1. #1
    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    Dorf im Nordschwarzwald
    Beiträge
    1.007

    Entsorgungsprobleme


    [B]Entsorgungsprobleme[/B


    Wurfsendungen, Wortgesülze,
    Smalltalkmüll, Hochglanzillusionen,
    Videoclips, Bildschirmwerbung,
    Nachrichten, Fake news,
    Pressekommentare und so weiter.

    Wie verdaut ein Mensch
    den Irrsinn sinnentleerter
    Verschleißkultur?
    Wie entsorgt er ihn,
    ohne aggressiv, sarkastisch,
    zynisch, apathisch, depressiv
    oder drogensüchtig zu werden?

    Kopf- oder Hirnwäsche
    taugen nicht. Seelenreiniger
    sind nicht in Apotheken käuflich.
    Überbleibsel verengen Bahnen im Hirn,
    verlangsamen, blockieren den Fluss des Bluts
    - auch den des Denkens. Bis zum Infarkt!
    Geändert von Carolus (03.09.2019 um 12:34 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2017
    Ort
    da
    Beiträge
    416
    Hallo Carolus,
    das gefällt mir, denn man kann diesem "MüllWahnsinn!" wenig bis nichts entgegensetzen- nur "Stillstandhaft" ertragen müssen. Starke letzte Zeile!
    "Bis zum Infarkt!"
    Beste Grüße
    lautmaler

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    Dorf im Nordschwarzwald
    Beiträge
    1.007
    Hallo Lautmaler,

    die Welt lebt von guten und miserablen Vorbildern, letztere überwiegen derzeit. Wenn aber einer seine kleine Welt in Ordnung hält und sich nicht in diesen Konsumsog hineinziehen lässt, hat er schon eine Menge für eine lebenswertere Welt getan.

    Herzlichen Gruß
    Carolus

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.058
    Das ist richtig, Carolus...aber da gehört noch mehr dazu...zB die Wertschätzung. Über Müllmänner wird schon immer abfällig geredet (Lerne, sonst landest du später mal bei der Müllabfuhr). Aber der Schlüssel zu mehr Nachhaltigkeit ist die Bildung. Wusstest Du zB, dass 90% des Apfelsaftes (Konzentrat), den wir in Deutschland konsumieren...aus China kommt? Wir sind in der Welt das reichste Land an Apfelbäumen, importieren aber Äpfel aus China. Der gleiche Student, der China-Apfelsaft trinkt, steht am Samstag auf dem Marktplatz und hält ein Schild hoch...auf dem steht "rettet das Klima". Nicht umsonst betone ich immer wieder, dass die Studenten am Elend der Welt schuld sind. Sie sind einfach zu ungebildet und unreflektiert.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden