Im Paradiesgarten

Tomaten, schon im März gesät,
Nach dem Auflaufen pikiert,
Um im Jahr nicht allzu spät
Auszusetzen, was verführt.

Siebzig Pflanzen sind's geworden,
Im Frühbeet kräftig gezogen,
Geschützt vor Winden aus dem Norden,
Danach zur Rankhilf' gebogen!

Schau'n wir mal, was das dann gibt,
Wenn die grünen Sträuchlein treiben
Früchte, welche jeder liebt,
Damit gesund wir weiter bleiben.

Abends, mittags gibt’s Tomaten,
Denn so schmecken wir den Süden,
Weil die Virologen raten:
Bleibt daheim – bei Früchten, Blüten!

Ja, man muss sich nicht gefährden,
In Coronazeiten reisen,
Sich einfangen Virusbeschwerden,
Wenn daheim Tomaten reifen.


©Hans Hartmut Karg
2020

*