1. #1
    Registriert seit
    May 2019
    Beiträge
    7

    Gebe der Liebe nie auf ... Gebe[te] der, [an die] Liebe - höre nicht auf zu lieben -

    ---

    Jesus spricht: " WENN JEMAND NICHT VON NEUEM GEBOREN WIRD, SO KANN ER DAS REICH GOTTES NICHT SEHEN " (Johannes 3,3)


    Die gänzliche Tötung [gänzlich brutale Tötung sollte man vllt. sagen] ist natürlich schwer wieder aufzuheben - doch Gottvater schafft es auch Tiere aus der Nahrungsaufnahme wiederzubeleben ...

    Dennoch sollten wir auf Fisch & Fleisch verzichten [Pflanzen können 'es' eher ab]

    Amen. Allen Lebewesen, die gelitten - auch gerade für eine erste, getötete Älin (Aalweibchen) meinerseits.

    Ich war über Jahre hinweg Fischer / Angler - es tut mir unendlich leid ... 2007 - Zentralfrankreich - hier gab ich gänzlich auf [Ich bereute mein Verhalten doch zutiefst] ...


    PS.: Ich habe gerade gelesen, dass der europäische Aal vom Aussterben bedroht ist ...

    ...
    Geändert von Arinaco AC. (29.05.2020 um 20:33 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.904
    Hallo Arinaco,
    in Deinem letzten Satz stehen zwei Hoffnung verheißende Bemerkungen ("es tut mit unendlich leid" und "hier gab ich gänzlich auf"). Der Rest ist für mich nicht verständlich. Z.B.: "Die gänzliche Tötung ist natürlich schwer wieder aufzuheben - doch Gottvater schafft es auch Tiere aus der Nahrungsaufnahme wiederzubeleben ..." - was sagt mir das? Was ist eine "gänzliche Tötung"? Gibt es auch ein "bisschen" Tötung? Tot ist tot. Welcher Gottvater schafft es, auch Tiere aus der Nahrungsaufnahme wieder zu beleben?
    Wir haben gestern zu dritt eine köstlich zubereitete Dorade verspeist. Erklär mir bitte, wie dieser"gänzlich" tote Fisch, gewürzt und gegrillt, gedrittelt und verspeist, wieder belebt werden soll? Ist Gottvater ein heimlicher Liebhaber von Puzzlespielen?
    Gruß,
    Festival

  3. #3
    Registriert seit
    May 2019
    Beiträge
    7
    Zugegeben - ich finde es verfrüht auf die Frage(n) zu antworten - es heißt: ' Die Zeit heilt alle Wunden ', das ist auch so (nur liegt es auch an uns selbst, den Individuen in einer Gesellschaft) ... Doch ich beschäftige mich gerade intensiv mit jenem Thema, DIE REINKARNATION - natürlich werden Ihre verspeisten Doraden, hatte ich auch mal, nebenher angemerkt - 2007/08 in Berlin - eine Einladung (zum Doraden- Essen) seitens des Vaters meiner Exfreundin [ggf. hätten wir geheiratet (...)], wieder ins Leben berufen - das ist ganz klar!

    Grundsätzlich gilt: " GOTT TÖTET NICHT " - wenn jemand verstorben ist, aufgrund eines anderen, so liegt es nicht in der Schuld / Verantwortung Gottes - Gott muß das verstorbene Leben allerdings wieder reparieren bzw. heilen ... [Dazu trägt (tragen) auch die Sonne, die Sonnen bei]

    Ich selbst bin seit über 2 Jahren Vegetarier auf dem Weg Veganer zu werden - es ist oft sehr schwer herauszufinden, ob irgendwo Ei enthalten ist - Ei beziffert ungeborenes Leben, jenes auf garkeinen Fall verlorengehen darf -

    Es gibt jetzt auch eine Partei für Vegetarismus / Veganismus und Naturschutz [seit 2016, die V- Partei³] - so.. viel Werbung wird das Forum hier ertragen ...

    Danke für den Kommentar - gerade die Doraden hatten mich direkt angesprochen (ich hatte ja eine gleiche, ähnliche; gleichähnliche Erfahrung machen müssen) - ich werde die Doraden nie vergessen ...


    Ps.: AUCH TIERE HABEN EINE SEELE - ! DAS MUß MAN ERST EINMAL BEGREIFEN (TIP, HINWEIS)


    ---

    Ein jeder gebildete Mensch weis natürlich, daß wir letztlich von den Fischen abstammten - danach auch die Schwimmhäute zum Embryonalstadium ... Daneben gab es eben auch die Zeit der Dinosaurier, jene andere Evolutionswege gegangen seien mögen - letztlich ist es bis heute unklar, ob wir den Pflanzen- oder den Fleischfressern angehören (wir kennen ja auch min. 2 direkte Vorfahren des Menschen, den Neanderthalensis und den Homo Sapiens) - bleibt zu Gottes Reichen jedoch unerheblich, denn in den Himmeln wird die Nahrungsaufnahme grundsätzlich gemieden ... Gilt für Menschen und den Dinos gleichenteils ... Der Mensch kennt viele Ursprünge - ob ein Mensch auch von den Dinosauriern abzustammen befähigt war gilt ebenfalls als wahrscheinlich, da die Bienen ein Bindeglied zwischen beiden Kreaturen ausbildeten ...

    Gerade zum Adelsgeschlecht ging man davon aus, daß wir eben auch von den Bienen (100.000.000 J. min., nachweislich [frühste, gefundene (fossile) Biene) abstammen [Bienenmenschen szsgn.], diese Ansichtsweise ist allerdings aus der Mode gekommen, prägte jedoch stets unsere modernen Gesellschaften und unsere europäische Kultur ...

    Die Bienen stammten wiederum von den Fischen (500.000.000 J. min.) ab, die Fische gingen an Land und wurden zu Bienen [Fischbienen (Zwischenstadium, wie auch beides: Fisch + Biene; Def.; vgl. auch fliegende Fische)]


    Ich töte seit 13 Jahren keine Fische mehr - seit einem Erlebnis in Zentralfrankreich, der Buntfisch hatte es mir angetan - doch auch die Aale ließ ich frei [zuvor bereits] - hier schon begann mein Mitleid in Bezug unserer frühen Vorfahren ... Das Angeln geriet auch zunehmend aus der Mode, wie das Inlineskating bspw. - wir sind alle Vorbilder folgender Generationen, jeder kann seinen Beitrag leisten für eine gerechte und nachhaltige Welt ... Aale gehören wie die Neunaugen unter Naturschutz gestellt ... Sie leisten sehr viel für die Ökosysteme unserer Gewässer und können auf eine lange Urgeschichte zurückgreifen [sehr viel genetisches Potential in ihnen]

    ps.: Ich erinnere mich selbst manchmal an ' XENA AUS DER UNTERWELT ' -

    in den Coronazeiten wärmstens zu empfehlen, gerade die letzte Staffel [6] [darunter die Episode(n) mit den *******nixen (bspw.;*), hat es sie wirklich gegeben? Das wäre ein Thema an jenes ich ggf. einmal anknüpfen werde ...]

    Ich werde mir zudem alle Xena- Folgen noch irgenddann, bei Zeiten mal ansehen ... Die beste Serie im Deutschen Fernsehen, wie ich finde [1995 - 2001] (wenn auch keine deutsche Produktion)

    XENA sah ein, daß sie Böses getan hatte und wendete sich fortan dem Guten zu, da sie unter ihren Fehlern litt, darum kämpfte sie als Kriegerprinzessin an der Seite von Gabrielle [Königin der Amazonen] - Ob die beiden denn nun lesbisch waren, sei an dieser Stelle einmal doch dahingestellt ... Auch bleibt unklar ob Xena ein Verhältnis zu Ares hatte - eine Vollblutlesbe war Xena wohl eher nicht (eher doch dann Gabrielle)


    )* Bei mir heißen sie *******nixen, in dem Film war von Reingoldnixen die Rede [eine Hallstimme hatte es mir verraten]**

    )** Die Engel sind eh immer bei mir - die passen auch auf alles auf - schließlich wollen wir ja auch irgendwann einmal zurück in das Himmelreich und wieder in die Götterwelt eintauchen (Zeus möchte ich allerdings nicht begegnen, der ist mir zu aggressiv; die römische Großgöttin Vasina [sie ließ auch die chinesische Mauer errichten, um zu demonstrieren wie groß (bzw. lang) sie ist] wäre mir viel lieber ...) - bevor es dann wieder zurück zur Erde geht ... [So ist die Welt seitjeher gewesen; zugegeben so schwierig erschien mir die ' himmlische Reinkarnation ' (Wiederaufnahme in den Himmel) noch nie; 1984 - 2020 ff., viele sind auch nicht beteiligt, so scheint es - früher ... warten wir's ab - niemand gerät in Vergessenheit, " Das Meer vergisst nichts ", bis dahin ... Einen letzten Gruß noch an die kleinen Meerjungfrauen {wozu die Reingoldnixen sicher auch gehören} (Vasina war ja letztlich auch eine, eine große Meerjungfrau / (wenn nicht gar) die große Meerjungfrau), darunter natürlich Marielle (zur Serie als Ariella wohl bekannt ...)]

    In der griechischen Mythologie gilt Zeus als der höchste Gott - nicht jedoch in der antiken, römischen Götterwelt [Hinweis]

    Früher nahm gar eine weibliche Form / Variante die Stelle des höchsten Gottes ein - gerade in der mayanischen Mythologie wohl auch anzutreffen ...

    (Obwohl vieles mir generell auch fälschlich überliefert erscheint - ist oft so [im Zuge des aufkeimenden Patriarchates])

    Die Natur war jedenfalls einst weiblich ... Heute schon arg kränklich - wie der Papst neulich erst betonte - die Corona- Krise als Symptom einer immer kränker werdenden Welt ... ( ~~) - allein die vielen Autos - ' Die Welt ist ein Auto ', denke ich manchmal ...


    VlG, euer Arinaco (oder Aricano)




    Erklärungshinweise:



    Zitat, Wikipedia:

    " Als Inkarnation (lat. incarnatio, „Fleischwerdung“) wird in der Religion die Menschwerdung („Fleischwerdung“) einer Gottheit oder einer präexistenten Seele bezeichnet. "; kurz: ' der Vorgang, dass ein göttliches Wesen Mensch [,Tier oder Pflanze] wird '

    Re- wieder (und wieder) / wiederholte

    Reinkarnation ~~ mehrfache Wiederfleischwerdung [entspricht der Evolutionsgeschichte eher]

    Christus ist Mensch geworden, so ist er inkarniert -

    ob es nur einmal ist gewesen ...

    ist er öfters inkarniert, so spräche man also von einer fortläufigen Inkarnation

    Christus kann natürlich durch Gottvater auch andere Lebewesen inkarnieren lassen, i.S. der Gottwerdung [also in die andere Richtung (Tier, Pflanze, Mensch -> Gottheit, Engel)

    Daher spricht er ja häufig von der Ewigkeit (ewiges Leben) mit / in Gott, also von Ewigkeit zur Ewigkeit -

    warum sollten wir nur einmal inkarnieren (also wieder zum Himmelreich) - das wäre ja langweilig ... Das Himmelreich auf Erden gibt es natürlich auch ... (gleichwenn viele weit davon entfernt sind)

    Irgendwie fehlt das Fremdwort für die Werdung von Mensch, Tier, Pflanze in ein göttliches Geschöpf, bzw. die ' Gottwerdung ' (neben der Fleischwerdung, also das Antonym)


    ALLES GÖTTLICHE IST DEMNACH SELIG UND ALLES SELIGE IST HEILIG ...

    und darauf kommt es an, dass wir unsere Seelen bewahren [und uns gegenseitig danach unterstützen]; denn die Erinnerungen tragen uns, Erinnerungen bewahren uns und Erinnerungen bleiben ...


    https://www.gedichte.com/showthread....9415-Treibsand
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Geändert von Arinaco AC. (26.06.2020 um 17:45 Uhr)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Ich gebe auf, ...
    Von Terrorist im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.08.2012, 07:13
  2. Ich gebe Laut
    Von Walther im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.07.2011, 21:30
  3. Ich gebe auf ...
    Von mooony im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.12.2008, 17:54
  4. Ich gebe dich nicht frei!
    Von Südwind18 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.07.2007, 16:51
  5. ich gebe nicht auf
    Von antonius im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.02.2006, 12:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden