Seite 2 von 2 Erste 12

Thema: Was Dich ehrt

  1. #16
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    8.839
    Ist das Wissen oder glauben? Nicht viele Menschen haben Mut zur eigenen Erkenntnis. Weswegen sie viele Feindbilder für Realität halten.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  2. #17
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    9.850
    Lb. Terrorist,

    eine Erkenntnis ist eine höchstmögliche persönliche Annäherung an Wahrheit. Wahrheit ist auch immer relativ. Erkenntnis kann als persönliches Wissen bezeichnet werden. Wissenschaft erzeugt kollektives Wissen, das nicht mit persönlichen übereinstimmen muss.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  3. #18
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    1.357
    Zitat Zitat von Hans Plonka Beitrag anzeigen
    Erkenntnis kann als persönliches Wissen bezeichnet werden. Wissenschaft erzeugt kollektives Wissen, das nicht mit persönlichen übereinstimmen muss.
    Hey Hans, mich nähme ja schon mal wunder, ob du dir deine skurrilen Erkenntnistheorien selber zusammenzimmerst oder dich auf irgendwelche Erkenntnis- bzw. Wissenschaftstheoretiker gründest.
    Leider zitierst du nie einen. Jedenfalls kommt mir das alles ziemlich abstrus vor. Ich lasse mich jedoch gern eines Besseren belehren, nur bitte bitte nicht indem du deine bereits unendlich vorgetragenen eigenen Ergüsse dazu wiederholst, sondern indem du mal Quellen lieferst. LG gugol

  4. #19
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    8.839
    Wir dürfen ihm danken, dass er sich immer weiter verbiegt nach seinem Denkalgorithmus ohne jemals auch nur zu seufzen. Er versucht durch das Geschriebene sich selbst auf die Spur zu kommen und nicht uns primär Anlass zu unkonstruktiver Kritik zu geben.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  5. #20
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    9.850
    Lb Gugol,

    die Quelle bin ich, jedoch auch mit Hilfe von außen, indem ich bei der Innenschau bei Bedarf auch nach äußeren Informationen suche. Die Aussagen (Zitate) sind fast ausschließlich von mir. Gleicher Wortlaut kann sich bei gleicher oder ähnlicher Denkweise durch Zufall ergeben.
    Die Erkenntnistheorie ist in der Esotherik begründet und auch ein Hauptgebiet in der Philosophie. Erkenntnis ist die subjektive Voraussetzung für subjektives Wissen, das keiner Anerkennung anderer bedarf.

    LG Hans

    Lb. Terrorist,

    schreiben kann auch eine Denkhilfe sein, weil es das Abrufen von Fakten und deren Einbindung in den Denkprozess leichter macht.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

Seite 2 von 2 Erste 12

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Mag Dich nicht, doch hab ich Dich, lass ich Dich nicht.
    Von wenigviel im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.03.2008, 11:43
  2. Eine Rose für dich, sie sagt, ich liebe dich
    Von Vera Hansen im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.01.2008, 11:29
  3. Ich suche dich,doch Finden kann ich dich nicht.
    Von Kochiboy im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.06.2006, 16:48
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.11.2005, 23:02
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.08.2005, 00:36

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden