Muttertag/1
In einem kleinen Dorf in Niedersachsen gab es einen Kindergarten
Dort wurden die Kinder aus der Umgebung hingebracht. Natürlich auch meine beiden. Erstmal Kind 1. In diesem Kindergarten wurde gern mit den Kindern bevorstehende Feiertage ausgiebig vorbereitet.

Am besten schon viele Wochen vorher. Es könnte sonst sein, dass so mancher Feiertag vergessen wird.
So auch der Muttertag. Gleich nach Ostern wurde alles vorbereitet um den Muttertag ausgiebig zu besprechen und vorzubereiten.

Es wurden Muttertagssprueche eingeübt.,mit Basteleien wurde begonnen, und den Kindern wurde eingebleut der lieben Mutter doch im Haushalt zu helfen, am besten gleich den ganzen Haushalt zu übernehmen, einschließlich der Essensvorbereitung.

Viele Mütter fanden das schön. Mich beschlich eher ein mulmiges Gefühl.
Fand das ganze übertrieben und lästig, warum konnte ich nicht sagen, dieses Muttertagsgequatsche, diese Lobhudelei, das
ganze Brimborium um diesen einen Tag, den die Amis uns eingebrockt haben, fürchterlich

Na, was solls. Da muss man durch.
Da wird den Blagen erstmal beigebracht, was sich gehört. Basta.