1. #1
    Registriert seit
    Jun 2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    334

    Meinungsdissident

    Denen werden wir das Handwerk legen,

    die mit falscher Meinung das Netz erregen.

    mit Bußgeldern, Strafe muss sein

    und Geldstrafe würgen wir da auch noch rein.



    Und wer dann weiter noch krakeelt,

    für den wird Knast just ausgewählt.

    In der "gute-Meinung-Strafanstalt",

    für Dissidenten, fernab im Wald.



    Wo kein W-lan ist, nicht mal G2,

    ist's mit der Meinungsäußerung vorbei!

    So wird das Internet dann klar,

    für Kinder im Netz, keine Gefahr!



    Wer dann noch lästerlich Gedichte schreibt,

    der kriegt zu spüren, dass er übertreibt,

    kann gleich sich auch im Knast einfinden,

    wir tun all das streng unterbinden!



    In der Knast-Kantine "zur guten Meinung"

    gibt's Megaphone, für rechte Heilung.

    Da werden alle zeitgleich schreien

    und sich erschlagen und uns so befreien.





    Das Gedicht entstand, weil ich gestern Bundestagsdebatte verfolgt habe und über die Lösungsvorschläge der ganzen fest Entschlossen lachen musste.
    Geändert von Zärtlichkeit (19.10.2019 um 18:01 Uhr)
    ---------------------------------Signatur:
    Heute wird ein guter Tag, in einem Land, wo nicht Bomben irgendwelcher Krieger Menschen zerfetzen, mit hinterher jeweils einer stolzen Mutter und zig traurigen Müttern.

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.120
    Lb. Zärtlichkeit,

    wegen fehlender Metrik liest es sich leider nicht flüssig, was der Aussage auch nicht dienlich ist. Die über Krieg oder Frieden entscheiden müssen ja nicht kämpfen. Sie wollen nur Bodenschätze und Märkte für sich, nicht für uns erobern.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    334
    Vielen Dank, Herr Plonka. Ich habe das zum Anlass genommen, es noch einmal zu überarbeiten. Viele grüße, Henrik
    ---------------------------------Signatur:
    Heute wird ein guter Tag, in einem Land, wo nicht Bomben irgendwelcher Krieger Menschen zerfetzen, mit hinterher jeweils einer stolzen Mutter und zig traurigen Müttern.

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.120
    Lb. Zärtlichkeit,
    bei Bereinigung der Metrik kann hier leider die genaue Aussage nicht beibehalten werden. Für die ersten beiden Strophen habe ich hier einen Versuch gemacht. Die Betonung sollte hier für alle Zeilen xXxXxXxXx gelesen werden. x = unbetonte Silbe X = betonte Silbe.

    Wir werden euch das Handwerk legen
    denn eure Meinung ist kein Segen.
    Mit Bußgeld wollen wir euch zügeln.
    Manch Strafen sollten euch platt bügeln.

    Wollt ihr dann immer noch krakeelen,
    sollt ihr im Knast Kartoffel schälen.
    Vielleicht auch bei der Landespflege
    dürft säubern ihr im Wald die Wege.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    1.499
    Nenene also Hans, wenn du schon dran rumschraubst, dann bitte nicht mit einem unbetonten "platt", das geht mal gar nicht. Ich denke, dieses Gedicht lässt sich metrisch nicht richten, ohne Totalumbau. Weil auch manche Reime einfach keine sind (z.B. krakelt/wählt; oder meinst du etwa krakeelt?), würde ich gänzlich darauf verzichten, dann kommen auch nicht so komische Sätze wie "mit falscher Meinung im Netz erregen" heraus. Was erregen sie mit falscher Meinung?
    LG gugol
    Geändert von Gugol (19.10.2019 um 10:01 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    334
    Hallo Gugol, ich bins wieder

    im Bundestag schlug nicht nur Frau Göring-Eckhard auf das Rednerpult, sie war sehr erregt , als sie sagte, dass man den "Hassrednern" im Internet das Handwerk legen will und als sie sagte, dass die AFD schuld daran trägt, dass da jemand in Halle einen mehrfachen Mord begangen hat. Es geht um die Beschneidung der Redefreiheit im Internet. Es geht also um diejenigen mit der vermeintich "falschen Meinung" im Internet. Ich persönlich wäre ja eher dafür, sich mit dem auseinanderzusetzen, was die vermeintlichen Hetzer vorbringen, im Sinne eines nüchternen Faktenchecks. ich wäre dafür, dass sich jeder im Internet einloggen mussm, wie beim Online-Banking. Immer mit persönlicher Kennung und zuvor mit Identifizierung, bevor der Internetzugang freigeschaltet wird. So gäbe es keine anonymität mehr und man könnte verlässlich Kinder und Jugendliche raus halten. Und ich wäre mehr dafür, die Gewalttäter einzusperren, ganz gleich aus welchen Motiven sie gehandelt haben. Straftat ist Straftat. Anstatt sie einzusperren, lässt man sie aber leider oftmals auch nach schweren Körperverletzungen gleich wieder laufen. Anstatt sich mit denen zu beschäftigen, die gegen andere tätlich wurden, beschäftigt man lieber eine "Meinungspolizei" und verschwendet so meines erachtens die ressourcen, die man bräuchte, um Straftäter gleich weg zu sperren. Darum dreht sich mein Gedicht. Was soll denn die letzte Konsequenz sein, wenn jemand trotz verhängter Bußgelder und trotz verhängter Geldstrafen einfach nicht aufhört, sich im Internet zu Wort zu melden? Das würde ich zum Beispiel Frau Göring-Eckhard gerne mal fragen und vor Wut würde sie dann aufgrund dieser frechen Frage gleich nochmal auf das Rednerpuklt hauen Was die letzte Konsequenz wäre, das müsste dann ja Inhaftierung sein. Und dieses Gefängnis, das diese Leute beheimatet, die eigentlich nur etwas gesagt haben, möchte ich gerne mal sehen
    ---------------------------------Signatur:
    Heute wird ein guter Tag, in einem Land, wo nicht Bomben irgendwelcher Krieger Menschen zerfetzen, mit hinterher jeweils einer stolzen Mutter und zig traurigen Müttern.

  7. #7
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    676
    Und dieses Gefängnis, das diese Leute beheimatet, die eigentlich nur etwas gesagt haben, möchte ich gerne mal sehen.
    von innen?

    hallo zärtlichkeit,

    um auf dein gedicht zurückzukommen, sehe ich da noch eine ganze menge verbesserungspotential. manche verse sind wirklich schräg gestrickt, der zweite oder sechste zum beispiel. insgesamt wäre das thema wohl auch in drei strophen unter- und damit mehr auf den punkt gebracht. ich hatte schwierigkeiten, am ball zu bleiben und bis zum bitteren ende zu lesen. das kannste doch besser.

    liebe grüße
    lilisarah

  8. #8
    Registriert seit
    Jun 2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    334
    Ja Lilisarah, ich will da, in der Meinungsbesserungs-Haftanstalt arbeiten!

    ich habe es mir zu Herzen genommen und nochmal dran rumgeschraubt. Danke! Vielleicht werde ich es noch kürzen. Mal schauen. Ich wollte eigentlich noch einen weiteren Aspekt unterbringen. Den nämlich, dass ALLE sagen, dass es im Internet gefährlich ist, wegen Radikalisierungs-Risiko und weil man davon ausgeht, dass die Botschaften im Internet teilweise der Auslöser für Gewalttaten sind und dass dabei GLEICHZEITIG all jene, die dies denken, Kinder weiterhin in diesen Gefahrebereich rein lassen wollen, dass niemand angesichts dieser festgestellten Gefahr an den Schutz der Kinder denkt. Das ist bisher nirgends eine Diskussion wert gewesen. ich wüsste jedenfalls nicht wo. Wer mit dem Thema anfängt (Porno und Gewaltinhalte Kindern unzugänglich machen), wird mit diesem Anliegen ignoriert.
    So wie ich jetzt auch, hier. Wetten?
    Geändert von Zärtlichkeit (19.10.2019 um 18:04 Uhr)
    ---------------------------------Signatur:
    Heute wird ein guter Tag, in einem Land, wo nicht Bomben irgendwelcher Krieger Menschen zerfetzen, mit hinterher jeweils einer stolzen Mutter und zig traurigen Müttern.

  9. #9
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    676
    Wetten?
    naja, bisher wurdest du nicht ignoriert, du hast mehrere kommentare zu deinem gedicht bekommen. und weil das hier ein forum für gedichte und nicht für politik ist, darfst du auch nicht erwarten, dass die user mit dir über politische inhalte diskutieren wollen. hier wird man dir maximal helfen, dein gedicht lyrisch sinnvoll, also dicht und ansprechend, aufzubereiten. zur diskussion der inhalte wärst du in einem entsprechenden politforum besser aufgehoben.

    liebe grüße
    lilisarah

  10. #10
    Registriert seit
    Jun 2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    334
    da hast du Recht, liebe lilisarah. ich habe es nochmal etwas überarbeitet. Danke nochmals. Mein Hinweis bezog sich auch auf die allgemeine Situation in unserer schönen Gesellschaft der aus meiner Sicht überwiegend Gewaltverliebten (Gorilla-Problematik, also: "Neue Männer braucht das Land" aber mit denen keine Kinder haben wollen ). In diesem Kontext kann ich es aber tatsächlich nicht erwarten, dass das näher diskutiert wird. Gruß Henrik
    ---------------------------------Signatur:
    Heute wird ein guter Tag, in einem Land, wo nicht Bomben irgendwelcher Krieger Menschen zerfetzen, mit hinterher jeweils einer stolzen Mutter und zig traurigen Müttern.

  11. #11
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    1.499
    @Zärtlichkeit: Mit meiner Frage meinte ich eigentlich nur, dass dem Satz ein Objekt (wen oder was erregen sie) fehlt. Aber schön, fandest du eine weitere Plattform, um deine Message kundzutun. LG

  12. #12
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.120
    Zitat Gugol
    Ich denke, dieses Gedicht lässt sich metrisch nicht richten, ohne Totalumbau.
    Da ist es doch nicht verwunderlich, dass es mir nicht besser gelungen ist.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  13. #13
    Registriert seit
    Jun 2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    334
    Nicht immer gleich aufgeben... ich finde übrigens auch bei Gedichten: Der Inhalt macht's. Die Form ist nur das Tüpfelchen, das aber auch nicht unwichtig ist.
    ---------------------------------Signatur:
    Heute wird ein guter Tag, in einem Land, wo nicht Bomben irgendwelcher Krieger Menschen zerfetzen, mit hinterher jeweils einer stolzen Mutter und zig traurigen Müttern.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden