1. #1
    Registriert seit
    Sep 2018
    Beiträge
    889

    Warum ich!? (6464)

    Ein toter Vogel treibt im Regenwasserfass.
    Voll Ekel greife ich ins Nass.
    Da fliegt er ins Gebüsch, man weiss nicht wie, nur dass.
    Die Ehefrau guckt zu - ganz blass.


    gugol / L.A.F.

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2019
    Ort
    Erde
    Beiträge
    111
    Hallo Gugol/L.A.F.

    euer "Warum ich!?" zu lesen macht richtig Spaß.
    Die humorvolle Hinterfragung der offensichtlichen Verteilung von Verantwortlichkeit als Titel, finde ich als Rahmen für die kleine Geschichte sehr gelungen.


    Dass das "dass" darin vorkommt, das auch als "das" hätte verwendet werden können, ist für mich, die kürzlich gugols Gedicht dazu las, ein zusätzliches Gewürz.
    Mit dem Punkt habt ihr euch für das "dass" und den sauberen Reim entschieden.

    Ich überlege ob am Ende von Vers 1 ein Fragezeichen der Aufregung, die durch das 5 silbige Schlußwort unterstützt wird, noch etwas mehr Schwung verleihen kann.

    Sehr gerne gelesen,
    Miserabella

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.401
    Hallo Gugol und Lorenz,

    Mir gefallen diese kleinen, scheinbar aus dem Alltag gegriffenen Dinger von euch.
    Dieses spielt wohl auf die Unzuverlässigkeit der
    menschlichen Wahrnehmung an.
    Der Mensch sieht, was er sehen will;
    Das "Wunder" erinnert mich irgendwie an "Das Leben des Brain".

    Mit der Form habe ich mich noch nicht wirklich beschäftigt.
    Nur so viel:
    V3 erinnert mich sehr an Ferdis Stil (Auflösung des Normsatzes) und finde ich auch gut gelungen.
    Bis dorthin ist das Ganze auch sehr dicht, aber V4 empfinde ich als deutlich schwächer (vermutlich weil ich mich auf
    eine neue Perspektive einstellen muss)

    Vielleicht wäre es besser näher beim LI und seiner Beobachtungen zu bleiben:

    "mein Weib ist um die Nase blass"

    wobei Weib deshalb, weil es an die Bibel erinnert.


    Lieben Gruß
    albaa

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.988
    Moin Gugol und L.A.F.,

    an sich gefällt mir euer Text.
    Die Form erfreut sich hier gerade großer Beliebtheit.
    Speziell für euer Thema hier ist sie auch sehr geeignet.
    Der Tempowechsel von 6 auf 4 auf 6 auf 4 belebt den Text und unterstützt die Dynamik des Geschehens.
    Weiter baut ihr Tempo durch die Haufenreime auf.
    Die vielen S-Laute lassen einen auch klanglich nur so durch die Zeilen zischen

    Die Auflösung des Normsatzes, wie albaa es hier nannte, - ich nenne es mal Ellipse - gefällt mir hier auch gut.
    Sie unterstützt die Hektik und die Aufregung. Sätze werden nicht zu Ende gebracht oder unterbrochen, so eben in V3 und V4.

    Was mir nicht gefällt, das hatte albaa auch schon betont, ist der Perspektivenwechsel.
    Dieser setzt nicht nur bei der Ehefrau ein, auch in V3 erwähnt ihr bereits das unpersönliche "man".
    Gerade in Verbindung mit "Warum ich?" kommt mir das quer vor.
    Unglücklich, dass dies gerade die beiden abschließenden Verse sind, sodass dieser Eindruck etwas haften bleibt.

    Insgesamt finde ich euren Text aber gut gelöst!

    LG AC
    lesen
    von anderen:
    Meine Favoriten ・ von mir: Von A bis Z

    schreiben
    unter Texte:
    Kommentar gefällig? ・ über Texte: Lyrisches Lexikon

    diskutieren
    meine Neusten:
    RandlinieWas wäre denn
    © Christian Glade

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    1.638
    Hey Miserabella, den Titel bringst du voll auf den Punkt.
    Über die Möglichkeit, den V3 auch mit einem “DAS” zu lösen, mussten wir eine Weile nachdenken, aber ja klar, mit Doppelpunkt ginge es. Sehr selten, dass beides korrekt wäre. Danke für den lustigen Hinweis. Wir entschieden uns für DASS, weil man ja nur weiss, dass der Vogel ins Gebüsch flog, aber nicht wie. Also das LI weiss es natürlich, denn er hat den Vogel ja selbst dort rein geworfen, aber für den Leser/Beobachter (man) ist das eben nicht so klar.

    Hey AC, mit unserer Wahl für DASS in V3 erklärt sich auch der Perspektivenwechsel, den wir deshalb beibehalten möchten. In Bezug auf den Titel sehen wir jedoch deinen Einwand, finden aber, das MAN trennt das LI von seinem Tun, über das er aufgrund des Ekels ohnehin nicht nachdenken will (“man weiss nicht wie, nur dass”).

    Hey Albaa, wie AC schon einwendet, beginnt der Perspektivenwechsel bereits in V3. Dein Vorschlag für V4 ist bedenkenswert, danke. Vielleicht mögen wir aber doch gerade das nicht so Fliessende hier, haben uns noch nicht entschieden. Denn dieses MAN schliesst die Ehefrau wie mit ein, was uns witzig dünkt.

    Danke für eure lobenden Worte und liebe Grüsse an euch drei! L.A.F. / gugol

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2019
    Ort
    Erde
    Beiträge
    111
    Ach jetzt.... *lach*. Ich war so mit dem Titel beschäftigt, der auf die Beziehungsebene hinweist und dabei ist mir die Pointe flöten gegangen.
    Vor meinem inneren Auge flog der Vogel nämlich selbsständig ins Gebüsch, in meinem Hinterkopf mit der Überlegung: Sollte er nur bewusstlos gewesen sein?
    Da sind also zwei Erzählungen unterwegs, was mir anfangs nicht so aufgefallen ist und der Titel lenkt eigentlich von der Pointe ab. Vielleicht auch ein Grund, warum der Schluss etwas auseinanderfliegt?

    Ein Titel, wie zum Beispiel "Kein Wunder", bezöge sich klarer auf den eigentlichen Inhalt, würde aber auch mehr vorwegnehmen.

    Wie auch immer. Ein dynamisches kleines Stück Humor.

    Lg,
    Miserabella

  7. #7
    Registriert seit
    Sep 2018
    Beiträge
    889
    Hi Miserabella, danke, V4 erklaert eben auch den Titel, denn die Gattin guckt nur zu, kann nicht selber Hand anlegen (ganz blass), deshalb blieb es ja am LI/dem (armen) Gatten, den Vogel zu beseitigen. LG G+L

  8. #8
    Registriert seit
    Jan 2019
    Ort
    Erde
    Beiträge
    111
    Hallo L.A.F.,


    ja, das sehe ich auch so.
    Weitere Überlegungen, die mich bewegen, lasse ich nun aber ruhen, denn der Lesegenuss, der sich hier entfalten konnte, ist wichtig. Danke dafür.


    Lg,
    Miserabella

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Warum? Warum? Warum? In einer Tour....
    Von kaspar praetorius im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.10.2018, 07:08
  2. du fragst warum? ich frage: warum nicht?
    Von kaspar praetorius im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.09.2013, 20:22
  3. Ich frage euch: Warum, warum? (Achtung, bissig)
    Von Herr Bruno im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2007, 12:02
  4. Warum?
    Von maria sch. im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.05.2007, 19:52
  5. Warum nur?
    Von kaktus im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.06.2005, 23:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden