Leben und leben lassen.
Die einen werden es jetzt hassen
Die anderen werden es verstehen
Wo willst du hin?
Wie soll das gehen?
Bleib bei mir und gehe nicht fort.
Es bleibt für uns ein kleiner Ort
An dem wir leben und glücklich werden.
Mir kommen langsam alle Tränen
Und viele kennen diesen Schmerz
Tief schlummert er in unserem Herz
Lass es los und schau nach vorn!
Erst geht's bergab und dann bergauf
Und in die Tiefe wollen wir erst gar nicht schaun!
Wir alle wissen wie das ist
Ein stechender Schmerz, welches dann irgendwann erlischt
Und bis dahin ganz tapfer sein
Das Leben ist ein wundervoller Reim.
Koste es aus so lange es geht
Denn irgendwann ist es soweit
Und es erlischt der helle Schein.