Es gibt nichts zu sagen, was ich
nicht auch schweigen könnte.
Du gehst, auf deinen Schultern
mein Schweigen.

Es ist nichts mehr da, was du
ansprichst. Ich bleibe
belastet von deiner Leichtigkeit.
Auch deine Sonne wird
untergehn, mit dem Tag in mir.

Deine Flucht macht mich stumm.
Mein Schweigen lässt dich gehn.