1. #1
    Registriert seit
    Jul 2019
    Beiträge
    32

    Chronik einer Liebe: 5. Das Ende

    Worte wie Messerstiche,
    die man nie wieder vergisst
    Worte so fürchterliche,
    daß es unerträglich ist

    Meine Seele zittert noch
    von dem Gift, das Du versprüht
    Ich fiel in ein tiefes Loch,
    alles Schöne war verblüht.

    Ich verlor an diesem Tag
    meine Unbekümmertheit
    und ich wusst‘ mit einem Schlag
    ob des Lebens Einsamkeit.

    Vergeben habe ich Dir bald,
    doch vergessen kann ich nicht.
    Deine Worte sind verhallt,
    doch mein Herz daran zerbricht...

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2019
    Beiträge
    14
    Hallo YPS !

    Mir spricht dein Gedicht aus der Seele. Nur nicht was die Liebe angeht aber was andere ´´Beziehungen´´ zu Menschen betrifft.
    Gefällt mir sehr gut. Es fühlt sich wirklich schlimm an, wenn man sowas durchmachen muss. Aber wenn man das überstanden hat hat es einen nur stärker gemacht. Aber leider auch vorsichtiger und misstrauischer. Und die wenigen Menschen, die es wirklich ehrlich mit einem meinen haben es dann schwer gegen deine Ängste anzukommen. Dann bleiben wirklich nur wenige übrig, die trotzdem bleiben und dich nie im Stich lassen werden.

    Weiterhin gutes Gelingen beim Schreiben !

    LG Soul-Heart

  3. #3
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    hannover
    Beiträge
    3.317
    Mit Worten stachst du auf mich ein
    Wie mit einem Messer richtung Herz
    Die Zukunft sollte weg und nicht mehr sein
    Egal wie gross und lang der schmerz

    Selbst blind, tratst du mir die Augen auf,
    zeigtest wer und was ich für dich bin.
    Die narben nehm ich weinend still in kauf
    Nur ich allein versteh die Gründe und den Sinn

    Nur die kernbilder mal rausgearbeitet/ verändert und noch mehr verdichtet...
    Wie wirkt diese art der umsetzung auf dich? Kräftiger oder schwächer wie deine umsetzung? Man kann viel spielen manchmal möchte man es auch nur wie einen flüchtigen gedanken rüberhauchen... Aber der einstieg hier ist ja schon mitten uffe fresse ... Dann muss mans auch ausmahlen... Tote seele... Hmmm ok
    Von verzweiflung ausgetrocknete und schliesslich vom liebsten, ausgeweidete und in stuecken zerhackte seele...
    Dat macht mehr spass

    Hab kaum zeit, deswegen so kurz immer
    Gruss
    Federich
    wissen zerstört... denken befreit

    MEINE WERKESAMMLUNG
    Meine Lesetips quer durchs Forum Sehnsucht,Mondlicht,Winterwind,Wasserspiele,die Uhr
    ©
    T.C.

    alle meine werke bekommen von mir ( nicht ohne grund ) ein copyright aufgedrückt! wer eins kopieren möchte, BITTE FRAGEN!!

  4. #4
    Registriert seit
    Jul 2019
    Beiträge
    32
    Danke für das Interesse!

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Chronik einer Liebe
    Von YPS im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.08.2019, 15:30
  2. Chronik einer Liebe: 3. Der erste Krach
    Von YPS im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.07.2019, 01:39
  3. Chronik einer Liebe: 4. Eifersucht
    Von YPS im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.07.2019, 23:34
  4. Chronik einer Liebe: 2. Ambivalenz
    Von YPS im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.07.2019, 17:44
  5. Von dem Ende einer Liebe
    Von tessy im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.09.2005, 17:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden