Dahoam is dahoam und ned fuad,
do loss ma d Kircha na im Dorf
und d Lufd is seibriga, is guad.

Bloz hom derma oiwei vai gnua;
wenn ma oisand beinand hand
kann oiwei na oas, a zwoa dazua.

Da Vadda hod friarasd scha gsogd,
wos aufn Disch kimmd wird gessn
und do hod ma a nix dageng kobd.

Im Dorf gibz mehra Fakl ois Leid
und mehra Bam ois Heisa gibz a -
oise is gleich, damois und heid.

Nadierle ned ois, do wads o aus!
Heisa wogsnd wia d Schwammal;
de Leid lem o in Saus und Braus.

A da Vaiz gnoggand a boa Fischa,
d Buam boizn wieda as Fensda ei
und zoin muas da Sepp, is o gla.

D Voreine kehrnd beim Wirt ei,
gessn wird a Bron und a Schnitzl
und da Pfarra is a mid dabei.

Do gibz a koa so moz Tam-Tam
mia brauch ma ned de Promis,
mia hamma unsane Nochban.

Do is de Waid na in Ordnung,
solang koa Sirene ned gehd
und ma d Sterbgloggn ned head.