Ich welke dahin im Wandel des Lebens.
Stets frage ich suchend nach tieferem Sinn.
Die Fragen sind drängend, doch leider vergebens.

Oft dacht ich, was soll das und wollte es lassen.
Solch Schicksal wie meines, das gibts doch in Massen.
Was soll denn der Hader, ich bin, was ich bin.

Jetzt lass ich das Suchen, es wurd mir zur Last
und freu mich des Lebens, so wie es mir passt.