Thema: Schwirrvolk

  1. #1
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    5.665

    Schwirrvolk


    Schwirrvolk

    Früh werden die Lavendelblüten
    Vom Schirrvolke so reich beflogen,
    Wollen den Frühling uns behüten,
    Wenn wir den Tieren sind gewogen.

    Gesegnet sei die holde Minne,
    Wo Blütennektar sie antreibe,
    Für uns zu süßer, reicher Last.
    Fliege, Hummel, fliege Biene,
    Blütenstaub dann fein abreibe,
    Sei bei uns gern gesehener Gast!

    Was wären diese Frühlingstage
    Ohne das Zutun fleiß'ger Tiere?
    Wir wären niemals in der Lage,
    Zu schaffen Honig, Konfitüre.

    Bleibt, Schwirrer, uns lange erhalten,
    Denn mit Euch wird das Leben bunter,
    Wenn Ihr uns Eure Gaben spendet.
    Dem Gaumen sei Freude erhalten,
    Mache uns selig, reich und munter,
    Weil Ihr uns Euren Segen sendet.


    ©Hans Hartmut Karg
    2020

    *

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2011
    Ort
    Irgendwo am Niederrhein
    Beiträge
    1.478
    Das Gedicht hat mich ziemlich verschwirrt, es hummelt mir sozusagen der Kopf. Und wenn das Schwirrvolk erstmal die Stippeföttchen am Griffel reibt und der Pollenschlauch wächst ...

    Honig im Kopf?

    LG Sid
    Dichten und dichten lassen

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    5.665
    Vielleicht

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden