1. #1
    Registriert seit
    Jul 2007
    Ort
    berlin
    Beiträge
    98

    Wer spinnt das Garn?

    Ein Mensch
    in seinem Kleid
    aus Menschlichkeit
    hat sich aus dem Gewand
    die Welt gewebt.

    Was ist wirklich?
    Was ist Traum?

    Hat sich die Fäden umgelegt,
    aus ihnen in das Licht zu schaun,
    das Schatten wirft,
    wo es die Bänder trifft.

    Das eigene Licht,
    das sich an diesen bricht,
    scheint seine Farben
    in die Welt.

    Von denen jede,
    wie ein Ton von einem Lied,
    die Stille füllt, den Traum erhellt,
    die Brücke ist in eine andre Welt.

    Das eigene Licht,
    das sich an den Fäden bricht,
    scheint seine Farben in die Welt,
    doch ihn
    zurück auf sich.

    Da spinnt sich in die Fäden
    ein Gedicht...
    ...da ist es Garn
    ...und löst sich wieder.
    Geändert von FellUndKnochen (26.08.2019 um 15:25 Uhr)
    "Auch Luftballons, haben Platzangst"

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Simi spinnt
    Von yarasa im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.12.2005, 16:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden