Was hast grad gern,
Lärm oder Stille?
während wir die Sache klärn

Ob eingeschmissen grad die Pille
Entsprang einzig Deinem Gesinne
Auf das die Zeit anders verrinne
Tanzt Thomas leidlich mit Sybille

Was hasst grad gerne,
Still oder Lärme?
eins umdreht Dir stets die Därme,
das andre mitnimmt in die Ferne

Wie im Stadtalltag der Lärm Dein ständiger Begleiter,
so in der Nacht die Stille angenehmer Wegbereiter