen, dass du ohne Flügel fliegen kannst.


    Auf den Spuren der Krimikatze

  11. #11
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    1.350
    Härrlisch, eure (Mietze und Arkadier) Erlebnisse.

    Aber Mietze: Besser ists, den Kollegen beim nächsten Geld-Verzählen freundlich zu fragen, ob er mal temporär die Klappe halten kann, bis du fertig bist. Sonst lesen wir irgendwann auf Seite 1 in der Bildzeitung:

    "Brutaler Mord im Kino!


    ... Nachbarn und Freunde können es nicht fassen.
    "Sie war immer so höflich, eine nette, hilfsbereite junge Frau ...
    Niemand hier kann verstehen, was sie dazu bewogen hat ..."

    etc.

  12. #12
    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    Im Mietzhaus
    Beiträge
    1.769
    Nee, beim nächsten Mal hole ich einfach das Münzzählbrett oder zähle jede einzelne Zahl laut mit... Heute erstmal der letzte Arbeitstag vorm Urlaub und mit dem anderen Kollegen, also erstmal 3 Wochen Ruhe

    Apropos Geld: Kunden wollen einem auch vermehrt ausländische Münzen unterjubeln. Ich frag dann immer, ob ich die für meine Sammlung behalten darf.
    Zeige denen, die dich fallen sehen wollen, dass du ohne Flügel fliegen kannst.


    Auf den Spuren der Krimikatze

  13. #13
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    8.675
    Bei uns war ich der Spezialist für die schreienden Kunden und solche die keiner verstanden hat. Dafür habe ich mich dann aber ordentlich mobben lassen. Weil wir ja als Serie live übertragen wurden.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  14. #14
    Registriert seit
    Sep 2018
    Beiträge
    390
    Hi, bin mir nicht sicher, was ihr hier treibt, und mich will sowieso nie jemand dabei haben, weil ich nichts von gestern oder morgen weiss und ohne Humor bin hahahahahaha resp. darueber kein Schwanz ausser mir lacht. Ich arbeite u. a. mit Baeumen, bestimmt aber immer ohne jegliche andere Menschen (mit Ausnahme von meiner Gattin und gugol), gehoere also zu den wenigen, die die Welt vor der Ueberhitzung zu retten wissen. LG
    PS: Mit Baeumen laeuft eben schon nichts falsch, ausser dass sie weniger werden

    Spaeter: Okay, hab begriffen , ich hab hier tatsaechlich nichts zu suchen hahahahahaha, aber war nett bei euch, bis anderswo also
    Geändert von Hi, i (27.07.2019 um 14:10 Uhr)

  15. #15
    Registriert seit
    Dec 2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    591
    Ach, auf den Bäumen hocken Vögel, und da ist vll. auch mal ein ganz schräger dabei.
    Die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen.
    Henry van Dyke

Seite 1 von 4 123 ... Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Neues Jahr – neues Glück
    Von Halbe Frau im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.01.2014, 16:26
  2. ... der Arbeit
    Von Terrorist im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.05.2011, 15:30
  3. Arbeit
    Von Hinterweltler im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.06.2010, 09:58
  4. Neues Jahr, neues Glück
    Von Triple 's' im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.01.2007, 23:15
  5. Neues Jahr - Neues Glück
    Von Kitty-Blue im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.01.2007, 12:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden