1. #1
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    306

    Für Neugierige

    Ist ein Rätsel-Klaus
    Ist ein Rätselhaus
    Ist ein Rätselstrauß
    Ist eine Rätselrose

    Ist ein Rätselland
    Ist ein Rätselstrand
    Wo ein überkluges Kind den Reim erfand
    Ist eine Rätselliebe

    Ist ein Rätselflaum
    Ist ein Rätselbaum
    Und ein Rätseltraum
    Von dem blauen
    Aberhundertseelenrätselabendgärtenort

    Ist eine rätselhafte Klage
    Ohne Wort
    Geändert von Onegin (06.08.2019 um 20:47 Uhr)
    Love´s not Time´s fool W. S.

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    315
    Lieber Onegin,

    ein Rätsel ohne bleibender Fragen. Frage und Antwort in einem sozusagen.

    LG, Skirke

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    306
    Hallo Skrike,

    ein Rätsel ohne bleibende Fragen? Das muss man nicht unbedingt so sehen. Schließlich ist von Lösungen (für das Rätsel) nicht die Rede...

    Gruß Onegion
    Love´s not Time´s fool W. S.

  4. #4
    Registriert seit
    Dec 2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    315
    ...man muss wohl gar nichts, ausser müssen.

    Lg, Skirke
    .
    Diesen Tod
    sterben
    einzig
    in das Leben
    .

  5. #5
    Registriert seit
    Jul 2019
    Ort
    Ratzeburg
    Beiträge
    117
    Was ist denn das für ein drolliges Rätsel-Gedicht?
    Allein der "Rätsel-Klaus" entlockt mir ein breites Grinsen.

    Als Leserin bin ich am Rätseln -
    was sind denn das für "Rätsel-Brezeln"?
    Erkenne ich die Botschaft nicht?
    Erklär mir bitte Dein Gedicht.
    Ansonsten grüble ich zuhaus
    gemeinsam mit dem "Rätsel-Klaus".

    How ever - gerne gelesen.

    LG Cori

  6. #6
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    306
    Hallo Cori,


    schön, dass Dir mein Gedicht gefallen hat.

    Das Gedicht versteckt seine Bedeutung hinter seiner vordergründig kindlichen Heiterkeit. In Wirklichkeit geht es um das

    "Nicht sind die Leiden erkannt
    nicht ist die Liebe gelernt
    und was im Tod entfernt
    ist nicht entschleiert"



    (Das ist von meinem Kumpel, dem Rainer Maria) Also wir bleiben uns selbst letzten Endes ein Rätsel, ebenso auch die Welt, die uns umgibt, uns rätselhaft bleibt. Zwar gibt es das Versprechen, das in der Schönheit liegt (Rätselrose) und in der Liebe (Rätselliebe), aber eingelassen in unsere Existenz ist auch der Schmerz (Klage), der schon deshalb nicht zu Wort kommt, weil er unser je eigener ist und die Sprache im Medium des Allgemeinen verbleibt.

    Ok starker Tobak aus der Existenzialisten-Schnupftabakdose. Ich hoffe, man kann sich auch ganz einfach an den Reimereien erfreuen.


    Dein schönes, witziges Antwort-Gedicht hat mir sehr gefallen!


    Gruß nach Ratzeburg


    Onegin
    Geändert von Onegin (03.08.2019 um 11:41 Uhr)
    Love´s not Time´s fool W. S.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Kindheit in Fetzen - 2. Meine neugierige Zunge
    Von klaatu im Forum Fortsetzungsgeschichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.11.2017, 08:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden