Thema: Vollendet

  1. #1
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    1.485

    Vollendet

    Folge dem Bach bis zur Quelle
    Hüpf über Steine
    Suche dir eine
    einladend wirkende Stelle

    Nun, es bedarf keiner Hast
    Lege dich nieder
    Strecke die Glieder
    Mache dort nächtliche Rast

    Hier hat dein Leben begonnen
    Hier ist das Ziel
    Schau wie im Spiel
    Hast du schon alles gewonnen

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2017
    Ort
    Retschow
    Beiträge
    664
    Hey gugol,

    und das eben unterscheidet das Eine vom Anderen, für mich.
    Mir gefällt der Rhythmus und der Weg durch das Gedicht, dessen Aussage und die Art, wie es geschrieben ist.

    Von mir ein Lob. Gut gemacht.

    Liebe Grüß

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.102
    Lb. Gugol,

    es ist das Finden der Vollendung in der Natur. Dafür hast Du den Bach gewählt und uns ein gut abgerundetes Bild gezeigt. Alles Leben beginnt an seiner Quelle und endet in der letzten Ruhe des Lebens, dem letzten Ziel. Der Bach ist ein schönes Symbol und Synonym.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  4. #4
    Registriert seit
    Dec 2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    321
    Lieber Gugol,

    Technik interessiert mich nicht wirklich, sondern die möglichst reine Aussage. Hier gefällt mir beides ganz gut. Gerne mehr davon, noch fokussierter wäre mir natürlich am liebsten.

    LG, Skirke
    .
    Diesen Tod
    sterben
    einzig
    in das Leben
    .

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    1.485
    Danke euch herzlich für die lobenden Kommentare.
    Genau Hans, der Bach war mir als Naturbild wichtig, weil er etwas Verspieltes hat.
    LG gugol

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    9.341
    Zeigt die Verhältnismäßigkeit mit der wir uns einordnen, da wo sowieso schon klar ist was uns erwartet. Weinerlich bis in die letzte Silbe und dadurch dann wieder bemerkenswert selbstbewusst in der Erkenntnis des sich etwas darzustellend preisgegebenen. So als wären wir in der Lage einen Bach zu erfinden wenn es ihn nicht gäbe. Abseits dessen was uns Sprache als bildverwandt vormacht.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Vollendet
    Von Artname im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.07.2019, 09:31
  2. Der kleine Mann/Vollendet
    Von Unum im Forum Minimallyrik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.11.2017, 00:12
  3. nicht vollendet
    Von Unum im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.12.2013, 12:29
  4. vollendet...
    Von --Remmi-- im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.03.2008, 19:23
  5. Mein Leben, sieh, es ist vollendet...
    Von Zebulon im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.09.2007, 15:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden