Seite 2 von 2 Erste 12

Thema: Dotcomland

  1. #16
    Registriert seit
    Apr 2020
    Ort
    Bei Yan
    Beiträge
    574
    Lach, ja, alles ok.
    Man hat mich ermutigt, zu glauben, ich lebte an einem absurden Ort auf einem unbedeutenden Planeten am Rande einer kleinen Galaxie in einem langsam erkaltenden Universum.

  2. #17
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    1.085
    Zitat Zitat von L'étranger Beitrag anzeigen
    Lach, ja, alles ok.
    Lach du nur, ich habe weiter an T2V1 gearbeitet. Wie findest du diese Annäherung (siehe ganz oben) ..., aber immer noch nicht, ich, ich weiß nicht. Kann man denn jemals ein Gedcht überhaupt als fertig betrachten? Hast du ein Gedicht, welches wirklich fertig ist Le? Wann kommt man zum Punkt? Da bin ich wieder bei ohne Punkt Session. Gibt es überhaupt eine Session ohne Punkt? Ich glaube, meine, derartiges habe ich noch nie erlebt. Weder in der Poesie, noch in der Musik.

    Die Frage ist doch eher:



    Gibt es einen Punkt?
    oder
    Gibt es keinen Punkt?
    oder
    to be?
    or not to be?

    Auf Dotcom wird man doch geholfen, oder?

    lg
    .
    .

    . . . .
    Fietje

  3. #18
    Registriert seit
    Apr 2020
    Ort
    Bei Yan
    Beiträge
    574
    Hallo Fietje,

    du fragst, ob Gedichte jemals fertig werden?

    Bei mir ist es eher so, dass ich mit den Gedichten fertig werde als sie selbst. Ich komme immer noch sehr schnell an den Punkt, wo ich es nicht mehr besser kann, und nur noch verschlimmbessere ...
    Dann hilft nur Zeit. Weg damit zumindest für eine ganze Zeit.

    Ich bin aber generell ein Mensch, den es nicht in die Präzision treibt. Trotzdem, du merkst es ja, habe ich kaum ein Gedicht, das ich mal geschrieben habe, jemals völlig vergessen. Sie tauchen plötzlich immer wieder irgendwo auf.

    Dein neuer T2V1 entzieht sich mir: ich könnte kaum sagen, was du da meinst. Insofern möglicherweise entweder ein Fall für größere Gedichtexperten oder eine Verschlimmbesserung.
    Aber vielleicht ist auch einfach der Groschen nicht gefallen. Das wär nicht ungewöhnlich bei mir; ich denke immer noch sehr abstrakt (wie ein Naturwissenschaftler halt).

    Gr Lé.
    Man hat mich ermutigt, zu glauben, ich lebte an einem absurden Ort auf einem unbedeutenden Planeten am Rande einer kleinen Galaxie in einem langsam erkaltenden Universum.

  4. #19
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    1.085
    Le du hast recht, ich lasse diese Verse ebenfalls vorläufig ruhen. Vlt. in ein paar Wochen greife ich die Sache wieder auf. Ich schreibe also weitere Varianten für T2V1 zu den bereits bestehenden 3 Varianten, parke eine und ziehe weiter:

    dies fucking Virus ja, ich mein- Corona
    (K)ein Virus, ein Licht umgibt die Welt, Corona
    ein Virus tja, o heilige Corona
    . . . . . . =
    kein Licht, ein Virus, heilige Corona
    wohin
    ein Virus krönt dich heilige Corona
    wohin?

    Behalten wir die heilige Corona in Erinnerung, übersetzt also die heilige Krone. Die Lichtkrone die für ihren Glauben mit dem Tode bestrafft wurde. Die heilige Corona, eben nicht eine Heilige die wir in Zeiten von Corona als Schützerin vor einer Infektion anrufen sollten, sondern als eine Heilige, die ihre Krone, ich nenne sie ihre Lichtkrone, nicht ablegen wollte. Ihr Glaube, ihr unzerrüttbarer Glaube an das Licht der Welt möge uns heilig sein.

    Corona

    Märtyrerin
    Heilig
    Geboren vermutl. 161 o. 271 n.Chr.
    Corona/Latein - deutsch in etwa Krone, Kranz oder Heiligenschein (also Licht)
    verheiratet ang. mit dem Krieger Victor, den man im Zuge der Christenverfolgung tötete, wie auch Corona selbst.


    Das Corona Virus hat angeblich eine Kronenform, vermutlich deshalb der Name. Der Corona Virus und die heilige Corona haben also nur bedingt etwas miteinander zu tun. Eigentlich haben sie nur den lateinischen Namen gemeinsam.

    Anmerken möchte ich noch, in Q1 V3 wurde das alte Laptop gegen ein modernes Tablet getauscht, besser.., hat ja auch eher Schreibtafelcharakter.

    so denn

    lg
    .
    .

    . . .
    Fietje



    ach ja, die Klammer noch, die fiel dir in #12 heraus
    . . . . . . . . . [
    Geändert von Butenlänner (Gestern um 02:23 Uhr)

  5. #20
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.662
    Na ja, ich finde nicht, dass dich diese Form sehr einschränkt, fietje, du bewegst dich ja in jeder Form nach deinem Maß der Dinge.

    Ich fand jedenfalls gut und eure Besprechung sehr unterhaltsam.

    Lieben Gruß
    albaa

  6. #21
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    1.085
    Danke aalba, die Besprechung ist dermaßen wichtig für uns, sie bringt Inspiration! Wir dürfen auch nicht vergessen, wir sind auf Dotcom! Du schreibst hier und viele andere hochbegabte Autoren auch, wir wollen uns entwickeln, egal ab wo und wohin. Da bin ich sehr froh solche mitdenkenden Geister wie Le und dich hier haben zu dürfen. Auch Dotcomland hat sich aus unserer aller Kommunikation entwickelt. Dafür danke an alle hier. Mittlerweile bin ich auch zufrieden mit dem Gedicht und seiner filligranen Illustrationen. Auch wenn ich doch sagen muss, Gedichte sind niemals fertig...
    lg

    .

    . . .
    fietje

  7. #22
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Im wilden Süden
    Beiträge
    4.275
    Euch zweien geht's aber richtig gut sonst. bleibt gesund. lg W.
    Keine Signatur ist auch eine. Die andere wurde gelöscht.

  8. #23
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    1.085
    Ja Walther, uns zweien geht es richtig gut sonst. Bleiben Sie auch froh und munter trotz pandemic corona, wir lesen uns hier auf





    . . . . . . . . . . . . . . . . . l g


    .

    . . . . .
    •. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .•
    . . . . . . . ° ø f i e t j e . B u t e n l ä n n e r ø °

    .

    .

    .


    .

    .
    Geändert von Butenlänner (18.06.2020 um 04:27 Uhr)

  9. #24
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.662
    ach könnt ich sanft Euch schmeicheln, Muse
    ich wollt Euch jeden Morgen klangvoll küssen
    das Tablet werden Sie nicht tragen müssen
    und klar, die Wäsche, Höschen, Socken, Bluse

    ich habe keine, seit Euch sicher, Triebe
    den Abwasch, ja doch klar, das Klo blieb sauber
    im Garten gießen für den Blumenzauber
    Mercedes, Eure Hochheit, klar, nur Liebe

    ach nee, ich sitz allein, allein zuhause
    und träume wild herum, mal laut, mal stumm
    ich weiß, ich bin vielleicht, kann sein, Banause

    kein Licht, ein Virus, heilige Corona
    wohin? Ich surf im Dotcomland herum
    und suche Euch, wen sonst – K a l l i o p e i a
    Ok, fietje, hierher hat mich der Mit Sonnett spielen-Faden geführt.

    Der Versuch die Muse entsprechend respektvoll (Pluralis Majestatis) zu bezirzen, ist dir offensichtlich gelungen (ich bin ganz erstaunt, was Musen heute so alles anhaben) allerdings scheinen dich ihre Küsse ein wenig verwirrt zu haben, oder habt ihr gar zusammen was geraucht
    und dann hat dich die Schöne am Ende doch ungeküsst stehen lassen - mit der heiligen Corona? - also unter uns: ich vermute ja, die beiden sind homphil!?

    Lieben Gruß
    albaa

  10. #25
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    1.085
    Homphil, also die gemeine Homophilie ist ja die Tendenz von Individuen, andere Individuen zu mögen und mit ihnen in Interaktion zu treten, wenn diese ihnen ähnlich sind, zumindest gilt es derart neutral im sozial homophilen Sinne. Hinsichtlich biologischer und sexueller H. streikt mein Gehirn gerade und ich bin Nichtraucher werte aalba, aber dem Li ist bestimmt vieles zuzutrauen, jedenfalls hat eine Autorin keinen großen Einfluß auf mögliche Assoziationsketten. Nein, beide haben mich innig geküsst, ohne Höschen, sonst würde dieses Sonett ja nicht stehen, oder?
    Danke für dein Lob hinsicht der fantasiehaften Trennung und Zusammenführung der Pluralis Majestatis.
    Was meinst du liebe aalba, ließe sich T2V1 noch steigern?

    dies fucking Virus ja, ich mein- Corona
    (K)ein Virus, ein Licht umgibt die Welt, Corona
    ein Virus tja, o heilige Corona
    . . . . . . =
    kein Licht, ein Virus, heilige Corona
    wohin
    ein Virus krönt dich heilige Corona
    wohin?


    lg

    .

    . . . .
    fietje

  11. #26
    Registriert seit
    Apr 2020
    Ort
    Bei Yan
    Beiträge
    574
    Hi Fietje,

    meine Favoriten:
    1. dies fucking Virus ja, ich mein- Corona
    2. ein Licht, kein Virus, heilige Corona

    wohin? Ich surf im Dotcomland herum
    und suche Euch, wen sonst – K a l l i o p e i a,

    Gruß Lé.
    Man hat mich ermutigt, zu glauben, ich lebte an einem absurden Ort auf einem unbedeutenden Planeten am Rande einer kleinen Galaxie in einem langsam erkaltenden Universum.

  12. #27
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.662
    Zitat Zitat von Butenlänner Beitrag anzeigen
    Was meinst du liebe aalba, ließe sich T2V1 noch steigern?

    dies fucking Virus ja, ich mein- Corona
    (K)ein Virus, ein Licht umgibt die Welt, Corona
    ein Virus tja, o heilige Corona
    . . . . . . =
    kein Licht, ein Virus, heilige Corona
    wohin
    ein Virus krönt dich heilige Corona
    wohin?


    lg

    .

    . . . .
    fietje

    Nein, im Moment jedenfalls nicht

    ... ohne Höschen, sonst würde dieses Sonett ja nicht stehen, oder?
    denn in diesem Sinne würde ich meinen, dass Corona, auch - selbst wenn sie Nichtraucherin ist -, im Moment -metaphorisch gesehen - einfach zu durchgefickt ist, um als Quelle klarer Gedanken oder gar Verse zu dienen.

    LG albaa
    Geändert von albaa (20.06.2020 um 12:42 Uhr)

  13. #28
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    1.085
    Zitat Zitat von albaa Beitrag anzeigen
    denn in diesem Sinne würde ich meinen, dass Corona, auch - selbst wenn sie Nichtraucherin ist -, im Moment -metaphorisch gesehen - einfach zu durchgefickt ist, um als Quelle klarer Gedanken oder gar Verse zu dienen.
    LG albaa
    nein nein, keinesfalls, obwohl sie mich ganz schön rangenommen hat.
    Metaphorisch betrachtet wurden die Coronas allenfalls An-gedacht und das betrachte ich schon als Erfolg. Wer will schon über die heilige Corona, die für ihren Glauben in den Tod ging, sinnen. Wozu, christliche Langeweile droht? Offensichtlich ihre Verklärung? Wird ihre Mystifizierung zugunsten einer kirchlichen Obrigkeit offensichtlich? Sie starb für Ihren Glauben, statt irgendwelchen selbsternannten Heiligen zu opfern und zu dienen, ich meine, du hättest damals die Corona verstanden, vlt hättest du sie unterstützt, viele waren auf ihrer Seite.
    Zu durchgefickt sind auch nicht die Kränze, die Kronen, die Symbolik in ihrer Entwicklung, die Zusammenhänge griechischer, römischer und christlicher Symbolik, das Licht! Die Metapher Licht, die Metapher Glauben vs den historisch annerkannten Fakten zur Christenverfolgung im römischen Kaiserreich und später. Durchgefickt, metaphorisch betrachtet, nein, metaphorisch betrachtet fängt es erst an zu wirken, ob im christlich- oder poetisch metaphorischen Sinne, spielt keine Rolle, vorerst, wurden die Coronas nur An-gedacht.

    lg
    .

    . . . .
    Fietje

Seite 2 von 2 Erste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden