Seite 2 von 2 Erste 12
  1. #16
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.302
    Hm...ob die Kinder in Japan auch Frösche aufblasen...so wie jedes normale deutsche Kind das irgendwann mal macht?!?

    Wohl eher nicht - und vieleicht macht ja gerade das den Unterschied...warum das Haiku bei uns nicht wirklich heimisch wird....

    Dabei fällt mir gerade ein: gibt es in der japanischen Sprache einen Begriff für "Halbwüchsige"????
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  2. #17
    Registriert seit
    Jan 2019
    Ort
    Erde
    Beiträge
    111
    Hallo Artname,

    ich sah jemanden, in einer klaren Sternennacht am Fenster sitzen, das Papier der Pralinenschachtel knisterte noch nach.
    Da geht etwas Einsamkeit durch das Haiku, aber auch ein Staunen, dass dieses unfassbare Geschehen, soviel umfasst, Sterne, die nicht nur seit unglaublich langer Zeit existieren und über kulturelle Zeiten und Unterschiede hinweg, Menschen zu Gedichten und philosophischen Überlegungen angeregt haben, sondern als Kontrast die Pralinenschachtel, die weitere Assoziationen (Nachhall) auslösen kann...

    Selbst wenn deine Intention eine ganz andere war, die Zeilen zu schreiben, wirken die Worte und fallen auch nicht aus dem Moment.

    Ich frage mich also nicht, ob die Wahrnehmungskriterien für die 1 Sekunde stimmen, sondern ob und was die Zeilen in mir auslösen.
    Ein Moment im Haiku enthält mehr als die reine Abfolge dessen, was gerade da geschieht.

    Auch der alte Frosch enthält mehr als das reine Geschehen in wenigen Sekunde, auch dann, wenn die Worte dazu gedacht waren, auf das reine Gescheheh in einem Moment zu zeigen.

    Kurz: Ich kann mit dem wissenschaftlichen Kriterium der Wahrnehmung hier nicht sehr viel anfangen. Begründen ist ja schön und gut, aber es ist ja gerade auch oft die Begründungslücke, die Kreativität herausfordert oder etwas zum Schwingen bringt.

    Lg,
    Miserabella

  3. #18
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    5.236
    Zitat Zitat von AndereDimension Beitrag anzeigen
    Dabei fällt mir gerade ein: gibt es in der japanischen Sprache einen Begriff für "Halbwüchsige"????
    Klaro, wenn der Samurai in seine Hose schaut, vorher, nachher??

  4. #19
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.277
    Zitat Zitat von Miserabella
    ich sah jemanden, in einer klaren Sternennacht am Fenster sitzen, das Papier der Pralinenschachtel knisterte noch nach.
    Da geht etwas Einsamkeit durch das Haiku, aber auch ein Staunen, dass dieses unfassbare Geschehen, soviel umfasst, Sterne, die nicht nur seit unglaublich langer Zeit existieren und über kulturelle Zeiten und Unterschiede hinweg, Menschen zu Gedichten und philosophischen Überlegungen angeregt haben, sondern als Kontrast die Pralinenschachtel, die weitere Assoziationen (Nachhall) auslösen kann...
    Genau so einfach war (durch ein anderes Haiku angeregt) meine Intention beim Schreiben. Mir war sofort klar, dass MICH das bewegt.

    Aber manchmal bewegen mich meine oder fremde Haikus überhaupt nicht. Dann suche ich nach Gründen. Und finde sie manchmal in der Form. Das Haiku will EINEN Moment einfangen. Aber es zeichnet einen Moment aus?

    Ich improvisiere ma ganz spontan: Wenn ich eine neue musikalische Phrase betont emotional gestalten will, muss ich dafür alle Töne gleichzeitig im Kopf haben. Sind es zu viele, vergesse ich leicht einen, muss mir die Folge wieder neu einprägen. Der ursprüngliche Moment ist vorbei. Nimm mal

    "Am Brunnen vor dem Tore steht ein Lindenbaum" DAS kann ich nicht gleichzeitig visualisieren. Bei mir kommt zuerst ein Brunnen. Dann ein Tor und dann der Lindenbaum

    Am Brunnen vor dem Tore
    da steht ein Lindenbaum

    "Ich schnitt in seine Rinde so manchen süßen Traum" Hier sehe ich auf Anhieb Initialen in einer Rinde. Ich selber habe nie welche eingeritzt. Allein deshalb bin ich schon wieder in einem anderen Moment.

    Und wie bekomme ich das alles in EINEN Moment? Hm... sagen wir mal


    Der kahle Baum -
    in der Rinde noch immer
    dein Vornamen

    DAS (alles und mehr) kann ich in einer Sekunde gleichzeitig sehen. Oder

    Der kahle Baum
    trägt einem fremden Namen
    in der Rinde

    ist für mich ebenfalls eine Momentaufnahme.

    So gehe ich im Prinzip jedes Mal neu an ein Haiku ran: Was kann ich in Sekundenschnelle erfassen.
    Geändert von Artname (23.01.2020 um 15:35 Uhr)
    Wortfüsse, wohin ich auch seh!

  5. #20
    Registriert seit
    Jan 2019
    Ort
    Erde
    Beiträge
    111
    Zitat Zitat von Artname Beitrag anzeigen
    Aber manchmal bewegen mich meine oder fremde Haikus überhaupt nicht. Dann suche ich nach Gründen. Und finde sie manchmal in der Form.
    Hallo Artname,

    ja, manchmal lässt es passen.


    Das Haiku will EINEN Moment einfangen. Aber was zeichnet einen Moment aus?
    Ich finde ja, der Moment ist auch dehnbar. Da das "manchmal" die Möglichkeit nicht ausschließt, wollte ich es nur ergänzend erwähnen. Also zum Beispel:

    Nach 3 Sekunden,
    immer noch kein Donner.


    Oder:

    Einundzwanzig
    zweiundzwanzig
    drei...immer noch kein Donner

  6. #21
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.277

    Ich finde ja, der Moment ist auch dehnbar. Da das "manchmal" die Möglichkeit nicht ausschließt, wollte ich es nur ergänzend erwähnen. Also zum Beispel:

    Nach 3 Sekunden,
    immer noch kein Donner.

    Oder:

    Einundzwanzig
    zweiundzwanzig
    drei...immer noch kein Donner

    Hallo Miserabella, schönes Beispiel.

    Ja, ein Moment ist dehnbar!

    Ein Augenblick
    auf die Klaviernoten
    bevor er sie nachspielt

    Je geübter der Notist, umso mehr Takte erfasst er! Ich glaube, das kann man auch auf das Schreiben von Haikus übertragen.
    Wortfüsse, wohin ich auch seh!

Seite 2 von 2 Erste 12

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. eventuell
    Von lostpoet im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.07.2014, 22:16
  2. Eventuell
    Von Rebell im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.08.2010, 20:04
  3. Eventuell könnte ich...
    Von Rosalinde im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.07.2006, 23:10
  4. @moderatoren -schon wieder Verstoss-
    Von Nachtfalke im Forum Ablage
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.02.2006, 19:15
  5. Verstoss!!!
    Von Nachtfalke im Forum Ablage
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.02.2006, 20:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden