Thema: Bei Uznach II

  1. #1
    Registriert seit
    Sep 2018
    Beiträge
    685

    Bei Uznach II

    Dank Ruth erlebte der Boss den zweiten Frühling im Sommer.
    Sie schlief sich durch den Betrieb zu ihm hoch.
    Im Herbst entliess sie ihn dann. Er kehrte heim zur Gemahlin.
    In deren Winter verkommt die Natur.

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    9.345
    Aber um die Jahreszeiten scheint es ja nur therapeutisch zu gehen. Angesichts solcher Dramen ist die gebotene Niedlichkeit geradezu brutal in dem Abgang den es letztendlich nicht unverdient genommen hat.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2018
    Beiträge
    685
    Hi Ferdi, danke, und ja, bin happy, die ganze Geschichte verbaut um die 4 Jahreszeiten hingekriegt und Vers 4 die allgemeine Aussage zu haben, die sein Verhalten in Vers 1 erklaert und in sich die Geschichte schliesst. Und genau, um es fliessender, lebendiger zu verbinden, hatte ich Vers 3 noch „und Herbst entliess sie ihn dann.“, entschied mich aber dagegen, weil unsicher, ob es korrektes Deutsch ist. Was meinst du dazu? So ein kleines „und“ koennte uns doch gluecklich machen, nicht? Nun denn, LG, Lorenz

    Hi R., danke, guter Kommi, ich denke, der Lohn ist hier einerlei, auch ein blauer Himmel kann dunkel sein, nicht? L.

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2018
    Beiträge
    685
    Hi Ferdi, okay, danke fuer deine Meinung. Ich denke, sowohl #2 als auch #5 lassen sich vertreten. Es bleibt so stehen, wie es ist, LG L.
    Geändert von Hi, i (12.10.2019 um 00:16 Uhr)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Bei Uznach
    Von Hi, i im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.09.2019, 14:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden