1. #1
    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    Dorf im Nordschwarzwald
    Beiträge
    1.020

    Anflug von Herbst


    Anflug von Herbst


    Kirschbaumblätter im Gras.....................................Kirschbaumblätter im Gras.
    signalisieren Hinfälligkeiten....................................Manche verglühend
    Manche trauerumflort,...........................................in sommerlichem Glück,
    andere noch glühend.............................................andere trauerumflort,
    von sommerlichem Glück,...................................... einige übersät von
    etliche übersät......................................................schwarzen Flecken
    mit letalen Flecken.

    Kein Blatt gleicht einem anderen..............................Kein Blatt einem anderen gleicht.
    Ein jedes verwirklicht zum Abgang...........................Angesichts der Ablösung vom Zweig
    sein eigenes Gesicht,.............................................verwirklicht jedes sein eigenes Gesicht,
    spürt, welcher Wandel............................................als wolle es der Welt seine Einmaligkeit
    sich mit ihm vollzieht.............................................noch einmal vor Augen führen.
    ..........................................................................Spürt es, welche Veränderung ihm widerfährt?

    In meinem Blick aufwärts.......................................In meinem Blickfeld kreuzen sich
    kreuzen und verschweißen sich...............................in einer Lämmerwölkchenwiese
    die Fluglinien Frankfurt-Zürich,............................... die Fluglinien Frankfurt-Zürich,
    Stuttgart-Strasbourg mitten in................................Stuttgart-Straßbourg.
    einer Lämmerwölkchenwiese.................................. Wind macht ihre Gradlinigkeit zunichte,
    Ein Wind entzerrt ihre Gradlinigkeit,........................ bugsiert Überbleibsel unter die Schäfchen.
    bugsiert sie unter die Schäfchen..............................Bald sind diese entschwunden.
    Bald sind sie entschwunden.

    Irgendwann werden die Flugzeuge...........................Die Flugzeuge, irgendwann
    ausgemustert und abgewrackt sein,.........................ausgemustert, abgewrackt,
    die Fluggäste älter, manche....................................die Fluggäste älter, hinfälliger,
    vielleicht schon unter der Erde,...............................manche vielleicht schon unter der Erde.
    auf die ein Herbstwind...........................................Herbstwind häuft Tag für Tag
    Tag für Tag Blätter.................................................Blätter mit anderen Mustern
    mit anderen Mustern.............................................und Farben darüber.
    und Farben häuft.
    Geändert von Carolus (04.09.2019 um 20:23 Uhr) Grund: Anregungen von albaa eingearbeitet. Titeländerung: lilisarah

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    666
    hallo carolus,

    ein erstes herbstgedicht, wie schön.

    überraschend neu zwischen altbekannten bildern finde ich die flugzeuge und das sinnieren darüber, was mit den fluggästen passiert sein mag. du ziehst die parallele zwischen gefallenem laub und gestorbenen fluggästen, die in der erkenntnis mündet, dass alles hinfällig ist.

    hier bietet sich aufgrund der fluginhalte ein titel förmlich an: anflug von herbst

    würde mir jedenfalls wegen der doppeldeutigkeit sehr gefallen.

    lg
    lilisarah

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    Dorf im Nordschwarzwald
    Beiträge
    1.020

    Hallo lilisarah,

    wie schön ein Morgen beginnen kann!
    Die Sonne blinzelt gerade durch die Fichten der gegenüber liegenden Bergspitze. Das Tal erwacht - trotz aller "Hinfälligkeiten" - im Hier und Jetzt, und dazu noch deine lobenden Zeilen mit dem Verbesserungsvorschlag, "Andeutung" von Herbst durch den angemesseneren "Anflug" zu ersetzen. Dafür ein herzliches Dankeschön!

    Mit sonnigem Morgengruß
    Carolus

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.347
    Hi Carolus,

    Das ist Prosa: zB in Strophe eins nimmst du mit "signalisieren Hinfälligkeit" schon die ganze Spannung heraus, weil du mich mit der Nase auf den Gegenstand dieses Textes stößt, was selbst bei Prosa ein No-go ist.

    Ich markiere noch die anderen Erklärbärformulierungen oder einfach Formulierungen, die ich als überflüssig und das lyrische Gefüge störend empfinde.

    Kirschbaumblätter im Gras
    signalisieren Hinfälligkeiten.
    Manche trauerumflort,
    andere noch glühend
    von sommerlichem Glück,
    etliche übersät
    mit letalen Flecken.

    Kein Blatt gleicht einem anderen.
    Ein jedes verwirklicht zum Abgang
    sein eigenes Gesicht, - "zum Abgang" klingt nach Weinverkostung ; verwirklicht ein Blatt wirklich "sein eigenes Gesicht - wirklich "Gesicht"
    spürt, welcher Wandel
    sich mit ihm vollzieht. Mir gefällt das nicht, dass der Schreiber da in die "Haut des Blattes" schlüpft und uns Lesern seine Spekulationen über dessen Empfindungswelt auf Auge drücken will. Ich möchte als Leser selbst meine Schlüsse ziehen dürfen.

    In meinem Blick aufwärts -Da stimmt was nicht. "Blick ich zum Himmel" oder "Am Himmel"
    kreuzen und verschweißen sich - "verschweißen" passt mE nicht zur nachfolgend schön beschriebenen Auflösung
    die Fluglinien Frankfurt-Zürich,
    Stuttgart-Strasbourg mitten in
    einer Lämmerwölkchenwiese.
    Ein Wind entzerrt ihre Gradlinigkeit, "verzerrt"
    bugsiert sie unter die Schäfchen.
    Bald sind sie entschwunden. Das ist alles bis auf die Kleinigkeiten oben schön beobachtet. Gefällt mir.

    Irgendwann werden die Flugzeuge
    ausgemustert und abgewrackt sein,
    die Fluggäste älter, manche
    vielleicht schon unter der Erde,
    auf die ein Herbstwind
    Tag für Tag Blätter
    mit anderen Mustern
    und Farben häuft. Das gefällt mir von der Idee her auch sehr gut. Aber sprachlich vielleicht ein wenig zu umständlich. Es wäre einen Versuch wert, ob man es nicht vereinfachen/straffen könnte, sodass weniger Energie durch den umständlichen Satzbau verpufft.

    Lieben Gruß
    albaa
    Geändert von albaa (03.09.2019 um 20:23 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    Dorf im Nordschwarzwald
    Beiträge
    1.020

    Guten Abend, Albaa,

    herzlichen Dank für deine besondere Mühe, die Schwächen meines Textes aufzuspüren und weitgehend überzeugende Verbesserungsvorschläge zu präsentieren.

    Du merkst mit Recht an "in Strophe eins nimmst du mit "signalisieren Hinfälligkeit" schon die ganze Spannung heraus". Das war unüberlegt. (Der Begriff "Hinfälligkeit" gefiel mir zu sehr im Zusammenhang mit den Blättern. Weiter dachte ich nicht.)

    "sein eigenes Gesicht". Unter Dutzenden von Kirschbaumblättern fand ich zwar ähnliche, aber nie die gleichen.

    "spürt, welcher Wandel
    sich mit ihm vollzieht
    ..." Ursprünglich hatte ich diese Zeile als Frage formuliert. "Spürt es, welcher Wandel...?" Deine Anmerkung "Ich möchte als Leser selbst meine Schlüsse ziehen dürfen." finde ich absolut richtig.

    "In meinem Blick aufwärts
    kreuzen und verschweißen sich
    ..." Mein Verbesserungsvorschlag: "In meinem Blickfeld kreuzen sich die Fluglinien..." Also "verschweißen" weglassen.

    Vorschlag zur letzten Strophe:

    Die Flugzeuge, irgendwann
    ausgemustert, abgewrackt.
    Die Fluggäste älter, manche
    vielleicht schon unter der Erde.
    Tag für Tag häuft ein Herbstwind
    Blätter mit vielen Mustern
    und Farben darüber.

    Nochmals mein aufrichtiges Dankeschön. Das Gedicht hat m.E. durch deine hilfreichen Anregungen nur gewonnen.

    Lieben Gruß
    Carolus

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Herbst
    Von zenamon im Forum Japanische Formen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.10.2012, 23:41
  2. Herbst
    Von FredMorgan im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.10.2012, 12:32
  3. herbst
    Von Ralfrutz im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.09.2010, 11:12
  4. Schöner Herbst, trauriger Herbst
    Von Arotnow im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.10.2008, 21:06
  5. Erinnere dich vom Herbst zum Herbst
    Von Ewige Blume im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.08.2005, 16:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden