1. #1
    Registriert seit
    Feb 2020
    Ort
    In einem Forum.
    Beiträge
    73

    Vor dem Winter




    Sommer ist‘s, die Blumen leuchten,
    Fern ist die zerbrochne Stadt.
    Der Himmel ist vom Blütenduft betrunken,
    Blau lacht er über dir. Die Wiese satt.
    Und du wartest. In der feuchten,
    In kühler Gruft,
    Im Erdreich schon versunken.
    Die laue Luft,
    Wie Bäche klar,
    Streicht der Wiese durch das Haar.
    Bei dir schläft dein Kamerad. Was mag er träumen?
    Sonne wärmt das Blut auf seiner blassen Stirn.
    In den reich begrünten Bäumen
    Scherzen Vögel. Auf den Hängen ruht der Firn.
    Das Licht legt sanft die Hand
    Auf dunkles Eisen.
    Warte, bis schon bald dem Land
    Die Züge rot entgleisen.
    Geändert von Vogelsucher (26.03.2020 um 11:38 Uhr)
    Der Wind ist dem Frierenden ein kalter.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. 4.) Winter
    Von Swirly im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.10.2006, 14:52
  2. Winter
    Von Kirbenee im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.05.2006, 19:38
  3. Vor dem Winter
    Von Gañán im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.05.2006, 20:55
  4. Der Winter
    Von minit-mausl im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.04.2006, 13:52
  5. Haikus - Von Winter zu Winter...
    Von BlueChaos im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.03.2003, 04:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden