1. #1
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.843

    Was erlauben sich Gott?

    Was, so frag ich, erlauben sich Gott?
    Habt ihr Menschenkinder denn wirklich alles vergessen?
    Wegen eines Apfelbisses vertrieb er die Menschen aus Eden,
    ewig muss die Schlange kriechen und Wüstenstaub fressen,
    Jahwe ließ sich in seiner Güte von niemand bereden,
    schenkte den Frauen die grausigen Schmerzen bei jedem Gebären,
    hätt er die Männer zum Kreißen verurteilt, ich denke, sie wären
    längst schon vom Glauben gefallen, vom Irrtum befreit und beglückt,
    hätten sie Gott und Satan samt Schlange flugs in die Wüste geschickt.

    Dieser Gott, der nicht nur Eisen wachsen ließ,
    trieb, nicht alle wissen's, Lilith erst, dann Adam
    nebst der Eva ohn Erbarmen aus dem Paradies.
    Sein Entschluss war göttlich aber radikal,
    inhuman und kriminell und schau ich mal
    die Genesis mir genauer an, dann graut es mir!
    Und ich frage: Jahwe, was erlaubst du dir?

    Wie soll ich dir, dem Weltenschöpfer, je verzeihn,
    dass du mit Moses und Aaron im Verein
    Ägyptens großes Volk beinah vernichtet hast;
    ich habe deine Untat mal in Verse kurz gefasst:

    Du wandeltest des Lebensstromes Nil In deiner Wut
    mit einem Streich für sieben Tage lang zu Blut,
    du ließest hunderttausend Frösche wimmeln und
    Moskitos stechen, Menschen leiden, Vieh und Hund.

    Du schicktest Ungeziefer, elend stechendes Geschmeiß
    in jedes Haus, es litten alle Menschen - Gott, was soll der Scheiß?
    Doch damit nicht genug: Die Beulenpest befiel die Rinder,
    Kamele starben, viele Pferde, Schafe und auch Kinder.

    Die Schwarzen Blattern waren nicht die letzte deiner Plagen,
    der Hagel tötet Mensch und Vieh, zerstört in sieben Tagen
    die Ernte, jedes Grün und Heuschrecken fressen alle Blätter -
    so sinnlos tobten nie die heidnisch ägyptischen Götter!

    Die neunte Plage waren finstre Nächte im Ägyptenland,
    die Krönung war, dass Gott paar Engel vom Himmel gesandt,
    die schonten das Leben der jüdischen Auserwählten,
    und murksten alle ab, die nicht zu jenen zählten.

    Das alles sei Mythos und heute bewahre Vernunft uns
    vor solchen skurrilen Gedanken und keinerlei Ängste
    befallen die Menschen, wenn Spinner sie schüren, um Panik
    in Herz und Verstand uns zu senken. Ihr irrt euch, ihr Lieben,
    die Plagen, sie tragen nur andere Namen, und glaubt mir:

    Die Summe der Leiden, die Gott uns verordnet, hat nie sich
    geändert und wem es zu gut geht, dem zeigen die Engel
    des Himmels sehr bald mit dem Schwert, wie man schlachtet im Namen des Herrn.

    Kriege, Hungersnöte, Klimawandel, Terror, Epi- oder Pandemien
    alles schon mal dagewesen, selbst Vulkanausbrüche locken niemand
    hinterm Ofen vor. Mit anderen Worten: Hier im deutschen Land
    herrscht wohl eitel Sonnenschein, wenn da nicht wären fiese Allergien.

    Nach zehn Ägypterplagen hast du, hasserfüllter Gott, mit Akribie
    vorerst -zig neue uns serviert. Wir sind allergisch gegen Senf und Sellerie,
    auch gegen Eier, Obst und Nüsse, Fisch und Soja, Hausstaub, Krustentiere,
    Lupinen, Milben, Blütenstaub, bei Sesam strecken wir bald alle Viere
    von uns; und Husten, Asthma, Durchfall, Juckreiz, Schmerzen und Erbrechen
    begleiten den Allergiker, mein Gott, wofür willst du dich an uns rächen?

    Ich neige nicht, und wage es kaum laut zu sagen,
    zu Allergien; jedoch, wenn meine These richtig ist,
    die Summe aller Leiden sei stets gleich, und Plagen
    bestimmten unsern Lebenslauf, das seelische Gerüst,
    dann bleibt die Frage: Was und wer macht dir das Leben schwer?

    Die Dummheit zuvörderst, der Hass, das Geschwätz der Propheten,
    die selbst sich ernennen, Geschwulze von Opfergerüchen,
    ihr eitles Gefasel uns nimmer ersparen. Wir beten
    verzweifelnd, denn Dilettantismus gehört zu den Flüchen,
    des irdischen Lebens;
    wir warten vergebens

    und zittern verzagt vor der schlimmsten Verfluchung des Herrn:
    Die Rache ist mein und sie ist nicht mehr fern -
    das nächste Gedicht eines Stümpers, gepflastert mit Inversionen,
    bewirkt einen anaphylaktischen Schock und er wird niemand verschonen.

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.288
    Da haben wir es endlich mal auf einen gemeinsamen Nenner gebracht.
    alles nur allergie auf eine andere allergie. Und wie die Worte so die Menschen und wie die Menschen so die Götter.
    Und zwischendrin wird ewig abgerechnet mit dem was uns deutbar scheint.
    Und das sind eben dokumentierte Einzelfälle in einer Fülle die gerne verallgemeinern lässt.
    Weil sonst in den aufzählungen der Allergene nicht für alle was dabei gewesen wäre.
    Sondern nur elitäres Rosinenpicken und das will ja nun wirklich niemand der zu solch einem Gedicht imstande ist.

    MFG!
    Geändert von Terrorist (03.03.2020 um 13:28 Uhr)
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.843
    Hallo Terrorist,
    danke für Dein feedback und für Dein "Standvermögen" (längere Gedichte sind nicht jedermanns Sache).
    Freundliche Grüße zurück!
    Festival

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Dein Gott ist auch mein Gott
    Von Dr. Karg im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.06.2015, 08:44
  2. Erlauben Sie?
    Von nimmilonely im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.12.2011, 07:37
  3. Lieber Gott! (Ein Brief eines 8 jährigen Mädchen an den lieben Gott)
    Von Bienchen35 im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 00:32
  4. In der Natur zeigt sich Gott
    Von steve-o im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.08.2004, 13:28
  5. Gott hat sich in den Teufel verliebt
    Von Martini im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.02.2004, 14:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden