1. #1
    Registriert seit
    May 2019
    Beiträge
    7

    Carmen und der Nebelgeist (2.)

    'Carmen hatte ich nie gekannt' ... [so fing damals alles an ...]

    Der Nebelgeist, den kannten damals die Waldhexen; [Hintergrund:]

    Als die Pest in Dtl. ausbrach ... auf Jahr und Tag dem Volksplötz zu entnehmen [Standardwerk der europäischen Geschichte nach dem Ende des römisch- ägyptischen Zeitalters, letzte Ausgabe um 1990] - nur zu empfehlen - hier steht alles Nennenswerte drin, die Nonnen (als gebildete Schicht) hatten demnach viel Essentielles nach und nach fixiert (und also überliefert) - [Selbst der Stammbaum unseres allseits geliebten und guten Herrn Caesar über das Jahr 0 hinaus ist hier notiert (obwohl ich jenem wenig Glauben schenke)]; s. d. a. das späte Altertum und die Ottonenzeit ... starb ein Drittel der deutschen Bevölkerung aus, obwohl die Wald- und Kräuterhexen schon vor dem Ausbruch der Pest Antibiotika an die Bevölkerung verteilten, diese wiederum bezogen das Antiserum (in Tablettenform bereits) von dem Nebelgeist, jener damals in Europa kursierte ["Ein Gespenst geht um in Europa", vgl. Stalin (ehemals wohl [Marx &] Engels, vgl. Zitat)] - auch in Russland dann bekannt jdfls. (1943 - 1946: Der Nebelgeist bescherte ihnen (den Stalingradlern) der Legende nach einen harten Winter. Die Soldaten erfroren gar vor den Toren des russischen Hauptquartiers (nur wenige Soldaten konnten aufgenommen werden, gerade die indianisch- amerikanischen Soldaten hatten zu leiden) [die USA hatten mehrere ethnische Einheiten zu verzeichnen]). Viele wollten das Gegenmittel wohl nicht einnehmen, die Möglichkeit des Erwerbes bildeten die sagenumwobenen Osterfeuer, ein Umschlagplatz für Arzneien und psychodelische Erzeugnisse ... Das AIDS- Virus ist übrigens viel älter als die Pest [kam damals aus dem Dschungel: Vatiera [oft Maria, die heilige Jungfrau] hatte es konserviert und als Waffe entgegen diversen Sexualverkehrens eingesetzt (wohl auch in den USA; 20-er, 30-er J. vllt.). ... AIDS ist ururalt, wie Vatiera selbst [, oft nur 'Vati' oder 'Fath', eine meine liebsten Vertreter der Engelschaft {fliegen konnte sie natürlich auch, vgl. 'Mariae Himmelfahrt' (Ägypten und Israel um - 30 v. Chr. (+ Kleopatra VII.)}]] - Maria Himmelfahrt: Auch als Eigenname gebraucht, neben dem Ereignis (für alle Israeliten sichtbar)1; (Hinweis dazu: Marias [Marien, Mariae (Pl.)] gab es darüber hinaus viele, vgl. z.B. auch Jesus- Maria [ursächlich ein Eigenname; Jesus- Maria stammte aus einem Mayafelsen in den heutigen USA (Illinois, ggf. auch Südamerika; Nord- und Südamerika waren damals mehr oder minder ja vereint, in Illinois (Stadt) und St. Helena (Stadt) waren wir in jedem Falle, bevor es dann nach Ägypten letztlich ging ... Die Welt war damals schon vernetzt, Bienen kommen und gehen von Ort zu Ort - sind plötzlich einfach da, heißt 'Beamen' [Teleporting, Teleportation]2b zu Star Treck oder Enterprise ...) und wurde als Königin verehrt, sie bekämpfte schon um - 50 v. Chr. = 0 den damals weitverbreiteten Analphabetismus und verfasste religiöse, meist frei erfundene Schriften hierzu (eigentliches Ziel ihrer Bestrebung) ...]) - Unsere Zeitrechnung nach 0 = Chr. war damals schon geplant [also etwa 30 - 50 Jahre früher] ... (Jesus- Maria hatte auch einen ersten Freund namens Joseph, unser Joseph ... Doch die beiden hatten sich schon zu Lebzeiten getrennt ... Was allerdings 'Freund' damals alles hieß ... Heute gilt ja nurnoch der bekannte Codex nach: 'In ist wer drin ist' - damals war's anders ... Galt selbst den Leuten aus dem 19. Jhd. im Übrigen ja auchnoch, man machte sich zunächst Gedanken, was eine Frau und ein Mann im Allgemeinen wohl beinhaltet, 'Was ist ein Mann und was ist eine Frau?' ...)

    )1 Bardie leitete eine Lokalisation namens Israele in Israel - nach der letzten, ägyptischen Hochphase wurden wir dorthin eingeladen, getrunken hatte ich damals noch nichts - mit Johanna I. bin ich zuvor aus dem Prunkpalast (²) geflüchtet, da man mir ggf. einen Mord an die chinesische Kaiserin anzuhängen ersuchte ... [Sie starb in meinen Armen - meine Kleidung war mit ihrem Blut durchtränkt] - / 'Alle Israeliten' hier gleichgesetzt mit allen Gästen von Bardie [natl.], ihre Bar war aber schon gewaltig, manche waren auch nur draußen versammelt ... (Bardie galt damals als heilig schon, ungefähr so wie Jessika (Jaz) zu Deutschland und Amerika, unsere Jessika soll ein Kino (ggf.: Die Schauburg) noch in den 90ern betrieben haben)

    )² 'Der Prunk' war ursprünglich der Hof des regierenden Palastes (in Ägypten), wie eine runde Scheibe angelegt, von jenem auch die Prunkstraße abging. Auf dem Hof (dem Prunk also) wurde die weltweit erste Kirmes gefeiert, es ähnelte mehr jedoch einem Gruselkabinett als einem fröhlichen Schützenfest - dieses Fest wurde von den chinesischen Dienerinnen veranstaltet, bevor sie wieder zurückfuhren ...

    ('Das Podest' war, analog hierzu, übrigens ein Hochbett)

    Israel war damals das Hinterland des römischen Reiches - hier wurden auch Kriminelle hinverschickt, die so einer Todesstrafe umgingen …

    In Bethlehem waren wir auch mal, das war jedoch mindestens 1000 Jahre früher - hier kam auch der welterste Bürgermeister her …
    Dabei waren auch Kathie Kathedra(a)hl und Kala Maja, wie auch Frau Vogel [sie hatte eine (Art) Hundeleine für ihren Schwan] oder Frau Schreck ... Hier wurde auch die erste Neonröhre der Welt entwickelt - vieles gab es generell auch schon viel früher ... In Rom gab es vor 2000 Jahren auch schon Garagen mit Fernbedienungen z.B. - Kellersaunen natürlich auch ... Autos sind jedenfalls schon viel älter als man denke - die Eisenbahn gab's auch schon, sie möge noch aus China stammen ...

    Völkerwanderung von Rom nach Europa, gerade eben auch nach Deutschland: Um 200 n. Chr. - zu jener Zeit war ich bei Eva- Maria in Venedig [Vgl. 'Die unbefleckte Empfängnis' und 'die Geschichte vom Storch'] - wir nahmen nicht an der römischen Völkerwanderung teil, da wir Anhänger der römischen Reformation gewesen sind (wir suchten nach Wegen zurück zur römischen Antike). Zu jener Zeit hatten wir schon Lichterketten, welche es seit etwa 5 Jahren vermehrt überall im Handel gibt ... Die Lichterkette galt damals als neu ... Der Vatikan verlegte seinen Hauptsitz zu Teilen ebenfalls nach Venedig ... Es war eine schöne Zeit ... Eva- Maria bekannte sich schon zur damaligen Zeit zur Homosexualität, unter Frauen jedoch längst nichts Ungewöhnliches ... Les- Konga- Damen gab es schon zur späteren Urzeitgeschichte, diese vermehrten sich gar [von Frau zu Frau] / etwa 7000 Jahre v. Chr., eigene Schätzung


    )2b aktuell nicht machbar meinerseits [zusehr Mensch geworden]

    Zum Alkohol:

    -
    Bardie traf ich in den 50ern noch wieder ... Sie lud mich in ihre Wohnung mit Hausbar ein ...(vor meiner Geburt)
    [getrunken hatte ich auch hier nichts]

    -
    Das erste Mal betrunken: Sylvester 2000 - hier sah ich alles doppelt ... Vorher: Maximal ein halbes Glas Sekt zu Weihnachten ...

