1. #1
    Registriert seit
    Jan 2019
    Beiträge
    6

    Erstrebenswert

    Als hättest du mit einem schweren Springerstiefel diese Tür in mir mit Anlauf und gewaltvoll eingetreten.
    Lächerlich früh und mit grauenhafter Einfachheit.
    Und alles was dahinter war sprudelt und springt jetzt in mir herum, ganz schmerzhaft und schrecklich.

    Wie schön wäre es, es wegzulachen und abzutun, aber warum dann die Tränen & der wachsende Schmerz, der sich von der Mitte her ausbreitet?

    Und das finden so viele erstrebenswert?

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.592
    Hallo nein,
    das hört sich martialisch an: "...mit einem schweren Springerstiefel...", hat aber mit der Realität wenig zu tun. An "Springerstiefel" heran zu kommen, wenn man selbst kein Fallschirmjäger war, war recht schwierig. Warum unternahm man derartige Versuche? Weil die "Knobelbecher", also die "normalen" Stiefel, schwerer waren und man mit geschwollenen Füßen nur schwer hineinschlüpfen konnte. Erleichterung brachten die Schnürstiefel (die waren anfangs braun). Erstrebenswert wäre meiner Meinung nach mehr Genauigkeit.
    Gruß,
    Festival

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2019
    Beiträge
    6
    Danke für deine Antwort!
    Ich werde es mit einer umänderung versuchen!

    Liebe Grüße

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.353
    Zitat Zitat von nein_ Beitrag anzeigen
    Als hättest du mit einem schweren Springerstiefel diese Tür in mir mit Anlauf und gewaltvoll eingetreten.
    Lächerlich früh und mit grauenhafter Einfachheit.
    Und alles was dahinter war sprudelt und springt jetzt in mir herum, ganz schmerzhaft und schrecklich.

    Wie schön wäre es, es wegzulachen und abzutun, aber warum dann die Tränen & der wachsende Schmerz, der sich von der Mitte her ausbreitet?

    Und das finden so viele erstrebenswert?
    Ja, wie Festival sagte, versuche präziser zu werden, die Bilder aufeinander abzustimmen.
    Die Idee gefällt mir auch die Springerstiefel, um es stringenter zu machen, könnte man vielleicht die Springerstiefel verfremdet lesen und diese ein Säurefass eintreten lassen, wegen dem "sprudeln" und "schmerzhaft und schrecklich". Ich versuchs einmal:

    Als hättest du das Fass mit deinen schweren Springerstiefeln eingetreten.

    Beim ersten Versuch. Es war grauenhaft einfach und lächerlich früh.

    Was darinnen war, stürzte sprudelnd auf mich ein.

    Wie schön wäre es, es wegzulachen und abzutun, aber die Säure zerfrisst mich.


    Na ja, so ähnlich halt, ich wollte nur irgendwie zeigen, wie man es ungefähr anstellen könnte mit dem Material "im Bild" zu bleiben und wie man das etwas nervige Lamento "ganz schmerzhaft und schrecklich" "Tränen und wachsenden Schmerz" in der zerfressenden Säure-Metapher auflösen könnte.

    Lieben Gruß
    albaa
    Geändert von albaa (03.09.2019 um 20:16 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.144
    Nein, nein_, damit wirst Du nicht viel anfangen können...denn man kann vieles meinen...aber nur Wissen hilft am Ende auch weiter. Und da ist vor allem das handwerkliche Wissen gefragt:

    Als hättest du mit einem schweren Springerstiefeln die(se) Tür in mir mit Anlauf und gewaltvoll eingetreten.

    Als hättest du in Springerstiefeln die Tür eingetreten.

    Da ist alles drin enthalten, das Du brauchst.

    Springerstiefel sind immer schwer - sind ja keine Ballettschuhe. Die Tür eintreten sagt bereits aus, dass dies gewaltvoll geschieht - und "diese" Tür ist nur dann von Relevanz...wenn der Leser auch von anderen Türen weiß...also im Sinne von "nicht die, sondern diese Tür".

    Ich widme mich nur dem ersten Satz...sozusagen als Denkanstoß - aber auch alle anderen Zeilen solltest Du überarbeiten.
    Und wenn Du auf mich hörst...dann zeigst Du dich nicht nur schlau...dann bist du am Ende gar etwas schlauer.

    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden