Thema: Neubeginn

  1. #1
    Registriert seit
    Mar 2020
    Beiträge
    20

    Neubeginn

    umschlungen
    verwirrt
    die Gefühle bezwungen
    Beziehungen entwirrt
    entschlossen
    egal
    in Schmerz gegossen
    mein Denkmal

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    423
    Wundervoll dargelegt! Und der Schmerz wächst rüber, beim Lesen. Viel Glück!
    ---------------------------------Signatur:

    Wohlstand (Konsum) versus Menschenleben. Jetzt können wir zeigen, was Menschsein ist. Ich bin für das Leben. Konsum ist nicht Leben.

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.286
    Ins Denkmal gegossen mein Schmerz variiert das übliche was man so erwarten kann, wenn etwas nicht weiß warum es so verloren sein muss, dass man kaum wagt irgendwas anderes als das zu denken wie oh Gott das bloß alles enden soll was in so vielen Gedichten wie das hier angefangen wird. Und in welchen Gedankenketten man damit was verursacht.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  4. #4
    Registriert seit
    Dec 2013
    Ort
    Aus dem Wald
    Beiträge
    560
    Hallo, tomorrow,

    es hat etwas von Zeichen setzen und Aufopfern; gefällt mir in seiner Knappheit! Leicht verständlich, transportiert es die Gefühle: Ich sehe aber nicht nur Schmerz, sondern auch ein sich selbst Nichtaufgeben nebst dem Trost, dass das Opfer bringen sich wenigstens gelohnt hat: Es wird "mein Denkmal" gegossen, und damit ist der Schmerz auch weggesperrt. Allerdings hat das mit dem Denkmal einen bitteren Nachgeschmack, weil leicht ironisch. Aber, gut so!

    Gerne gelesen!
    LG, Hoya
    "Wenn man das Leben nur auf eine Art betrachtet, gibt es immer einen Grund zur Sorge." Elizabeth Bowen

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    5.363
    @tomorrow


    Grüße,
    hm, echt knapp.
    So wie der Zweite Anlauf befreit und lässt nach dem Denkmal ein neues Ich entstehen?


    Tschüss.

  6. #6
    Registriert seit
    Dec 2013
    Ort
    Aus dem Wald
    Beiträge
    560
    @ horstgrosse2,

    ein neues Ich ist wahrscheinlich, aber weniger authentisch und lebendig (nachdem schon mal diese Starre durch das mehr oder weniger gewollte Denkmal entstanden ist); da hilft evtl. ein Überdenken der Lebensphilosophie. Es gibt einen Spruch - sinngemäß: Nur das wollen, was möglich ist. Wobei der mir (auch) nicht ganz zusagt.

    Was mir hier Positives noch auf die Waagschale kommt, ist:
    die Gefühle bezwungen
    Beziehungen entwirrt
    Es war nicht alles umsonst!

    LG

    PS: Sei wie das Wasser ...
    "Wenn man das Leben nur auf eine Art betrachtet, gibt es immer einen Grund zur Sorge." Elizabeth Bowen

  7. #7
    Registriert seit
    Mar 2020
    Beiträge
    20
    Ja,ja,ja!!
    ich fühle mich verstanden. Wie gut, dass ich dieses Forum entdeckt habe und mich hier -Corona vergessend - so wohl fühle.
    Danke!

  8. #8
    Registriert seit
    Mar 2020
    Beiträge
    20
    Gleich zwei Sprüche zum Nachdenken. Der Letzte " Wenn man das Leben nur auf eine Art betrachtet, gibt es immer einen Grund zur Sorge" spricht mich sehr an. Man wird aufgefordert, seine eigenen Herangehensweise zu überdenken, und gibt die Hoffnung, dass mit einer veränderten Sichtweise alles besser erscheinen könnte. Ich habe gerade Aladin El-Mafaalani mit dem Thema "Kooperation statt Konkurrenz" gehört und halte diesen Mann für fähig, das Leben auch auf eine andere Art zu betrachten.
    Und der Spruch, nur das zu wollen, was möglich ist, verspricht zwar Erfolg, führt aber nicht weiter, und ist daher unbefriedigend,; also lieber : Alles wollen, was möglich sein könnte.
    Gute Nacht!

  9. #9
    Registriert seit
    Dec 2013
    Ort
    Aus dem Wald
    Beiträge
    560
    Hallo, tomorrow,

    danke für die Wertschätzung! Deine positive Sicht macht viel aus und gefällt mir! Manchmal, sogar, ist sie allein ausschlaggebend!

    Liebe Grüße, Hoya
    "Wenn man das Leben nur auf eine Art betrachtet, gibt es immer einen Grund zur Sorge." Elizabeth Bowen

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Neubeginn
    Von Pollux im Forum Aufsätze, Sachliches, Ernstes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.10.2016, 20:31
  2. Neubeginn
    Von ladylotta im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.07.2008, 18:42
  3. Neubeginn
    Von Tenshi im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.12.2007, 11:15
  4. Neubeginn
    Von comical crow im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.04.2007, 20:42
  5. Ein Neubeginn
    Von Gina1111 im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.09.2006, 08:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden