1. #1
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    2.212

    Pfingstausflug

    Die Woche fing an mit dem Pfingststauverkehr,
    gehörnt waren mehrere Tiere.
    Man stierte und scharrte, und hoch ging es her,
    doch Ochsen sind längst keine Stiere.

    Die Hornochsen stehen am Hornochsenberg,
    auf Schlauch und zuweilen Neurosen.
    Besonders neurotisch gehts heute Werk,
    als Pfingstochse pfingstlich mit Rosen.

    Dann fahren sie wieder gemächlich zurück:
    die Lust, ihren Trieb und auch Laune
    und stehen wie immer mit silbrigem Blick
    einsilbig mit Kühen am Zaune.
    Geändert von Anjulaenga (13.06.2020 um 12:39 Uhr) Grund: Ortogravieh Anmerkung Butenlänner, Vorschlag Gugol

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    1.201
    Ei Anjulaenga,
    gewagte Komposition, die sicherlich auch andere Lesarten verkraftet. in einer Schnellixung ergaben sich überraschend schöne Muster. Gecheckt in DTHS. S3V4 fiel ins Auge, einmal wg des fehlenden "I`s", zum anderen weil er einen Fuß kürzer ist wie seine Mitspieler in S1/2.


    Die Woche fing an mit dem Pfingststauverkehr,
    xXxxXxxXxxX
    gehörnt waren mehrere Tiere.
    xXxxXxxXx
    Man stierte und scharrte, und hoch ging es her,
    xXxxXxxXxxX
    doch Ochsen sind halt keine Stiere.
    xXxxXxxXx

    Die Hornochsen stehen am Hornochsenberg,
    xXxxXxxXxxX
    auf Schlauch und zuweilen Neurosen.
    xXxxXxxXx
    Besonders neurotisch geht man heut zu Werk,
    xXxxXxXxXxX
    als Pfingstochse pfingstlich mit Rosen.
    xXxxXxxXx

    Dann fahren sie wieder gemächlich zurück:
    xXxxXxxXxxX
    die Lust, ihren Trieb und auch Laune
    xXxxXxxXx
    und stehen wie immer mit silbrigem Blick
    xXxxXxxXxxX
    einsilbg mit Kühen am Zaune.
    XX² xXxxXx

    Block:


    xXxxXxxXxxX
    xXxxXxxXx
    xXxxXxxXxxX
    xXxxXxxXx

    xXxxXxxXxxX
    xXxxXxxXx
    xXxxXxXxXxX
    xXxxXxxXx

    xXxxXxxXxxX
    xXxxXxxXx
    xXxxXxxXxxX
    X???XxxXx


    lg
    .

    . .
    fietje



    .

    .

    .

    DTHS (DieterThomasHeckSprechweise)

  3. #3
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    2.212
    Lieber Butenlänner,

    der kürzere Fuß schafft eine kleine "Zäsur", was mEa. gut dahin passt.
    Danke für dein intensives Drüberschauen!
    L.G.A.

  4. #4
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    1.201
    Liebe Anjulaenga,

    ja, ja, jetzt sehe ich es auch, feine Zäsur. Mehrdimensional. Ha, da wären wir wieder bei der inneren Form von Gedichten... .

    doch Ochsen sind halt keine Stiere.
    x X x x X x x X x
    als Pfingstochse pfingstlich mit Rosen.
    x X x x X x x X x
    einsilbg mit Kühen am Zaune.
    X x² .x X x x X x


    lg


    .

    . .
    fietje

  5. #5
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    2.212
    Zitat Zitat von Butenlänner Beitrag anzeigen
    Gecheckt in DTHS.

    Was ist DTHS?

    L.G.A.

  6. #6
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    1.201
    Dieter Thomas Heck Sprechweise.
    ich bitte dich....
    ein Begriff von Le Trangers

  7. #7
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    1.757
    Hey, aus metrischen Gründen würde ich:
    S1Z4: doch Ochsen sind längst keine Stiere
    In deiner Formulierung muss man die Wörter doch sehr misshandeln, um Xxx zu bekommen. Ich denke, da würde jeder natürlicherweise "SIND halt KEIne STIEre" XxXxXx sagen.
    S2Z3: besonders neurotisch gehts heute zu Werk

  8. #8
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    1.201
    natürlich gugol, die Komposition lässt mehere Lesarten zu, gewiß. Aber ich meine es findet sich die größtmöliche Schnittmenge zwischen tonaler intention der Poetin und der Lesart, wenn eben, ich muss es noch deutlicher formulieren, wenn eben dieses Anjulaenga Gedicht: Pfingstausflug, in metrisch vollends unbefangener Art, eben in der DTHSprechweise erkundet wird, wie etwa schnelles Zeitunglesen... .

    S1V4:
    doch Ochsen sind längst keine Stiere

    S2V3:
    besonders neurotisch gehts heute zu Werk

    lg

    .

    . . .
    fietje

    kurzer Nachtrag: ach ja, S2V3, hier umarmen sich Taktung und inhaltliche Aussage, gewissermaßen, neurotisch

  9. #9
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    2.212
    Liebe Gugol/ Butenlänner,

    eure Verbesserungsvorschläge haben mich überzeugt. Habe sie dankbar verbaut, L.G.A.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden