1. #1
    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    Dorf im Nordschwarzwald
    Beiträge
    999

    Damals im Jahr der Großen Dürre


    Damals im Jahr der Großen Dürre


    beschlossen Pflanzen und Tiere
    auf ihrem Weltkongress
    die ihnen vom Homo sapiens
    aufgezwungene Einteilung in
    Unkräuter, Nützliche wie Schädlinge
    sei künftig ausschließlich
    nur noch auf Menschen anzuwenden.
    Jetzt sei konsequentes Handeln geboten!

    In den Folgejahren wurde es
    auf dem Planeten allmählich stiller.
    Tiere und Pflanzen blühten auf,
    Wälder wuchsen wieder,
    Quellen begannen zu sprudeln.
    Flüsse und Seen suchten
    auf`s Neue ihre Ufer.
    Flora und Fauna befanden sich auf der Rückkehr
    zum menschenentleerten Paradies.
    Geändert von Carolus (05.08.2019 um 22:19 Uhr) Grund: V3 Z7: "Weg" durch "Rückkehr" ersetzt. Sinnfördernede Anregungen von Festival! Danke!

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.537
    Lieber Carolus,
    ich glaube, Dein Gedicht würde gewinnen, wenn Du die zweite "erklärende" Strophe weg ließest. Dann reicht Dein Gedicht an einen großen Wurf heran. Etwas klarer würde ich die erste Strophe fassen, damit deutlich wird, dass die Einteilung in Nützlinge, Unkräuter und Schädlinge (die Wiederholung von ...linge stört mich ein wenig, vielleicht: "die von Menschen geschaffene/Kategorisierung in Unkräuter/Nütz- und Schädlinge/nur noch auf sie anzuwenden" ???
    Bitte, mach ein großartiges Gedicht aus dem "Entwurf".
    Liebe Grüße,
    Festival

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    Dorf im Nordschwarzwald
    Beiträge
    999

    Lieber Festival,

    hab mich sehr über deine anregenden, hilfreichen Zeilen gefreut. Dafür ein herzliches Dankeschön. Zur Zeit gibt es viele Arbeiten im Gelände zu erledigen. Daher komme ich kaum zum Schreiben. Ich kann mich nur kurz informieren, was im Forum läuft.

    Du nennst mit Recht das Gedicht einen "Entwurf", denn ich habe es gestern ohne nähere Korrektur niedergeschrieben und ins Netz gesetzt, allein aus dem Bewusstsein heraus, dass dieser Gedanke, grundlegend für unsere Existenz, einfach ins allgemeine Bewusstsein zurück gerufen werden muss. Ergo sollte es verbessert werden.

    Sinnvoll erscheint mir auch die zweite "erklärende" Strophe weg"zu lassen. Der aufmerksame, kompetente Leser braucht eine solche Belehrung
    nicht. Hier zeigst du feines Fingerspitzengefühl. Danke!
    Ob allerdings durch die eben vorgenommenen Änderungen aus dem "Entwurf" ein "großartiges Gedicht" geworden ist, möchte ich infrage stellen. Das mögen die Leser entscheiden.

    Liebe Grüße
    Carolus

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Dürre
    Von Walther im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.09.2017, 16:23
  2. Dürre
    Von charisma65 im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.06.2017, 16:45
  3. Dürre
    Von CarstenKiehne im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.12.2010, 09:44
  4. Dürre
    Von BeyondtheEyelid im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.06.2010, 21:19
  5. Dürre
    Von moschdi im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.03.2004, 22:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden