Thema: Larven

  1. #1
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.927

    Larven

    Das war ein ungeheurer Fastnachtsball,
    wir tauschten miteinander unsre Masken,
    ich war darth wader, Scheich, Prinz Karneval,
    ein Lappenclown und glich sogar nem Basken.

    Was ich mir anzog, gab die Haltung vor,
    ich hab mir alles angedeihen lassen
    und war so etwas wie ein ganzer Chor,
    nur das Kostüm der Fee wollt mir nicht passen.

    So ging‘s im ungestümen Ringelreihn,
    es kannte schließlich niemand jemand wieder.
    Ich tanzte rundherum und querfeldein
    und sank am Ende froh und leer danieder.
    .................................................................................................... ...............................................................
    Am Mi., 25.3., ist bei "poetry trifft Poesie" der Slammer Johnny mein Gast,Vize-NRW-Meister im Poetry-Slam 2019.
    Köln, Heimathirsch in Nippes, 19.30 Uhr.

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2017
    Ort
    Retschow
    Beiträge
    683
    Hallo Michael,

    ein Jammer, dass noch keiner was dazu sagte. Aber ich möchte gerne
    Ich habe mich amüsiert! Der Text fließt langhin, es muss ein amüsanter Ball gewesen sein, in dieser Beschreibung! Und ich mag, dass es so viele Figuren darin gibt Warum aber auch immer das Kostüm der Fee nicht so recht passen wollte ... (wollt nicht recht passen?)
    Das ungestüme Ringelreihn gefiel mir auch und .. wie so oft im Tauscheball ... weiß keiner mehr, wer jemand ist und dann! fängt es erst an richtig witzig zu werden.

    Die letzte Zeile ließ mich etwas unwissend zurück, warum leer? Aber das ist bestimmt nur die Redewendung froh und leer als: erfüllt, oder? Weil leer ist ja erstmal so einsam, aber hier bestimmt gedacht als: ohne irgendetwas, was ich noch machen wollte, also ... leer.

    Wie auch immer, mir gefällt dein Ringelreihegedicht sehr.

    Liebe Grüße!
    - Werner.

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.764
    Lieber Michael,
    bitte verrate es unserem MiauKuh nicht, was vorher gefüllt und nach dem Mummenschanz leer war. Ich verrate kein Geheimnis, wenn ich sage: Dat Miauchen isse nu mal nich vom Ring.
    Deine drei kreugereimten Strophen lassen den Nichtrheinländer ein bisschen in das Treiben zur Karnevalszeit hinein schnüffeln. Dass der Versuch des LitIch, in das Feenkostüm zu steigen, lässt Rückschlüsse auf dessen Körperfülle zu. Ein kunterbunter Fasseloven - da simmer dabei, dat is prima - Viva Colonia!
    Ein donnerndes Kölle Alaaf,
    Festival

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden