1. #1
    Registriert seit
    Jul 2009
    Ort
    solingen
    Beiträge
    262

    Die falsche Diagnose oder Das Handy im Wartezimmer.2. (Fortsetzung)

    Die Diagnose - oder Das Handy im Wartezimmer-2

    Im Wartezimmer ist es still,
    weil keiner heut mehr reden will.
    Denn alle starren wie gebannt,
    auf dieses Ding in ihrer Hand.

    Dieses Ding, das wird gedrückt,
    mit 'nem Blick, total verzückt.
    Später schauen sie versonnen,
    jeder weiß : Das Spiel gewonnen!

    Schon ertönt das „Kling,Kling,Klang“,
    zeigt, ein neues Spiel begann.
    Keiner würde es wohl sehen,
    würd die Welt jetzt untergehen.

    Rasend schnell sind ihre Finger,
    streicheln liebevoll die Dinger.
    Sprechen fällt schon lange schwer
    und der Augen Blick ist leer.

    Selbst auf's Örtchen kommt es mit.
    Stets dabei, auf Schritt und Tritt.
    Werden sie gar angesprochen
    und ihr Spiel wird unterbrochen,
    können sie oft nur stammeln,
    müssen sich erst fassen, sammeln.

    Manche haben's glatt vergessen,
    wieso hab'n sie hier gesessen?
    Taumelnd stehen sie dann auf,
    kommen schwer in Tritt und Lauf.

    Es schmerzt der Finger an der Hand,
    den Grund dafür noch keiner fand.
    Nun schauen sie den Doktor an,
    er soll's richten, weil er's kann.

    Er schaut nur kurz und sagt sofort,
    Am Handy spielen oder Sport!
    Nun, da es ja der Sport nicht war,
    ist wohl die Sache sonnenklar.

    Das Handy, das muß erstmal weg,
    sonst hat alles keinen Zweck!
    Der Patient bemerkt verzagt,
    hätt ich mich doch nicht beklagt!
    Ein Leben ohne Handyspiel?
    Das ist grausam, ist zuviel!

    Und die Moral von der Geschicht?
    So Mancher mag die Wahrheit nicht
    Doch sicher wird er's dann bereu'n,
    hat er der Finger nur noch neun.

    Neropezine im Januar 2020
    Geändert von neropezine (25.01.2020 um 14:03 Uhr) Grund: Vorschlag Gugol und eigene Änderungen

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    9.897
    Neun Finger reichen doch. Hab mir auch extra Schnittwunde am linken Zeigefinger beigebracht, um zu merken wie das denn ist. Muss man die Finger der Reihe nach sich abspielen und dann Prothese ran. Hilft ja nix wie du so schön gezeigt hast.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    1.660
    Hey neropezine, lustiger Text mit ansehnlicher Pointe. Mir scheint aber, dass die metrischen Abweichungen den Inhalt nicht unterstreichen, sondern eher zufällig entstanden sind. Ich erlaube mir einen Versuch, bei dem zumindest innerhalb einer Strophe mit bzw. ohne Auftakt begonnen wird und alles aus vier betonten Silben (xX oder Xx) besteht. LG gugol
    Zitat Zitat von neropezine Beitrag anzeigen
    Die falsche Diagnose ? oder Das Handy im Wartezimmer-2

    Im Wartezimmer ist es still,
    weil keiner heut mehr reden will.
    Denn alle starren wie gebannt,
    auf dieses Ding in ihrer Hand.

    Es wird darauf herumgedrückt,
    mit einem Blick, total verzückt.
    Und später schauen sie versonnen,
    man weiß genau: Das Spiel gewonnen!

    Schon ertönt das „Kling, Kling, Klang“,
    zeigt, ein neues Spiel begann.
    Keiner würde es wohl sehen,
    würd die Welt jetzt untergehen.

    Rasend schnell sind ihre Finger,
    streicheln liebevoll die Dinger,
    sprechen lange schon nicht mehr
    und der Augen Blick ist leer.

    Selbst aufs Örtchen kommt es mit,
    stets dabei, auf Schritt und Tritt.
    Werden sie gar angesprochen
    und ihr Spiel wird unterbrochen,
    können sie oft nur noch stammeln,
    müssen sich erst fassen, sammeln.

    Manche haben's glatt vergessen,
    sind sie hier zum Spass gesessen?
    Taumelnd stehen sie dann auf,
    kommen schwer in Tritt und Lauf.

    Es schmerzt an Fingern und der Hand,
    den Grund dafür noch keiner fand. Ursache = Xxx
    Nun schauen sie den Doktor an,
    denn er soll's richten, weil er's kann.

    Er schaut nur kurz und sagt sofort:
    Am Handy spielen oder Sport!
    Nun, da es ja der Sport nicht war,
    ist wohl die Sache sonnenklar.

    Das Handy, das muß erstmal weg,
    sonst hat das alles keinen Zweck!
    Und derPatient bemerkt verzagt:
    Ach hätte ich mich nicht beklagt!
    Ein Leben ohne Handyspiel?
    Das ist gar grausam, ist zuviel!

    (Danke schön für diesen Rat,
    den er sofort vergessen hat.) streichen, finde ich unnötig

    Und die Moral von der Geschicht?
    So mancher mag die Wahrheit nicht,
    doch sicher wird er's dann bereu'n,
    hat er der Finger nur noch neun.

    Neropezine im Januar 2020
    Geändert von Gugol (22.01.2020 um 13:04 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    Jul 2009
    Ort
    solingen
    Beiträge
    262
    Danke Terrorist und Gugol für eure Kommentare.
    Gugol, ich habe gerne einige Änderungsvorschläge von dir übernommen.
    LG neropezine

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Diagnose
    Von Walther im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.01.2019, 10:18
  2. Das Handy im Wartezimmer
    Von neropezine im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.04.2017, 15:27
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.03.2011, 23:54
  4. Diagnose
    Von Lacrymoso im Forum Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.07.2007, 21:36
  5. Kritik, Titel und/oder Fortsetzung bitte...
    Von Cervantes im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.2003, 14:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden