Thema: drei tropfen

  1. #1
    Registriert seit
    Dec 2013
    Ort
    Aus dem Wald
    Beiträge
    560

    drei tropfen

    drei tropfen hängen
    noch am balkongeländer -
    fallen lange nicht
    "Wenn man das Leben nur auf eine Art betrachtet, gibt es immer einen Grund zur Sorge." Elizabeth Bowen

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2019
    Ort
    main-reim
    Beiträge
    160
    Hallo Hoya, ein perfekt gedehnter Augenblick, spannungsgeladen, fallen die Tropfen überhaupt der der Schwerkraft entgegen, reißt sie vielleicht ein Wind mit sich oder werden sie von der Sonne gefressen, unausgesprochen präsent in der quälend langen Ereignisdauer der schreibende Beobachter, der Leser ahnt die unfreiwillige Entschleunigung, er kennt sie dieser Tage von sich selbst, er hat den Balkon des Dichters nie gesehen und kennt ihn von sich selbst, das gefällt mir ausgezeichnet, danke fürs Gedicht,
    sf

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2013
    Ort
    Aus dem Wald
    Beiträge
    560
    Hallo, saegfisch,

    erst mal danke ich dir für die wundervolle Interpretation!

    Ja, die Entschleunigung dieser Tage zeigt sich auch darin, wenn man, am Nachmittag auf der Couch liegend, nach dem Regen drei seltsame Wassertropfen beobachtet. Ich hätte so gerne viel mehr in die drei Zeilen gepackt (um jedes Detail tat es mir leid!); aber du hast es auch so verstanden und hast meine Erwartungen übertroffen, was mich sehr freut!

    Die Tropfen wanderten und liefen sogar von links nach rechts, fielen aber trotzdem nicht (eine gefühlte Ewigkeit nicht). Dann fing der erste in der Reihe plötzlich an zu glänzen - fiel dann auch kurze Zeit darauf. Und so ging es weiter: Alle glänzten sie einzeln, bevor sie fielen. Ich vermute, sie wuchsen vom Wasser an, das sie in ihrem waagerechten Lauf aufnahmen. Die größere Fläche machte sie in der Sonne glänzen. Warum aber immer nur einer - und immer nur der vorderste, das ist mir zu viel Physik. Jedenfalls war ich fasziniert, und dachte, das muss ein Haiku werden, auch wenn es dann ein sehr unscheinbares geworden ist.

    Danke dir für alles, was du darin und drumherum erkannt hast!

    Liebe Grüße, Hoya
    "Wenn man das Leben nur auf eine Art betrachtet, gibt es immer einen Grund zur Sorge." Elizabeth Bowen

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2019
    Ort
    main-reim
    Beiträge
    160
    Hallo Hoya,

    sehr schön beschrieben, wie detailreich die Ausgangssituation war, umso beachtlicher das Maß der Verdichtung in deinem Haiku,

    liebe Grüße,
    sf

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Drei Affen und drei Chinesen
    Von Anjulaenga im Forum Gesellschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.12.2016, 12:18
  2. Tropfen
    Von Dr. Karg im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.05.2013, 07:25
  3. Der Tropfen
    Von Hinterweltler im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 08:34
  4. Nur ein Tropfen
    Von cordula im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2006, 23:27
  5. Ein Tropfen
    Von leblos im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.12.2004, 18:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden