Thema: wortlos

  1. #1
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    677

    wortlos

    im traum, da hast du auf ein blatt geschwiegen
    und warfst es in den wind
    er hat es freundlich übers land getrieben
    und ich stand staunend wie ein kind
    als es den weg in meine hände fand

    ich konnte lesen, wo nichts stand
    Geändert von lilisarah (19.11.2019 um 18:28 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.365
    Ups, liebe lilisarah, wie konnte das übersehen werden! Vielleicht ist es in der Rubrik "Diverse" etwas versteckt.

    Ich lese es als Liebesgedicht und und zwar als ein sehr sehr schönes, vor allem wegen seiner Einfachheit, ja und ich möchte es fast "überzeugende Zurückhaltung" nennen, wäre das nicht der vorletzten Vers. Mir erscheint es wie so ein Traumgedicht, also wenn man in der Nacht aufwacht und ein paar Verse sind aus dem Nichts da sind. Den vorletzten Vers würde ich (also ich halt ) weglassen.

    Lieben Gruß
    albaa

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    364
    hallo lilisarah,

    ich schließe mich albaas Rat an, wenn Du den vorletzten Vers wegnimmst, wird es extrem schön....

    Gruß Onegin
    Love´s not Time´s fool W. S.

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2019
    Ort
    main-reim
    Beiträge
    34
    hallo Onegin, hallo albaa,
    uneingeschränkt ja,

    hallo lilisarah,
    ein schönes, stilles Gedicht, ich mag sehr, wie dein Blatt mit schlichten und geraden Worten leicht bleibt und an allem zu viel vorbeisegelt, vielleicht bis auf diesen einen verzichtbaren Satz, berührend und bezaubernd,

    dankeschön für's Gedicht,
    saegefisch

  5. #5
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    677
    liebe albaa, lieber onegin, lieber saegefisch

    danke für eure freundliche beachtung, euer lob und den ratschlag zur vorletzten zeile, den ich gern annehme, denn ihr habt recht: er erklärt, was bereits im kontext steht. ich wollte eigentlich nur gern den gegenspieler zum traum - die wirklichkeit bzw. wahrheit - ins gedicht bringen, kann aber wohl doch darauf verzichten.

    lieben dank euch dreien
    lilisarah

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Wortlos
    Von monalisa im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.02.2010, 14:53
  2. Wortlos
    Von mortalis est im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.01.2010, 07:25
  3. Wortlos
    Von BeforeSunrise im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2007, 17:10
  4. wortlos...
    Von tavy im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.10.2007, 15:37
  5. Wortlos
    Von tuomas im Forum Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.02.2003, 22:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden