Seite 19 von 19 Erste ... 9171819
  1. #271
    Registriert seit
    Apr 2020
    Ort
    Bei Yan
    Beiträge
    889
    Zitat Zitat von Claudi.
    Hallo Lé,


    "oft nicht" passt schon. Das Schiff in der vohergehenden Einfachsenkung ist ja auch ein ziemlicher Brocken.

    "Euch" und "durch" (Pronomen und Präposition) sind, auch wenn sie sich länger sprechen als "mich" und "in", keine bedeutungsschweren Silben. Solche reinen "Bauwörter" sind eher problematisch, wenn sie auf der Hebung eines zweisilbigen Fußes stehen. Davon hast Du in Deiner Überarbeitung noch ein paar drin, die ich Dir blau mache. Ungleiche Doppelsenkungen hast Du Dir schon gut abgewöhnt. Da habe ich nur noch eine unschöne gefunden, die ich grün mache.

    Wacht doch auf! Ich rufe - vom Friedhof der Göttergestalten.

    Gottheiten, Götter und Götzen - ins Leben gerufen durch euer
    Denken, sie haben enttäuscht, verblassten im Lauf der Geschichte.
    Gibt es jetzt neue Mächte, die euch im Plane bewegen?
    Spart euch die Mühe der Wahl! Sie würden verrotten wie
    Tempel im Sand der Zeiten, und selbst die geheimen Verschwörer,
    sinken im Staube dahin, wie auch die Reichsten der Erde,
    Kanzler, Minister, Eliten - denn weltliche Macht wird vergehen.

    Wägt und erkennt unsre Welt: die dunklen Mächte, die alles – "unsre" in der Senkung stört hier kaum, weil die Stammsilbe eines Verbs (kennt) eine ausreichend starke Hebungssilbe ist, um das Ungleichgewicht aufzufangen.

    lenken, wie auch das Chaos - sie werden im Geiste geboren. – hier hätte ich eher "wie" betont, ich habe es nur gleich behandelt wie das vorige "wie auch"

    Fietje, zu Deinem Versuch komme ich später noch. Eigentlich fände ich solche allgemeingültigen Sachen, die immer wieder auftauchen, besser im Übungsfaden oder im Sammelfaden aufgehoben.

    LG Claudi
    Hallo Claudi, danke für die Einordnung:

    Jedesmal wenn man ein neues Qualitätskriterium in das Spiel der eigenen Worte einfügen mag, entsteht ein bisschen Verwirrung.

    Deshalb noch ein, zwei Fragen zu diesen Dingen:

    Zu dem Gaudivers: "Über die Feiertage ist Dampfschifffahrt oft nicht möglich"
    In meinen noch nicht einmal so gut geschulten Ohren klingt er nicht wie ein Hexameter, obwohl er die wichtigsten Kriterien zu erfüllen scheint. Ich schreibe mal, was mir dazu einfällt :

    - Feiertage ist eine einseitige Senkung mit einer sehr kurzen Silbe ("schwer" und "leicht" sind Begriffe, die ich mir bisher nicht eindeutig erschließen und merken konnte).

    - Dampfschifffahrt ist das Gegenteil vom Feierabend

    - die Zäsur ist schwach

    - die Doppelsenkung am Anfang "über die Fei" ist seit euren Hinweisen für mich verdächtig, was das Spiel ganz kompliziert macht. Die Artikel "der" und "die" oder so etwas wie "Ihr", Dir" und "Wir" geraten halt sehr häufig in eine Doppelsenkung.

    Was gibt es für dich zu dem Gaudivers zu sagen?

    Gruß L
    "Die Leute die den Reim für das Wichtigste in der Poesie halten, betrachten die Verse wie Ochsen-Käufer von hinten."
    Georg Christoph Lichtenberg


  2. #272
    Registriert seit
    Dec 2017
    Beiträge
    135
    Hallo L'étranger!

    Zu allem, was ich oder Claudi hier schreiben, kann ich dir Stellen nennen bei wirklich klugen Leuten, die ich wahnsinnig achte, - in denen das genaue Gegenteil behauptet und nachvollziehbar begründet wird. Und zu jeder Erscheinung im Vers, von der Claudi oder ich sagen "Das macht' man aber besser so", kann ich dir - und das ist nicht als Übertreibung gemeint - Hunderte von Versen nennen, die es genau so nicht machen, die bewusst einen anderen Weg gehen; und das sind dann auf ihre Weise gute Verse von Dichtern wie Goethe oder Brecht ... Es gibt keine einfachen Antworten. Die gibt es nie bei einer Erscheinung, die seit 2600+ Jahren in der europäischen Kultur heimisch ist und in einem halben Dutzend Nationalliteraturen ihre jeweils eigene Ausprägung erfahren hat. Und das ist ja auch gut und richtig so - wenn ein Hexameter etwas wäre, das man sich durch Anschauen eines fünfzehnminütigen Youtube-Videos aneignen könnte, wäre das wahrscheinlich die fünfzehn Minuten nicht wert ...

    Den Artikel "der, die, das" kannst du ohne Bedenken in jeder Doppelsenkung gebrauchen, allerdings nicht auf der Hebungsstelle; das Relativpronomen "der, die, das" ist dagegen auch hebungstauglich.

    Dein "Gaudivers" ist ein Hexameter, aber kein besonders guter. Die Theoretiker haben zum Beispiel viel Hirnschmalz verwendet, zu klären, ob ein Trochäus wie in "Feiertage" mehr Gewicht hat als einer der Form "Feiern lohnt sich"; aber ich glaube, das muss man noch nicht vertiefen.

    Morgen, am Feiertag, sind Dampfschifffahrten unmöglich.


    "Dampfschiffahrt" wird ja erst ein Problem, wenn es als Daktylus gebraucht wird - die klassischen Beispiele der Metriken sind da "Holzklotzpflock" und "Rotweinglas"; das kann in deinem Vers aber nicht sein, da ist's ein "X x X".

    Gruß,

    Ferdi

Seite 19 von 19 Erste ... 9171819

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Ist das ein Hexameter?
    Von Evermore im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.02.2012, 08:26
  2. Hexameter
    Von Irrer Physiker im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.11.2006, 00:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden