Thema: Play

  1. #1
    Registriert seit
    May 2018
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    10

    Play

    Ich tue es schon wieder.
    Mich treibt der Trieb zum Lied.
    Lasse mich beschallen,
    Um zu spüren, dass es dich noch gibt.
    Um zu hören wie der Mund die Worte spricht,
    Die in mich dringen.
    Lass' sie tiefer sickern
    Und berauschen meine Sinne.

    So bitter-süß die Melodie
    Zeichnet tanzend meine Glieder.
    Gib mir schnell den Ton, der an mir rührt,
    Hör nur nicht auf, tu es immer wieder.
    Mit meinem Spiegelbild in deinem Mund
    Bin ich ich selbst in deinen Liedern.

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2017
    Beiträge
    93
    Hallo Abcdefg,

    das gefällt mir. Im Aufbau sind mir einige Dinge zu schematisch - die "berauschten Sinne", das "Bittersüß" der Melodie -, aber hintenraus, besonders die letzten beiden Zeilen: Fein.

    Gruß,

    Ferdi

  3. #3
    Registriert seit
    May 2018
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    10
    Hallo Ferdi,

    vielen Dank für deine Antwort.
    Da ist was dran, vielleicht fällt mir noch etwas differenzierteres ein. Ich arbeite gerade an meinem Stil, beziehungsweise finde ich mich überhaupt noch und gerade dieses "schematische" und plakative ist etwas, das ich selber an mir stark kritisiere. Also falls jemand noch Vorschläge hat, bin ich offen dafür.

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    9.836
    Je schematischer und plakativer desto mehr konstruktive Kritik bekommt man. Und dafür ist dieses Gedicht aufgrund seiner Thematik denkbar ungeeignet. Leider ist es sehr gut gelungen, weil ich etwas wiedererkenne das ohne Spiegel etwas zeichnet das mir zu geistiger Bewegung verhilft.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Play - Gedicht für einen Musiker
    Von abcdefg im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.06.2018, 21:23
  2. To play the game
    Von Francesca im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.09.2004, 18:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden