Sein Zelt stand nahe an der Stadt. Letzte Nacht hat es der Sturm weggerissen. Er ist stark, er könnte sich eine Hütte bauen, nur mit seinen Händen, mit dem was er findet. Es ist alles Eigentum der Anderen. Seinen Anteil haben sie sich genommen. Er hört den Lärm vom Steinbruch und von der Autobahn. Smog zieht über das Land. Sie nehmen ihm alles, auch die Luft. Gestern hat er sich etwas aus der Stadt geholt, vom großen Platz. Es lag auf den Tischen Nahrung und Kleidung. Wenn sie ihn finden, werden sie ihm auch seine Freiheit nehmen.