Seite 1 von 2 12 Letzte

Thema: Ein Funken X!

  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    8.703

    Ein Funken X!

    Ich kämpfe
    um den Erfolg,
    bis ich umkippe.
    Und wenn ich
    nicht umkippe,
    habe ich Pech
    gehabt.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  2. #2
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    1.667
    Lieber Pechvogel,

    mein Tagestipp
    wenn'de viel Kippen rauchst
    um umzukippen,
    kppste auch schneller um.

    L.G.A.

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    8.703
    Es geht ja nicht um Pech in der Lunge. Das ist alles so delikat miteinander verwoben da filgranisiert man sich noch selber dran, wenn man nicht aufpasst. Oder dachtest du ich wäre mein eigener Existenzgrund? Demzufolge dann was daraus werden würde, wenn man es nur genug verdreht?
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    1.667
    Wennde den verdrehten Erfolg suchst, lieber Terrorist,
    kannste dabei natürlich auch eine filgranisierte Pirouette
    auf deinem Existenzgrund verdrehen.
    Dann gibt's mächtig Funkenschlag,
    wenns dich hinhaut.
    Und die Lunge bleibt obendrein schön delikat verwoben.
    Wünsche dir dabei viel Erfolg!
    A.

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    8.703
    Unerkennbarkeit ist der Schlüssel.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  6. #6
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    1.667
    Dein Schlüssel zum Erfolg!

  7. #7
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    8.703
    Nein der Schlüssel um mich zu verstehen.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  8. #8
    Registriert seit
    Dec 2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    245
    Er folg ist erst nach dem Umkippen.
    .
    Diesen Tod
    sterben
    einzig
    in das Leben
    .

  9. #9
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    8.703
    So ein Pisch auch wieder. Dann ist ja der allerschönste Kampf ganz besonders umsonst. Aber man hätte dadurch das Schlimmste verhindert.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  10. #10
    Registriert seit
    Apr 2018
    Ort
    Mitten unter euch.
    Beiträge
    62
    Im Titel schlüsselt der Schwirr verborgen herum;

    Funkenflug; Du arbeitest mit Poesiefunkenflug ... den Du über die Dächer der Foren, der Psycholokalitäten streust ... Kämpfe nicht liebes Terroristilein, Tanze und schwatze bis die Funken fliegen .... mit dem Tanzbein zu kippen ist genauso ehrenhaft , wie mit dem Schwert in der Hand.
    Oder (f)liege ich etwa schon wieder völlig daneben?

    Und Pech zu haben, ist das Schlimmste auch nicht. Glück ist kitschig. Wer will schon Kitsch ...

    Dein Gedicht ist wie meistens inspirierend.
    Kurz... knackig ... Umwerfend ))))

    hihi

    zwischenwelt

  11. #11
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    8.703
    Das einzige was überhaupt noch hilft ist rumjammern von früh bis spät.
    Geändert von Terrorist (23.07.2019 um 12:22 Uhr)
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  12. #12
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    1.667
    Ganz genau auf den Punkt gebracht, lieber Terrorist, ein Satz mit X!
    Bei soviel geballter Aussagekraft werden in mir sofort kölsche Reminiszenzen wach.
    Wer lang schläf, dä schläf sich wärm, wer fröh obsteit, dä friss sich ärm, und dann ens kühme von fröh bis spät, su is et. Dä ein säät su, dä andere su, evver su schön wor et noch nie.
    Wenn et nit ränt, dann dröpp et prosaisch, terroristisch.
    A.

  13. #13
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    8.703
    Was wissen die Kölner schon vom Erfolg? Das man sich nicht drüber beschwert? Wenn er ausbleibt oder auch nicht? Oder dass im X mehr steckt als nur irgendwelche Aussagekraft. Und alles geballte schon von vornherein den kürzeren zieht.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  14. #14
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    1.667
    Da rennst du bei mir offene Türen ein, lieber Terrorist, was wissen die schon?! Die haben jedoch ein ganzes Arsenal an leeren Worthülsen, worin sich aber nicht etwa ihr inhaltsschweres und vielsagende Lebengefühl widerspiegeln möchte, sondern der Witz hinter den Kulissen, der kindische Spass an Schaumschlägerei und wichtigtuerischem Blödsinn. Hätte Mark Zuckerberg nicht sein geniales Kommunikationsmedium für Blabla erfunden, quasi eine Erfolgsstory, dann wären die Kölner am Start gewesen. Die haben schon vorher das Denken in diese Richtung gelenkt, und es eigentlich schon vorher betrieben, die Zeit war reif. Der Mensch braucht viele Worte um sich herum, egal was, dann fühlt er sich wohl, wie ein Baby :
    Wie is et?
    Jo, wie soll et sin?
    Un wie soll dat nu wigger jon?

    Aber du wolltest hier etwas wichtigeres unterbreiten, was dein X! betrifft. Sorry, dass ich unterbrochen habe.
    L.G.A.

  15. #15
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    8.703
    Popanzphilosophie. Unwiderlegbar selbst im Moment des vorausgedachten Nachhers. Wo wir dann unsere Wortfetzenkopien irgendeiner Gottheit andichten müssen weil sie sonst Frevel wären.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

Seite 1 von 2 12 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Funken
    Von macin im Forum Minimallyrik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.09.2017, 13:24
  2. Ein Funken
    Von Aramis Eul im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.12.2015, 12:06
  3. Ein Funken
    Von Tim Paul im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.08.2011, 19:02
  4. Der Funken
    Von Nils im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.12.2006, 23:25
  5. Ein Funken
    Von Tommy im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.05.2006, 15:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden