Der Himmel, mit dem Gefieder aus Wolken,
ein Tor, durch das die Zeit zu uns steigt,
langsam herab, an den Türmen der Kirche,
die sich Stein für Stein ins Blaue zu bauen scheint,

Wie eine Sinfonie Haydns uns
manchmal erahnen lässt
das ein Raum sich öffnet, der keine Wände hat,
steigt im blau-weißen Pyschama
ein Engel die steinerne Brücke hinab

und Umarmt mich: die Tür ist geöffnet.