Thema: fremd

  1. #1
    Registriert seit
    Jul 2019
    Beiträge
    182

    fremd

    Im Bücherregal
    zwischen Issa und Basho
    ein Reiseführer

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.420
    Halle Patrick,

    Ja, diese Ironie gefällt mir richtig gut! Ich glaube nicht, dass man als Westler und schon gar auf Deutsch wirklich Haikus schreiben kann.
    Man wird da immer nur eine Art Tourist bleiben. Und das mit dem Silbenzählen hat mE sowieso überhaupt keinen Sinn. Aber ja, man kann Haikus so auf die Art wie einen Reiseführer schreiben, also als Fremder, was ja auch Freiheit bedeutet.

    Lieben Gruß
    albaa

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2019
    Beiträge
    182
    Hi albaa

    Ja, das mit den Silbenzählen ist unfug. Im Original, im Japanischen, ergibt das einen Rhythmus, den man gar nicht ins Deutsche übertragen kann. Da macht es eher noch Sinn das Gedicht metrisch zu ordnen. Aber es hat sich ja eine große Gemeinschaft gefunden, die "Quasi-Haiku" schreibt und wenn sie auch nicht an die Seele der Originale rühren können, so kann doch immer noch ein schönes Gedicht dabei herumkommen.

    L.G und danke für dein Interesse:
    Patrick

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2019
    Ort
    main-reim
    Beiträge
    134
    volltreffer!! und eigentlich find ich's nicht ironisch. ich find's lustig und ein bisschen ernst und ziemlich treffend und offen genug für jeden leser, dass er vor dieses bücherregal treten und es in aller ruhe ungestört überlegen, welches der bücher er herauszieht und aufschlägt, oder auch keins, sehr gern gelesen, wie man hier wohl sagt,

    grüße,
    saegefisch

  5. #5
    Registriert seit
    Jul 2019
    Beiträge
    182
    Auch hier ein Dankeschön Herr oder Frau saegefisch

  6. #6
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.284
    Gefällt mir sehr gut!

    In mir hallen mehrere Gedanken nach:
    - Eine Reise (nach Japan?) bietet garantiert mehr Außenwelt als alle meine Haikubücher
    - Gleichzeitig haben Reiseführer durchaus Ähnlichkeiten mit Haikus.
    Wortfüsse, wohin ich auch seh!

  7. #7
    Registriert seit
    Jul 2019
    Beiträge
    182
    Hi Artname

    Reiseführer haben Ähnlichkeiten mit Haiku(s)?

    Ich will ehrlich sein, das verstehe ich irgendwie nicht.

    Danke für dein Lob
    L.G
    Patrick

  8. #8
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.284
    Machen uns nicht Reiseführer wie auch Haikus gespannt auf die Welt vor unserer Nase?
    Wortfüsse, wohin ich auch seh!

  9. #9
    Registriert seit
    Jul 2019
    Beiträge
    182
    Oh. Ja, da hast du allerdings recht. Wobei manche Reiseführer eher eine Welt vorgaukeln, die es gar nicht gibt.

    L.G
    Patrick

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. fremd kam ich
    Von gitano im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.10.2019, 11:19
  2. Fremd, nie
    Von ruelfig im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.06.2009, 22:31
  3. Fremd
    Von Madrugada im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.06.2008, 21:27
  4. fremd
    Von easay im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.09.2006, 14:51
  5. Fremd
    Von Knud Knudsen im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.08.2006, 14:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden