1. #1
    Registriert seit
    Jan 2012
    Ort
    München
    Beiträge
    488

    es ist Zeit...

    Das Land fließt träg dahin
    "alles strömt und ruht"
    wir sehen nicht den Sinn,
    alles ist schräg, braucht Mut.

    An jeder Ecke steht
    jetzt Unerwartetes
    in feuchtem Atem weht
    vielleicht Entartetes...

    Alles zu leicht, zu schwer
    wir können Es nicht sehn
    wir fürchten uns zu sehr
    wir wollen nicht verstehn.

    Nur noch mit uns allein
    gelingts nicht mehr zu fliehn
    zu groß, zu wild, zu klein...
    lass alles weiterziehn...

    Du kannst Dir nun begegnen,
    so sehr Du das verfluchst,
    das Leben wird Dich segnen
    wenn Du in Würde suchst!
    Geändert von macin (19.04.2020 um 11:34 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.801
    Lb. macin,

    ein schönes Gedicht, Habe jedoch wegen der Metrik besonders die erste und letzte Strophe leicht geändert.

    Das Land fließt träg dahin
    "alles strömt und ruht"
    wir sehen nicht den Sinn,
    alles ist schräg, braucht Mut.

    Das Land fließt träg dahin,
    mit dem was strömt und ruht.
    Wir sehen nicht den Sinn,
    auch Schräges braucht viel Mut.

    An jeder Ecke steht
    jetzt Unerwartetes
    in feuchtem Atem weht
    vielleicht Entartetes...

    Alles zu leicht, zu schwer
    wir können Es nicht sehen----sehn
    wir fürchten uns zu sehr
    wir wollen nicht verstehen.---verstehn

    Nur noch mit uns allein
    gelingts nicht mehr zu fliehen---fliehn
    zu groß, zu wild, zu klein...
    lass alles weiterziehen...---weiterziehn

    Du kannst Dir nun begegnen,
    so sehr Du das verfluchst,
    das Leben wird Dich segnen
    wenn Du in Würde suchst!

    Begegnen kannst Du Dir,
    auch wenn Du Dich verfluchst
    gesegnet wird dafür,
    was Du in Würde suchst.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2012
    Ort
    München
    Beiträge
    488
    Lieber Hans

    Danke für den Kommentar, über dessen Inhalt ich nun schon länger nachdenke und deshalb antworte ich auch erst jetzt. Dein Vorschlag verändert den Inhalt meiner Meinung nach zu sehr. In der letzten Strophe ging es mir darum die Unausweichlichkeit des auf sich selbst zurückgeworfen seins auszudrücken, also um personale Entwicklung, bei Deinem Vorschlag liegt der Fokus auf den äußeren Einflüssen und Dingen. Ich hatte das Zitat von Hesse im Sinn, "nichts ist dem Menschen mehr zuwider, als den Weg zu gehen, der ihn zu sich selber führt", deshalb verfluchen wir diese Ausgangsbeschränkungen so sehr, es gibt weniger Ablenkung, weniger Möglichkeiten vor sich selbst davon zu laufen...
    Dein Vorschlag der ersten Strophe kommt meiner Intention näher, ist mir aber nicht umfassend genug, hat nicht die existenzielle Dimension, die diese Situation birgt. Wir können die drohende Gefahr nicht wirklich sehen, sind mit den innewohnenden Dimensionen von Nichtwissen, Nichtvorhersehbarkeit der Entwicklung vollständig überfordert, zumal wir Alter und Sterblichkeit aus unserer "normalen" Welt sehr gern ausklammern oder an dafür Zuständige "outsourcen" und sich nun auf einmal alle damit konfrontiert sehen. Trotzdem nochmal danke für Deine Anregungen und Gedanken.
    LG
    macin

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Zeit?
    Von copiesofreality im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.11.2017, 09:55
  2. Zeit bis Zeit .. ....(Jahreswechsel)
    Von van_dul im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.05.2015, 17:26
  3. Zeit und ich
    Von Pete Cole im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.08.2014, 16:48
  4. Ich stehle mir Zeit - gestohlene Zeit?
    Von Artemisia im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.09.2004, 14:29
  5. Zur Zeit Keine Zeit
    Von Jenni im Forum Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.02.2003, 15:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden