Thema: ʡʢŋ̊

  1. #1
    Registriert seit
    May 2019
    Ort
    Gttingen
    Beitrge
    107

    ʡʢŋ̊

    ʡʢŋ̊
    ​kʟ̝̊'ʘa̰ɬʰ qχʷʼꜛũꜜḭ̃​ːyɓ̥ p̪fʙ̥ʌꜛəǂ ǁʎꜜoʱɴ
    ʡʢŋ̊

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beitrge
    10.489
    Wie soll ich mich hier auf den Text beziehen? indem ich symbolisch etwas meine, das sowieso egal ist da die Zeichenfolge etwas ist was mir auch vorgeworfen wird, um nicht fragen zu mssen wie es gemeint ist? Oder muss ich nur die Schrift ndern und dann ist alles klar?
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  3. #3
    Registriert seit
    May 2019
    Ort
    Gttingen
    Beitrge
    107
    Nun. Tu, was dir gefllt; lass mich dich aber darauf hinweisen, dass dies ein dadaistisches Lautgedicht in seiner reinsten Form darstellt: in phonetischer Transkription, in der Lautschrift. Passend, nicht?
    Sei die Vernderung, die du fr die Welt willst!
    In meiner neuen Gruppe "DIE PROSAREN" ist jeder, der Interesse an einer Prosa-Pur-Gruppe hat willkommen!

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beitrge
    10.489
    Passend wofr? Spam hervorzurufen? Oder textbezug zu verhindern weil man ja selbst mit bersetzung nicht weiter wre? Und deshalb schon weiss wie sehr gleich jemand darber Bescheid weiss, dass ich es nur ausnutzen will? Als Beispiel wie weit wir mit gegenseitigem Verstndnis kommen, wenn letztendlich immer derselbe Recht hat egal worum es geht?
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  5. #5
    Registriert seit
    May 2019
    Ort
    Gttingen
    Beitrge
    107
    Wenn man sich deinen Kommentar durchliest, fragt man sich, mit Verlaub, weswegen du dich um Verstndlichkeit echauffierst; Nichtsdestoweniger: Sind dir die „Lautgedichte“ von, z.B. Hugo Ball ein Begriff? Ich habe die Idee weiterentwickelt, und diese Unsinnspoesie zu wahren Lautgedichten, da in Lautschrift notiert (Fremdverlinkung entfernt), erhoben. Unsinnspoesie? Nein, konkrete: ...Denn wir haben die Zeit des Suchens und der spekulativen Experimente hinter uns gelassen. Auf der Suche nach der Reinheit waren die Knstler gezwungen, die Naturform zu zerstren. Heute ist die Idee der Kunstform ebenso veraltet wie die Idee der Naturform. (Theo van Doesburg). Konkrete, nicht abstrakte, denn ein Bildelement hat keine andere Bedeutung als sich selbst.
    Gendert von Nachteule (06.03.2020 um 22:15 Uhr) Grund: Fremdverlinkung entfernt
    Sei die Vernderung, die du fr die Welt willst!
    In meiner neuen Gruppe "DIE PROSAREN" ist jeder, der Interesse an einer Prosa-Pur-Gruppe hat willkommen!

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Bremen
    Beitrge
    3.197
    Moin ARCHE,

    es ist schon ein Faszinosum, wenn man lesen darf, dass sich der User Terrorist ber Verstndnisschwierigkeiten beklagt.
    Chapeau.

    Natrlich geht es hier bei deinem Text genau darum.
    Ich frchte, metrische Analysen muss ich mir hier sparen.
    Einen Reim kann ich aber definitiv erkennen


    Bei meiner Recherche bin ich darauf gestoen, dass du den Text auch in einem Subreddit fr Conlangs, also knstliche Sprachen, eingestellt hast. Hast du diese Conlang selbst entwickelt? Dann steckt hinter deinem Text ja ein hchst produktiver Akt, den ich hiermit wrdigen will.

    Dein kurzer Exkurs zur konkreten Poesie ist spannend, wenn du mit deinem Text den gleichen beschriebenen Ansatz verfolgst, die "Naturform" zu zerstren.
    Denn rein formal, haben mich deine 3 Zeilen zuallererst an ein Haiku erinnert, DAS Naturgedicht des reinen Moments^^.
    In diesem Sinne ist das ein ganz nettes Spiel aus Bekanntem und Unbekannten.

    Am Ende wrde mich aber natrlich trotzdem interessieren, ob deinem Conlang-Text eine lesbare Buchstaben-Version zugrunde liegt.
    Ich zumindest kann da lautschriftlich nichts bertragen, vielleicht magst du helfen, sofern mglich.

    LG AC
    lesen
    von anderen:
    Meine Favoriten ・ von mir: Von A bis Z

    schreiben
    unter Texte:
    Kommentar gefllig? ・ ber Texte: Lyrisches Lexikon

    diskutieren
    meine Neusten:
    RandlinieWas wre denn
    Christian Glade

  7. #7
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beitrge
    10.489
    Dein Gedicht will doch aber mehr als ein Bildelement sein. Sonst bruchten wir weder kunst- noch naturform zu unterscheiden und werfen dir einfach vor mit hohlen Phrasen uns testen zu wollen ob mein Verstndnis von Unverstndnis wirklich nur Faszinosum ist. Oder nicht Ordnungsschema einer Reinheit von Lautmalerei die uns nicht mehr bringt als zusammen. Rein von spekulativem Unsinn oder der Verkleidung wahrer Absichten?
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  8. #8
    Registriert seit
    May 2019
    Ort
    Gttingen
    Beitrge
    107
    Wow! Wenn sich da nicht mal jemand den Titel "Kritiker des Monats" verdient hat!

    Mag ich auch einige knstliche Sprachen (eine philosophische, eine lyrisch-ausdrucksvolle, und eine realistisch-phantasy-mige) im Prozess des Entstehens habe, sind diese drei Zeilen vollkommen aussagelos, und beziehen sich mutwillig auf nichts (ungewollt anscheinend schon, hehe).
    In der Tat war ich oben aber missverstndlich: Nicht nur ist es konkrete Poesie, sondern auch Unsinn: eben wie Hans Arp, der dada und konkrete Poesie vereinend trug.

    Gern knnt ich dir sagen, wie die Laute zu verstehen sind, doch: mach dir keine Mhe: ich habe nur Klnge, welche mir gefielen in einer fr mich, ich sag mal: "schnen" Weise aneinandergereiht, und kann dir sagen: dies auszusprechen wre eine Qual, ja praktisch unmglich.

    PS: wie um Himmels Willen bist du auf den redditpost gestoen? Wieso hast du berhaupt zu suchen versucht? Wow! Respekt!. Dieser subreddit ist vorrangig brigens fr, sehr kleine Zielgruppe, ich wei, conlang-Witze und -Fisemateten.


    Meine Absicht ist Unsinn. Meine Absicht ist Unverstndnis. Meine Absicht ist Selbstrepresentation. Miene Absicht ist Absicht.
    Gendert von Nachteule (06.03.2020 um 22:15 Uhr) Grund: Doppelpost
    Sei die Vernderung, die du fr die Welt willst!
    In meiner neuen Gruppe "DIE PROSAREN" ist jeder, der Interesse an einer Prosa-Pur-Gruppe hat willkommen!

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden