Ich glaube nicht, das, was der Lehrer sagt
und auch nicht was in all den Büchern steht.
Zwar wird dies immer wieder abgefragt,
weil es die Mehrheit als ihr Gut versteht.

Nicht alles hält auch einer Prüfung stand
und Prüfer spüren herb oft die Kritik.
Besonders wenn sie Falsches dann erkannt,
sitzt ihnen Mehrheit beißend im Genick.

Die Mehrheit will, dass jeder ihr auch glaubt,
doch Glauben gibt uns keine Sicherheit.
Gefährlich schwebt er über unserm Haupt
und sucht Gewinn und Macht sehr oft im Streit.

Die Sicherheit für alles gibt es nicht,
deshalb gilt das Gesetz das schon uralt.
Für alles gibt es eine Prüfungspflicht,
auch gegen Mehrheit ohne die Gewalt.