Ich sehne mich nach langen Sommernächten
nach dem knisternden Feuer
und den lachenden Gesichtern
Die fröhliche Musik in der ausgelassenen Feier

Wir liegen in einer warmen Decke
Schauen in die Sterne hinauf
du schenkst mir deine Kette
und beide sind wir wohlauf

Singend tanzen wir am Waldrand
vergessen die Zeit
geniessen den Abend
und jeder Schluck des Weins schmeckt besonders gut

Solche Sommernächte vermisse ich
in meinem Zimmer zähle ich die Tage
und schreibe dieses Gedicht