1. #1
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    5.538

    In Quarantäne


    In Quarantäne

    Gezwungen, in der Wohnung zu bleiben,
    Mobilität völlig einzuschränken:
    Der Virus kann uns so nicht entleiben,
    Wir müssen an Inhäusigkeit denken!

    Zunächst fällt es allen schwer
    Kaum noch mit dem Auto zu fahren.
    Manche Beziehung wird dadurch leer,
    Das wollen wir uns alles ersparen!

    Deshalb hat unsere Zeit das Netz,
    Telefone, Posts und WhatsApp.
    Was soll also das Geschwätz:
    Die Krise ist nichts als ein Nepp?

    Mitnichten! Das Dorf bleibt global,
    Fernsehen, Skype machen es möglich:
    Der Erdkreis wird zum Lokal,
    Uns ist heute nichts mehr unmöglich!

    Die Inhäusigkeit tut uns gut,
    So kommen wir zum Nachdenken,
    Bauen auf neuen Lebensmut,
    Mit dem wir Beleben uns schenken.


    ©Hans Hartmut Karg
    2020

    *

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.366
    Hallo Dr.Karg,

    wenn man vorgesorgt hat...ist Quarantäne gar nicht so schlimm...aber für Leute wie mich...

    Da ich mein gewohntes Einkaufsverhalten auch in diesen Zeiten beibehalte, muss ich nachher wieder los. Bin mal gespannt...wie lange das gutgeht...bevor ich als Unterzuckerter ins KH eingeliefert werde. Eine Atemschutzmaske habe ich nicht, aber im Keller bin ich auf alte Karnevalsköstüme gestoßen. Ich habe mich für das Spidermankostüm entschieden. Ein Passierschein wird mir dabei helfen, nicht in die Psychiatrie eingeliefert zu werden...sollte sich jemand an meiner Schutzausrüstung stören.

    Was mir an der Quarantäne (anderer) weniger gefällt:

    Die Medien sind ja sichtlich bemüht die positiven Aspekte in den Vordergrund zu stellen...die Solidarität unter den Menschen herauszuschälen. Ich will nicht alle unter einen Kamm scheren...viele meinen und machen es auch gut...doch wenn ich dann all diese Dilettanten sehe...sprich höre...die mit ihrem schrägen Holzflötenspiel dafür sorgen, dass bereits zurückgekehrte Vögel wieder in die Ferne flüchten...dann bekomme ich keine Gänsehaut...sondern einen Würgeanfall. Aber ich bin mir sicher, all diese untalentierten Kinder sind Opfer ihrer Eltern...die ihre Kids dazu auffordern nun der ganzen Welt zu beweisen...welch großes Talent in ihnen schlummert. Ode an den Suizid...so will ichs mal nennen

    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    5.538
    Liebe AndereDimension,
    natürlich ist das Internet auch eine Chance für eine moderne Beschulung - wenn sie denn wahrgenommen wird...
    Dort, wo Eltern der Meinung sind, ihr eigenes Kind sei bereits als Genie geboren worden, wird das schwer werden...
    Liebe Grüße und alles Gute!
    H. H. Karg

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Quarantäne
    Von TanteEigeneWelt im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.04.2020, 23:49
  2. In Quarantäne
    Von klaatu im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.03.2019, 13:49
  3. Quarantäne
    Von Baratheon im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.09.2011, 21:43

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden