1. #1
    Registriert seit
    May 2019
    Beiträge
    13

    Gebe der Liebe nie auf ... Gebe[te] der, [an die] Liebe - höre nicht auf zu lieben -

    Meine Liebe sei unendlich - zugegeben, überheblich (meine Kinder sind die wertvollsten der Weltgeschichte / Erdgeschichte)

    eigentlich nicht möglich,

    ich habe doch -

    ich kann es nicht verlauten )*,

    die Schmerzen sind zu tief

    alsdaß eine Ahnung wird verstanden,

    es sind Gefühle


    wenn du tötest was du liebst

    ich tötete mich selbst / töte man sich selbst | Das Thema ist ursächlich kompliziert -

    Ein veganer Vegetarierer hindessen ist, sei nur eine Entschuldigung dessen [was geschehen]- unbezahlbar meine Schuld - (*

    Trilliarden Jahre Arbeit - vllt. kein Zufall - doch waren wir keine Maschinen ... Völlig und nie ganz ...

    auch sprang ich vom Balkon -


    das Blut meiner Kinder spritzte und floß

    dem Krankenbett davon

    und doch gebe ich nie auf

    bis jeder verdient - wer für die Liebe ist gewesen-

    Einen Platz

    im Himmelreich [der Frauenschaft, dem heiligen Matriarchat]


    IN GEDENKEN AUCH AN SIBIRIEN UND AMAZONIEN

    AMARE AJE[] -

    MAJA AMAZONIA !


    Beitrag bearbeiten/löschen Bearbeiten Direkt antworten Antworten Zitieren Zitieren Beitrag zum Zitieren auswählen
    + Antworten
    Gehe zu: Dramatik Nach oben
    Direkt antworten Direkt antworten
    SchriftartGröße

    ()* Ich tötete jdm., die ich liebte - natürlich ein TIER - wobei wir alle Tiere stets gewesen - alle Menschen waren Tiere eh ...

    + 1998 - ich warte auf Ihre Wiedergeburt - MARIA, die Höchste - [Maria quasi eh, ehm.]

    ---

    Jesus spricht: " WENN JEMAND NICHT VON NEUEM GEBOREN WIRD, SO KANN ER DAS REICH GOTTES NICHT SEHEN " (Johannes 3,3)


    Die gänzliche Tötung ist natürlich schwer wieder aufzuheben - doch Gottvater schafft es auch Tiere aus der Nahrungsaufnahme wiederzubeleben ...

    Dennoch sollten wir auf Fisch & Fleisch verzichten [Pflanzen können ehr ab]

    Amen. Allen Lebewesen, die gelitten auch für eine getötete [f%] meinerseits -

    Ich war Fischer, Angler - es tut mir unendlich leid ... 200x(x) - Zentralfrankreich - hier gab ich gänzlich auf ...


    -<...>-*..
    Geändert von Arinaco AC. (21.09.2019 um 13:52 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.594
    Hallo Arinaco,
    in Deinem letzten Satz stehen zwei Hoffnung verheißende Bemerkungen ("es tut mit unendlich leid" und "hier gab ich gänzlich auf"). Der Rest ist für mich nicht verständlich. Z.B.: "Die gänzliche Tötung ist natürlich schwer wieder aufzuheben - doch Gottvater schafft es auch Tiere aus der Nahrungsaufnahme wiederzubeleben ..." - was sagt mir das? Was ist eine "gänzliche Tötung"? Gibt es auch ein "bisschen" Tötung? Tot ist tot. Welcher Gottvater schafft es, auch Tiere aus der Nahrungsaufnahme wieder zu beleben?
    Wir haben gestern zu dritt eine köstlich zubereitete Dorade verspeist. Erklär mir bitte, wie dieser"gänzlich" tote Fisch, gewürzt und gegrillt, gedrittelt und verspeist, wieder belebt werden soll? Ist Gottvater ein heimlicher Liebhaber von Puzzlespielen?
    Gruß,
    Festival

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Ich gebe auf, ...
    Von Terrorist im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.08.2012, 07:13
  2. Ich gebe Laut
    Von Walther im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.07.2011, 21:30
  3. Ich gebe auf ...
    Von mooony im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.12.2008, 17:54
  4. Ich gebe dich nicht frei!
    Von Südwind18 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.07.2007, 16:51
  5. ich gebe nicht auf
    Von antonius im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.02.2006, 12:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden