Italien bei uns!

Sonnenglast und Regenschauer,
Efeu an der grauen Mauer
Und mit fröhlichem Gepäck
Wandert nun so mancher Jeck.

Wenn die Tage sich verkürzen,
Muss man mehr die Speisen würzen,
Wodurch sie mediterran
An den Gaumen kommen 'ran.

Ja, das südländische Flair
Holen wir uns halt hierher,
Wenn Urlaub wir nicht erhalten,
Weil Chefs auf stur runterschalten.

Deshalb ernten wir Tomaten,
Zucchini sind uns gut geraten,
Herrlich die Tomatensuppe,
Da sind Chefs uns wirklich schnuppe!

Oliven, Knoblauch, Pesto dran,
Gesundheit Genüge so getan!
Kräuter aus dem kleinen Garten
Lassen Seligkeit erwarten.

Denn wenn Duft die Luft erfüllt,
Mit Federweißem nachgespült,
Können wir alsbald erkennen:
Nichts kann von Italien trennen.


©Hans Hartmut Karg
2019

*