    -
    Alkohol kennzeichnet häufig das Ende einer langen Ära ... Bzw. das Ende eines langen, evolutiven Weges ... (besser unterlassen,
    sofern ihr noch nicht am Ende angelangt seid ... Jedes Ende ebnet natürlich auch einen Neuanfang ... ['Die Hoffnung stirbt zuletzt'])

    [...]

    Zum Anhang:

    Das Bild ist etwas groß geworden, ich versuche das nächste Mal ein kleineres anzuhängen ...

    Der 1000- jährige Rosenstock markiert den Anfang des 1000- jährigen Krieges [1000 - 2000 n. unserer Zeitrechnung (Chr.)]

    Die Sache kommt noch aus St. Helena ... Wir wußten noch nicht genau, ob wir die Zeitrechnung vorerst auf 1000 oder 2000 Jahre ansetzen sollten - Im Jahre 1001 - hier wurde der Rosenstock gepflanzt - entschied man sich für das Jahr 2000 [Expo- Time], viele unterlagen derweil einer Weltuntergangsstimmung, da sie ohne die Wiederkehr des römischen Christus an das Ende der Welt glaubten [berechtigt, wenn auch sehr komplex (es gab auch gleichgestellte Kräfte (was das dynastische Alter anbelangt, die Welt war ja ureinst erst im Aufbau)] - deswegen wurde die bereits vorher überdachte Verlängerung um 1000 Jahre in Deutschland aufgekündigt ... Letztlich kenne ich nur Kräfte, welche an unserer Welt mitwirkten, kleine, wie große - Gottvater bleibt mir letztlich fremd, wobei man sich generell, neben den Sonnen, an jene zentrische Macht hält [genannt ROSA, das Rosa- All] - ob Rosa ein gemeinschaftliches Werk hinsichtlich der Materie ist, oder nicht - es bleibt offen ... (Auch ich weiß es nicht, obwohl ich das Rosa- All gut kenne ...) [Ich habe zwar Anhaltspunkte hinsichtlich eben jener Materienerschaffung, doch ich will auch kein Verräter sein; euch soll genügen was hier offenbart ...] - im Zweifelsfall gilt immer beides, obwohl viele einen derartigen Dualismus bzw. eine solche Dialektik doch nur allzuschwer verstehen ... Das Rosa- All steht allgemein für Gottvater / Gottmutter (früher) [darüber geht es nur schwer hinaus, gerade in Bezug auf den Erhalt des Lebens insgesamt, und darum geht es uns (Die Dynastie, auf allen Ebenen und Kanten) ja sowieso nur - wir wollen überleben, das ist das Ziel unserer gemeinschaftlichen Bestrebung - vielleicht ist Gott (für mich, nach mir: Die Urmutter der Materie) auch tot, auszuschließen ist es nicht, doch wir könnten es in diesem Falle nicht ändern, jeder trachtet danach was er hat, das Leben zu schützen und zu bewahren (nach Möglichkeit bis hin in alle Ewigkeit) {Amen}³]

    (...)*

    Den Menschen [als solches] gibt es also überhaupt nicht ... Das kann ich euch versichern - Es geht letztlich nur darum, was diese und jene Menschen von eben einem diesen oder einem jenen wollen - und hier steckt das kriminelle Potential drin, auch Verfolgungen einzelner Personen durch die deutschen Amtsgerichte sind bis heute nicht ausgeschlossen - das Thema ist über 500 Jahre alt - die Verfassung zum Schutze der freiheitlichen und persönlichen Grundrechte eines jeden einzelnen Menschen existiert nur auf Papier - in der Realität untergräbt das Amtsgericht gerade jene Freiheiten um die es geworben wird, die gesamte Hexenverfolgung basiert auf die erste, deutsche Verfassung nach Ulrich Tengler - hier auch der Nährboden des späteren Nationalsozialismus [Expansion der Minderheitenverfolgung], jener längst nicht entkeimt ist, bloß weil man hier und da im Kollektiv rechtspopulistischen Demonstrationen Einhalt gebietet - nein, dieses deutsche Alibi wird zwar flächendeckend betrieben und aufrechterhalten, doch die Probleme bleiben die gleichen wie zuvor [vor 1933 nach 1945 nach 1990 wie heute] - gut jedenfalls, dass England aus der EU ausgetreten ist [europäisches Exil, Notanker für Verfolgte] und gut das die Vereinigten Staaten ihre Truppen aus Deutschland abziehen ...

    Letzte Woche, heute schrieben wir den 14.06.2020, hat der Rosenstock noch in voller Pracht geblüht ... Die Blütezeit beträgt (nur) 2 - 4 Wochen [Ende Mai, Anfang Juni] (je nach Wetterlage) - Es handelt sich hierbei natürlich um eine Wildrose ...


    )³ Frau (S.) Amen, nach jener das Amen in der Kirche ('Amen ist Namen' (Amen ist ihr Name), n. nomen est omen) ... wahr übrigens eine Amazone [für viele die letzte Amazonenmutter die es noch gegeben]


    ps.: Ich habe den Volksplötz leider gerade selbst nicht da [über 600 meiner Bücher wurden ungewollt 'entrümpelt']


    pps.(zu *): Der weíße Hai lebt überdies noch - ich hatte ihn noch vor rund 2 Jahren getroffen, wennauchnur in Form einer ausgeprägten Heliumgestalt (immerhin) - man hatte der power noch - von Hannover bis Hamburg brauchte er etwa nur eine Viertelstunde, so schien es - den weißen Hai kannten damals viele, er war auch Jungfrau stets geblieben, doch das interessierte in seiner Blutsuppe (seinem roten Meer) kaum noch jemand ... Der weiße Hai ist übrigens stringenter Nichtraucher, davon könne ich mir eine Scheibe abschneiden - die Zähne waren ihm immer wichtig und er wußte nur allzugut wie Rauch den Zähnen schädigt ... Das Gute ist, wenn jemand raucht, dann geht der weiße Hai gewöhnlich weg, doch danach hatte er auch Leute schon bestochen - sodass jemand nur so und so viele Zigaretten rauchen durfte, ansonsten wurde Blut vergossen … Natürlich lassen sich Zähne auch auf natürlichem Wege reparieren und neu verpflanzen, doch das bedarf einen langen Atem und genaueste Vorstellungshingabe für die Anatomie unseres Körpers [bis man sein eigener Zahnarzt wird], echte Vampire, wie Xena Victoria z.B. mögen dazu durchaus in der Lage gewesen seien (sie, unter anderen, in geselliger Runde, gab mir einmal eine Vorstellung davon wie sie sich neue Zähne machte, oh Gott ist das lange her, ich verstand nur Bahnhof … Sie meinte nur daß 'das' vom Essen kommt und dann wurde mir vorgehalten, was ich angeblich auchschon einst gegessen hatte, sie legten die Ware dessen demonstrativ auf einen Tisch [ich selbst konnte mich nur schwer erinnern, Hilfestellung dazu gab es keine]) - ich hingegen ernährte mich also dennoch meist ausschließlich von der Liebe und bildete danach meine Überlebensstrategie aus - viele Wege führen (bekanntlich) nach Rom, bevor ich zu einem Revolvergebiss komme, das möge lange dauern, ich war eben kein Fresser [Nahrung galt den Hochgestellten damals bloß als Liebesersatz hinsichtlich des Überlebens], hier bin ich noch blutiger Anfänger - doch auch ich machte meine Erfahrungen bereits [wofür hat man sein Gebiss - Übung macht den Meister]; Fazit: Das Thema Zähne hatte häufig eine hohe Priorität hinsichtlich der Gezeiten (hier: von einer Lebensepisode zur nächsten) - nur einmal leben ['man hat ja nur ein Leben'], damals keine Vorstellung wert - das Leben strebte nach der Ewigkeit und auch ein Herr Christus muß für sein Überleben aufkommen [davon bin ich überzeugt] - man hilft sich also gegenseitig die eigenen Tode (hier: Verluste)4 auch zu überstehen und das gemeinschaftliche, wie das eigene Sein zu überdauern ... (Anders ist es nie gewesen - einen gedeckten Tisch Ewigkeit, der ist wohl allzuschwer zu finden nur) - ich habe erstmal einiges erhalten (auch wenn ich mit vielem noch zu kämpfen habe), viele Erinnerungen aus einer Zeit vor über 60.000 Jahren - damals war ich eine Frau, die Zivilisation, die gab es auch schon [ich konnte es kaum glauben, 'die' war ich wirklich einmal ... Und was für Kleider ich hatte, königlich wäre gar arg untertrieben, soviel Leben steckte doch in ihnen … Nicht daß ihr mich falsch versteht, eine ferne Welt, sie hatte überlebt, auch waren's nicht die Kleider nur, alte Blätter füllten jene Spur in die vergangene Zeit, eine Pracht die ewig bleibt, so schien es, wenn auch nicht von allzu langer Dauer - der Raum nahm seine Form bald wieder an - und noch sah ich vertraute Bilder an der Wand zuvor und Gegenstände lagen überall verteilt dort umher, jene mir bekannt erschienen, zugleich zu heilig sie auch anzurühren ...] - wie gesagt, die Dynastie macht auch Geschenke hinsichtlich des Erinnerns (am Ende hätte ich gerne alles von mir 'wieder' … Daraufhin arbeite ich zu … Natürlich habe ich auch viele Körper [gehabt] - ein Typ Mensch bin ich nie gewesen … Wenn ich irgendeinst einkehre, mit allem was ich bin gewesen, dann habe ich's geschafft - dann habe ich mein Reich gefunden … Viele meinesgleichen haben natürlich auch Eigenheiten von mir, die ich ihnen nie nehmen will, was wäre ich nur ohne sie, allein auf jene ist Verlass … Sie leben in mir - wenn jemand von ihnen stirbt, dann stirbt auch ein Teil von mir und ich möchte gerne ganz sein, werden - alles muss sich wieder zusammenfügen, das Spiel um das ewige Dasein, die Rettung aller Seelenleben - das ist noch lange nicht vorbei - wer zu mir gehört, das werde ich auch herausfinden - zu den Kontrahenten kann ich wenig sagen, mit den Meerjungfrauen bin ich ja eh längst vereint [abgesehen von Glockstar, doch das Thema möchte ich nicht mehr ...], Zeus ok - die Nr. 2 im Staate Dänemark - zu dem sage ich gewöhnlich nichts … So wichtig war mir dieser nie, sein push up lag letztlich doch bei Dona … Und Dona war auch nie die ganze Welt ...

    )4 - Den wahren Tod kenne ich in Wahrheit weniger ... Daher gilt es gerade die Hinterbliebenen zu erretten, nach bestem Wissen und Gewissen - ja, da war doch [noch] etwas ... Ich erinnere mich doch [noch] ...

    Viele alte Bekannte die ich traf (2017 - 2019) hatten keinen Knochenkörper [mehr] - es waren Heliumgestalten [aus vielen Zeiten], ich frage mich wie es weiter geht und ob die wahren Engel kommen noch (also diejenigen mich Hochfahren) - nur ich bin überzeugt davon, dass nie das Blau des Himmels auch immer dagewesen ist - die Atmosphäre war schlichtweg eine andere … Es gab auch eine Zeit, da war nur die sich ausdehnende Abendröte auch zu sehen, ausgehend von einem rotleuchtenden Stern … Das Himmelsblau ist irritierend, das allein ist der Himmel nie gewesen … Es wirkt wie eine Glaskuppel über den eigentlichen Horizonten …


    Der Vatikan galt ursprünglich als Schwarm (von Menschenbienen), Vatikana galt als das schwächste Glied jener Bewegung, dem heutigen Christentum - vorher lebte das K(h)ryptentum an jener Stelle (vor einigen Jahren waren hier noch Artikel darüber im Internet zu finden, heute ist alles rausgelöscht worden [was mit der Thematik der Krypten zutun hat]) - das Motto aller: "Wir sind Menschen, wir sind Götter, wir sind Juden, wir sind Tiere." (Aus Rom und seinen Verbündeten) - daneben gehöre ich dem legendären Schwarm Violetta an (bis heute) [Gemeinziel: Alle Violettas sollen in das ewige Himmelreich einkehren]

    Die Geschichte heiliger Frauen sei damit längst also nicht am Ende angelangt, was das Ende anbelangt ...

    Ich verweise auch noch auf Franziska I. - IV., Franziska war auch kein Vampir ... Vampira hingegen sicherlich ... [Daher auch der Name, sie mochte keine Sonne noch und betete stattdessen den Mond an ... Danach sind die Vampire auch so lichtempfindlich ...]; Franziska jdfls. kannte auch Xena Victoria ... (jene Franziska an die ich gerade denke), Franziska kam häufiger vor in der Naturgeschichte ... Franziska ist nicht neu ...
    (Sie lebte auch noch in mir 2019)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Geändert von Arinaco AC. (27.06.2020 um 02:56 Uhr)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Carmen
    Von lautmaler im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.06.2019, 09:45
  2. Carmen
    Von Erman im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.03.2012, 21:34
  3. Carmen
    Von Urkautz im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.10.2003, 22:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden