Thema: Der Abstieg

  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.301

    Der Abstieg

    Die Angst befielt, dass er nicht ruht, er kämpft um seinen Platz.
    Jedoch, was nützt ihm seine Wut? Was hilft ihm der Rabatz?

    Den Arbeitgeber lockt Gewinn, er will sich Kosten sparen.
    Nicht immer macht dies wirklich Sinn, so mancher hat’s erfahren.

    Gefördert wird, wer Arbeit nimmt, für niedrige Entlohnung.
    dazu Hartz4, damit es stimmt, dem Chef zur Kostenschonung.

    Gestützt wird Lohn bei Arbeitslosen, Neubeginn und Praktikum.
    Sie streuen Arbeitgebern Rosen. Rechnend kommt er nicht drum rum.

    Zu teuer wurde alte Kraft, verglichen mit gestütztem Lohn.
    Wenn wenig Lohn doch Gleiches schafft, senkt dies die Kosten kräftig schon.

    Der Fleißige wurde entlassen. Schwindend war sein Lebenssinn.
    Er konnte kaum sein Unglück fassen, taumeln jetzt zur Armut hin.

    Was danach kam, das war prekär. Erst arbeitslos, dann Leiharbeit.
    Gezwungen fiel ihm Arbeit schwer, für wenig Geld und nur auf Zeit.

    Zuletzt war er noch Praktikant, an seiner alten Position.
    Dort hat er schließlich dann erkannt, für seine Mühe gibt’s nur Hohn.

    Die Arbeit wurde ihm vergällt. Verloren hat er Hab und Gut.
    Um Wert und Sinn wurd er geprellt, zudem um seinen Lebensmut.

    Es blieb ihm noch so manche Pflicht, damit er auch Hartz4 bekam.
    Vom Amt gestellt in schlechtes Licht, wurd er beschimpft als faul und lahm.

    Die Arbeit er fortan vermied, sie hat ihm nur Verdruss gebracht.
    Viel Schaden nahm schon sein Gemüt, drum hat er jetzt an sich gedacht.
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    9.745
    Naja du hast Verhältnismässigkeit auf den Kopf gestellt. Kapitalismus ist nun mal Profitmache um den repräsentativen Glanz der Medieneigner darauf bauen zu können, die dann wiederum ein Beispiel für den Kampf gegen die Ungerechtigkeit geben, die ohne nicht zu sein niemanden belasten könnte, der Angst hat zuviel zu tun.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.301
    Lb. Terrorist,

    ungebremster Kapitalismus sollte als das erkannt werden was er ist und bewirkt. Mein Gedicht ist nur ein Einzelbeispiel. Es gibt einzelne Gewinner und sehr viele Verlierer. Der Staat muss den Kapitalismus zum Wohle der Mehrheit reglementieren. Wenn das nicht gelingt wird er immer mehrheitlich sehr viel Elend erzeugen.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    9.745
    Gut dass wir so kompetent aufgestellt sind und die brennenden Probleme der Zeit gemeinsam mit den betroffenen Menschen durchsprechen. Ohne solche Gedichte wäre das Elend noch viel grösser.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2020
    Ort
    z.Z. in Spanien
    Beiträge
    2
    Gut geschrieben.

    Das ist der "Spiegel der Zeit"
    viele werden sich darin wiederfinden.

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2009
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    124
    Hey Hans, schwieriges Thema, gut umgesetzt. Ich hätte dem Protagonisten anstelle Resignation etwas Renitenz in der Konklusion verliehen aber das wäre ja "undeutsch" ... Gruß vom Hans
    nicht getrocknet und gebügelt
    aber schweinisch ungezügelt

  7. #7
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.301
    LB. Poetaner,

    danke für Dein Lob.

    LG Hans

    Lb. Hans

    hier wollte ich auch einen Grund aufzeigen, warum manche nicht abhängig arbeiten wollen.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Abstieg zu den Schatten
    Von Carolus im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.01.2017, 18:55
  2. Abstieg
    Von man im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.07.2009, 20:53
  3. Abstieg
    Von Woitek im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 10:55
  4. Der Abstieg
    Von Icegloo24 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.04.2009, 14:21
  5. Abstieg
    Von Gedankenperlentaucher im Forum Gesellschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.03.2007, 22:47

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden