1. #1
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    9.988

    Die Gottgestalt

    Was göttliches gibts überall,
    in jedem Schloss und jedem Stall.
    Geh durch die Tür und sei vereint,
    mit allem was Dir dort erscheint.
    Sowie der Schein Dich ganz durchdringt,
    erhellt Dich Geist, der in Dir schwingt.
    In Dir spürst Du die Allgewalt,
    im Glanz der eignen Gottgestalt.
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    308
    Lieber Hans,

    ..so wäre es bei mir stimmiger:

    Die Gottgestalt

    Gott ist überall,
    in jedem Schloss und jedem Stall.
    Geh durch die Tür, du bist (eins
    mit allem was Dir hier erscheint).
    Sowie der Schein Dich ganz durchdringt,
    erhellt Dich Geist, der in Dir schwingt.
    In Dir spürst Du die Allgewalt,
    im Glanz der eignen Gottgestalt.

    Liebe Grüße, Skirke
    Geändert von Skirke (07.10.2019 um 19:13 Uhr)
    .
    Diesen Tod
    sterben
    einzig
    in das Leben
    .

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    9.988
    Lb. Skirke,

    gerne habe ich Deine Sichtweise gelesen, bleibe jedoch bei meiner Version. Danke für Dein Interesse.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  4. #4
    Registriert seit
    Dec 2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    308
    Ok, auch gut.
    Lg, Skirke
    .
    Diesen Tod
    sterben
    einzig
    in das Leben
    .

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    9.111
    Was man ganz normalerweise so empfindet, kann es ja nicht sein und wie man sich zu verhalten ist ja auch hinlänglicher bekannt als irgendwelche Verschmelzungstheorien uns drüberziehen. alles in allem dient es wieder nur der Erzeugung von Mentalabgas!
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  6. #6
    Registriert seit
    Dec 2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    308
    ..kann nichts verschmelzen was nicht getrennt ist.
    Mental wird alles getrennt.
    .
    Diesen Tod
    sterben
    einzig
    in das Leben
    .

  7. #7
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    9.111
    War schon alles verschmolzen bevor das Gedicht war. Und die mentale Trennung ist bei Müll ja schon sehr bewährt.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  8. #8
    Registriert seit
    Dec 2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    308
    ...Ja.
    Lg Skirke
    .
    Diesen Tod
    sterben
    einzig
    in das Leben
    .

  9. #9
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    9.988
    Auch ja! Das Mentale ist die Vorstufe, welche dann die Verwirklichung im materiellen bewirkt und begleitet.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Die Gottgestalt
    Von Hans Plonka im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.08.2010, 12:29

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden