Thema: In Therapie

  1. #1
    Registriert seit
    Jan 2017
    Beiträge
    1.382

    In Therapie

    "Gestern war es wieder besonders schlimm."

    Der Zimmerbrunnen mit Wasserfall plätscherte beruhigend im Hintergrund.

    "Stundenlang hat er mich mit seinem Schwachsinn vollgetextet... Irgendwann konnte ich einfach nicht mehr."

    "Wie haben Sie sich dabei gefühlt?"

    "Benutzt..."

    "Und was hat er geschrieben?"

    "Das Schlimmste war:

    Ich habe meinen Verstand verloren,
    kann ich vielleicht deinen haben?


    Ich meine, wer schreibt sowas? Am liebsten hätte ich mich direkt in den Papiermüll geworfen."

    "Wieso glauben Sie, hat er das geschrieben?"

    "Ich... Ich weiß es nicht... Er schreibt so viel Unsinn, da komme ich einfach nicht mehr mit."

    "Haben Sie mal versucht, mit ihm offen darüber zu reden?"

    "Natürlich. Ich öffne mich ihm immer und immer wieder. Doch von ihm kommt nur dieses sinnlose Geschreibsel. Ich halte es einfach nicht mehr aus."

    "Darf ich fragen, was es mit diesem Fleck dort auf sich hat?"

    "Da... Da..."

    Mein Notizheft begann zu schluchzen.

    "Da hat er eine Mikrowellenlasagne auf mir abgestellt... 1,79 € bei ALDI."

    Das Schluchzen ging in ein hemmungsloses Heulen über, das sogar dem hartgesottenen Therapeuten unangenehm war.

  2. #2
    Registriert seit
    May 2019
    Ort
    München
    Beiträge
    121
    Eine feine komisch-dramatische Szene in mehrfach reziproker Codierung, auto(r)- referee-ntiell und all das.
    Wow!
    Vielleicht die "Szenenanweisungen"/den Nebentext in das Präsens setzen?
    Formale Genretreue und genretransportierte Absurdität

    greetse
    ww
    Geändert von Willibald W (20.01.2020 um 16:15 Uhr)
    alis nil gravius, o nycticorax

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2019
    Ort
    In einer Akkordschlucht
    Beiträge
    24
    „...und dann seine Hände; mit diesen grabschenden, gierenden Fingern! Ungewaschen wäre noch ein Euphemismus...er behandelt mich sie sein Eigentum“


    Hallo klaatu,

    sehr inspirierende Szene, mit viel Ausbaupotential. Würde mich sehr freuen, wenn du das noch weiter verfolgst.

    LG

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2017
    Beiträge
    1.382
    Ok, machen wir einfach aus diesem Thread eine Therapiegruppe für Autoren und ihre Notizbücher (sowie Laptops, PCs usw). Ich bin dafür, dass AnDi die Rolle des Therapeuten übernimmt. Er scheint da die meiste Erfahrung zu haben!

  5. #5
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.314
    Zitat Zitat von Willibald W Beitrag anzeigen
    Ja!
    Ihn hat die Kunst und das Leben (aus)gezeichnet (unter anderem die lebensprägende Bekanntschaft mit Doktor Helmut Kohl im Gehöft von Andis Anverwandten).
    Ich wollte eigentlich...dass klaatu den Anfang macht...aber nun hast Du, Willibald, angefangen...zu erzählen...was dir auf der Seele brennt.


    Ich antworte Dir von Mensch zu Mensch...nicht als Therapeut

    Hätte ich früher gewusst, dass dich das so beschäftigen wird....ich hätte dir eine Einladung ausgesprochen - dann hättest Du dem "Dicken" bei Saumagen, Sauerteigbrot und Bitburger-Pils mal erzählen können....wie er das mit der Wiedervereinigung hätte besser machen können. Ich denke, Du hättest gut in die Runde gepasst. Es gab nur drei Bedingungen: 1. der Dr. schneidet, teilt das Brot, 2. keine Fotos, 3. keine Frauen. Ich glaube damit hättest Du leben können.

    Denk mal in Ruhe drüber nach...jetzt ist erst mal Terrorist dran.

    Terrorist, was brennt Dir auf der Seele?

    -----------------------------------------------------------------------------

    dann hättest Du dem "Dicken" bei Saumagen, Sauerteigbrot und Bitburger-Pils mal erzählen können....wie er das mit der Wiedervereinigung hätte besser machen können
    Korrektur

    Hättest Du doch nicht...denn Punkt 4. hatte ich vergessen: Punkt 4., keine Fragen zur Politik
    Geändert von AndereDimension (23.01.2020 um 20:04 Uhr)
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    1.927
    So, liebe Gruppenmitglieder,

    Ob langweilig, nervig oder witzig: Spam ist Spam und bleibt Spam.
    Ich habe alle Spambeiträge und die Antworten darauf gelöscht. In euren Herzen existieren die Dialoge ja weiter und es gibt ja auch noch PN.

    Zurück zum Text bitte.

    Und Cara: Deine "Verstoßmeldung" (eigentlich war es ja nur ein wieder mal unnötiger und giftspritzender Seitenhieb gegen die Moderation) hat hier im Gedichtefaden nichts zu suchen. Findest du den Meldefaden "Grundregelverstöße" von alleine oder brauchst du Hilfe?

    Danke
    LG
    Richmodis

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Kneippen-Therapie
    Von plotzn im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.03.2019, 11:07
  2. Beste Therapie
    Von Hinterweltler im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 13:54
  3. therapie die dritte-reaktionen?
    Von verirrt im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.05.2002, 02:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden